Tierpark Krüzen
Handy Welt
Handelshof
Rieckhof Eventplaner
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies

Fischbeks Oberliga-Handballer kassieren Klatsche gegen die Zweite der SG Flensburg/Handewitt

Azeez Oyewusi war wieder ein Fels im Fischbeker Tor. | Foto: ein/Holger Denecke

Neuwiedenthal/Fischbek. Die Oberliga-Handballer des TV Fischbek (TVF) unterlagen in ihrem ersten Saisonheimspiel der zweiten Mannschaft der SG Flensburg/Handewitt deutlich mit 22:35. Dabei sahen die rund 250 Zuschauer in der Arena Süderelbe in der ersten Halbzeit eine richtig gut aufgelegte Heimmannschaft. Das Team von Trainer Marius Kabuse wirkte von Anfang an "voll da" und wusste sein Spiel zu machen. Vom ersten bis zum letzten Spieler auf dem Feld stimmte die Leistung.

Dies zeigte auch wieder mal Azeez Oyewusi im Tor der Fischbeker, der gleich den ersten Siebenmeter der Gäste abwehrte. Und auch sonst sicherte er immer wieder seinem Team den Rücken. „Azeez war top aufgelegt“, sagte Kabuse erfreut. „Wir hatten auch eine sehr bewegliche Abwehr“. Der TVF zeigte sich gleichauf mit dem Unterbau des deutschen Meisters. Zwar hinkten sie zunächst noch immer knapp hinterher, aber beginnend mit zwei Toren von Dustin Misiak traf der Aufsteiger fünf Mal hintereinander und machte so aus einem 3:5-Rückstand eine 8:5-Führung.

Selbst Unterzahlspiele meisterten die Fischbeker weitestgehend ohne Gegentreffer und hielten die Flensburger auf Abstand. Mit einem verdienten Vorsprung von 16:13 ging Kabuse mit seinem Team in die Pause. „Die erste Halbzeit war wirklich sehr gut“, sagte der Fischbeker Coach. „Da haben wir konsequent unser Spiel durchbekommen und waren sehr variabel im Angriff“. Die bravourösen ersten 30 Minuten forderte dann jedoch ihren Tribut. „Wir haben sehr schnell gemerkt, wie intensiv die erste Halbzeit war und konnten einfach nicht mehr groß nachlegen“, bedauert Kabuse.

Die TVF-Mannschaft schaffte es nicht, das Tempo zu reduzieren und Sicherheit ins Spiel mit dem Ball zu bekommen. So schlichen sich immer wieder Fehler ein, die von den Flensburgern eiskalt mit erfolgreichen Tempogegenstößen bestraft wurden. Nur etwas mehr als drei Minuten hatte es gedauert, bis die Gäste gleichauf waren und dann mehr und mehr davonzogen. So hatten sie am Ende doch 13 Tore Vorsprung.

Insgesamt war Kabuse mit dem Spiel jedoch zufrieden: „Grundsätzlich kann ich der Mannschaft nur wenige Fehler ankreiden. Für das Spiel gegen Flensburg mit einem stark dezimierten Kader haben wir ein ordentliches Spiel abgeliefert. Wir müssen uns die erste Halbzeit als Maßstab für die Liga nehmen, denn mit so einer Leistung über zwei Halbzeiten holen wir unsere Punkte“. Sollte dies schon zum nächsten Spiel am kommenden Samstag gelingen, wäre die Lage für die Fischbeker trotzdem alles andere als leicht.

Denn dann geht es zum TSV Kronshagen. Die stehen nach vier ungeschlagenen Spielen mit acht Punkten allein an der Spitze. Der TVF steht nach drei Niederlagen zusammen mit der SG WIFT Neumünster auf dem vorletzten Tabellenplatz. Tore für den TVF: Aleksej Kiselev (6/2), Jan Niclas Kessler, Dustin Misiak, Peter Misiak (je 3), Malte Baumscheiper, Cuan Karaca, Marek Struss (je 2) und Jan-Malte Augustin (1).

Neuste Artikel

Tausende demonstrieren gegen Tierversuche

Über 7.000 Teilnehmer demonstrierten am Samstag in Neugraben gegen Tierversuche. | Foto: Niels Kreller

Neugraben. Tausende Menschen haben am Samstag in Neugraben ein deutliches Zeichen gegen Tierversuche gesetzt. Der "Soko ...

Weiterlesen

Gerd Wittleben und Nicole Kegel-Behr sind neue Titelträger beim S…

Gerd Wittleben  (Mitte9 ist neuer Vizekönig des SV Neugraben-Scheideholz. | Foto: ein

Neugraben-Scheideholz. Gerd Wittleben und Nicole Kegel-Behr haben sich beim Schlussschießen des SV Neugraben-Scheideholz...

Weiterlesen

Harburgs märchenhaftester Laternenumzug wieder in Marmstorf

Der Marmstorfer Laternenumzug vom Spielmannszug des Schützenvereins Marmstorf lockt wieder rund 2.000 Teilnehmer an. | Foto: Johannes Tapken

Marmstorf. Es ist wieder soweit: Der Spielmanszug des Schützenvereins Marmstorf lädt zum großen Laternenumzug. Der Ummar...

Weiterlesen

Traditionelles Handwerk bei "Sonntags im Museum - Meisterha…

Der Harburger Konditormeister Dierk Eisenschmidt zeigt im Freilichtmuseum am Kiekeberg, wie traditionell Baumkuchen gebacken wird. | Foto: FLMK

Ehestorf. Im Freilichtmuseum am Kiekeberg in Ehestorf wartet am Sonntag, 27. Oktober, eine besondere Leckerei auf die Be...

Weiterlesen

Inserate

Der Mix macht´s – die Kreativschmiede I Heidi Lühr

GrafikDesign | Illustration | Fotografie | Kunst | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

Inserat. Transparenz ist entscheidend, um Menschen zu erreichen. Jede Art von Kommunikation sollte berühren un...

Garten und Dekoration I Sabine & Thorsten Deutschkämer

Schönes für Drinnen und Draussen - Punkt für Punkt - individuell nach Ihrem Geschmack.

Inserat. Schönes für Drinnen und Draußen - Punkt für Punkt - individuell nach Ihrem Geschmack. Gar...

Oktoberfest bei BMW: B&K in Harburg präsentiert die neuen Modelle!

Beim Oktoberfest präsentiert BMW B&K in Harburg den neuen BMW 1er und den neuen BMW 3er Touring.

Inserat. Am 28. und 29. September geht es bei BMW B&K in der Buxtehuder Straße beim Oktoberfest rund: Stars sind der...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung