Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Rieckhof Eventplaner
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Handy Welt

"Legenden"-Treffen der Ex-Rasensportler am Sportplatz Rabenstein in Marmstorf

Auch diese acht ehemaligen Spieler aus der Aufstiegsmannschaft 1964 waren beim 11. Legenden-Treffen auf dem Marmstorfer Rabenstein dabei: Kurt Dierks (von links), Ulf Reder, Ewald Schiemann, Heinz Kohnen, Horst Offenhauser, Edgar Puchmüller, Peter "Piet" Kuhlmann und Hein Nachtigall. Aus diesen Legenden wurden als HSC-Team die Seniorenpokalsieger 1987. | Foto: ein

Marmstorf. Im Jahr 2008 beschlossen die ehemaligen und langjährigen Harburger Fußballspieler Edgar Puchmüller und Ulf Rehder vom VfR Rasensport Harburg (später Harburger Sport-Club, HSC), einmal jährlich ein Wiedersehenstreffen der Harburger Ex-Kicker rund um die erfolgreiche Rasensport-Meistermannschaft durchzuführen. Ergänzt durch den langjährigen Rasensport- und HSC-Betreuer Rudi Wolter finden seitdem - jeweils am letzten Freitag im September - diese Treffen der "Legenden" an alter Wirkungsstätte statt - auf dem Gelände des Sportplatzes Rabenstein in Marmstorf. Auch das älteste Vereinsmitglied Rolf Knupper nimmt mit 93 Jahren nach wie an den Treffen teil.

Im Jahr 2015 wurde das Treffen im Haus des früheren Rasensportlers Hein Nachtigall in Jesteburg duchgeführt - im Beisein der Ehefrauen oder Partnerinnen der Ex-Fußballer. Damals war auch noch der inzwischen verstorbene Werner "Stiggel" Stegmann dabei.

Rund 50 Jahre nach den vielen Erfolgen der damaligen Fußballmannschaften vom FC Borussia und dem VfR Rasensport Harburg, die auch danach als Harburger Sport-Club viele Erfolge feierten, gab es jetzt - wie schon in den Vorjahren - wieder ein Wiedersehen der Rasensport-Fußball-Legenden. Am Sportplatz Rabenstein in Marmstorf fanden seinerzeit die Heimspiele der Rasensportler und später des Teams vom Harburger Sport-Club statt. Nicht selten wurden die Spiele von mehr als 1000 Zuschauern besucht. Vor allem, als die Rasensportler 1964 für ein Jahr in die Regionalliga-Nord aufgestiegen waren.

Nachdem Ludwig "Eugen" Pöhler das Traineramt übernahm, gelang 1964 überraschend der Aufstieg in die Regionalliga-Nord. Da die Amateure des 2019 10 20 legenden1Hamburger SV nicht an der Aufstiegsrunde teilnehmen durften, mussten die Rasensportler ein Entscheidungsspiel gegen den TSV Uetersen austragen, welches 2:1 gewonnen wurde. Somit war Rasensport in der Aufstiegsrunde, die sie erfolgreich mit dem Aufstieg krönten.

An diese schönen Zeiten erinnerten sich die Ex-Kicker jetzt beim Wiedersehen, das mit rund 30 Harburger Ex-Kickern gefeiert wurde. Organisatoren des Abends waren wieder der ehemalige Klasse-Rechtsaußen und mehrfache Auswahlspieler Edgar Puchmüller, der auch eine Zeitlang Vertragsspieler bei Arminia Hannover war, Ex-Betreuer Rudi Wolter und Mittelfeld-Stratege Ulf Reder. Abgesagt hatten zum Bedauern der anderen Ex-Kicker die ehemaligen Rasensportler Harald Schettle und Manfred Pohla.

Dabei wurden viele Erinnerungen über Trainer, Betreuer und ehemalige Mitspieler ausgetauscht, über schöne Erfolge, aber auch verlorene Spiele auf dem grünen Rasen gesprochen sowie von den Fahrten zu Spielen bei den gegnerischen Teams geschwärmt und manchmal auch ein wenig gelästert.

Jedes Jahr treffen sich Harburgs Elite-Fußballer von einst auch, um in Erinnerungen zu schwelgen und um gemeinsam zu speisen und Spaß miteinander zu haben. Die Historie dieser Legenden-Treffen ist die Regionalliga-Mannschaft Rasensport 1964 mit dem ehemaligen Rasensport-Spieler und -Trainer Eugen Pöhler und die folgende Seniorenmannschaft, die mit einigen Borussia-Spielern verstärkt wurde und im Jahr 1987 die Hamburger Meisterschaft gewann.

Die ehemaligen Spieler von Borussia waren Hans-Jürgen Rindfleisch und Uwe Muhs. Zu den Rasensport-Leistungsträgern gehörten außer Edgar Puchmüller Ulf Reder, Piet Kuhlmann, Torhüter Heinz Kohnen, Harald Schettle, "Appel" Brunke, Werner Jackstieß, Heinz Opfer und weitere Ex-Kicker.

Betreuer der Senioren- und Herren-Elf war seinerzeit Rudi Wolter und Otti Wentzien. Zu diesem Kreis kommen die jeweiligen Ergänzungsspieler, Trainer und Begleiter der erfolgreichen Zeit, als sowohl das Team des FC Borussia als auch die Mannschaft des VfR Rasensport vor der Fusion der beiden Vereine zum Harburger Sport-Club (HSC) mit zu den besten Hamburger Amateur-Fußballteams gehörten.

Die Teilnehmer des Wiedersehentreffens erinnerten aber auch an die ehemaligen Rasensportler, die in den vergangenen Jahren verstorben sind. Das waren außer Werner Stegmann, "Appel" Brunke, Rainer Tzscheetzsch, Heinz Opfer, "Audi" Thiessen und Werner "Nana" Jackstieß und auch Werner "Seppel" Weiß, der vor knapp einem Jahr auf tragische Weise bei einem Verkehrsunfall in Meckelfeld ums Leben gekommen war.

Am 12. März 1970 fusionierte Rasensport mit der Borussia zum Harburger SC.

Anzeige

Neuste Artikel

Die Heideblüte beginnt

Sie ist eines der beliebtesten Ausflugsziele: Die Heide. Wie hier im Büsenbachtal in Wörme wird sie bald in voller Blütenpracht stehen.| Foto: Niels Kreller

Harburg Stadt & Land. Das Heideblüten-Barometer zeigt die gute Prognose an: Die Heideblüte hat begonnen. Rund um B...

Weiterlesen

Das Rote Kreuz im Herzen - Harald Krüger feierte sein 35. Dienst…

Mit seinem Gespür für humanitäre Aufgaben und einem perfekten Netzwerk ist Vorstand Harald Krüger (rechts, mit Ehefrau Dr. Sigrid Hülsbergen-Krüger und DRK-Präsident Lothar Bergmann) seit 35 Jahren für das DRK im Dienst. | Foto: DRK-Kreisverband Harburg

Harburg. Er ist das Gesicht des Harburger Deutschen Roten Kreuzes und dafür bekannt, sich für humanitäre Hilfe für M...

Weiterlesen

Thai-Massagesalon Asien Sbay darf endlich starten

Aranya Chuanchuchai und ihr Partner Andreas Michel freuen sich, endlich den Salon Asien Sbay für traditionelle thailändische Massage in Harburg eröffnen zu können. | Foto: Niels Kreller

Harburg. Am 1. August war es endlich soweit: Der traditionelle thailändische Massagesalon Asien Sbay in der Eißendorfe...

Weiterlesen

HTB-Juniorinnen: SV Ahlerstedt/Otterndorf war eine Nummer zu gro…

Das Frauen-Fußballteam des SV Ahlerstedt/Otterndorf war eine Nummer zu groß für die HTB U 17. | Foto: ein

Ahlerstedt/Otterndorf. Während andere Fußballteams noch warten müssen, durften die HTB-Mädels zum zweiten Mal nach d...

Weiterlesen

Inserate

Verstärkung für die Physiotherapie im Centrum

Lutz Hemmerling (2.v.L.) freut sich über die Verstärkung für das Team der Physiotherapie im Centrum durch Tom Sander, Selma Schmiedefeld und Marko Pesic (v.L.n.R.).

Inserat. Das große Physiotherapeuten-Team am Harburger Ring bekommt die gewünschte Verstärkung. Neben einer Therapeut...

Der richtige Wasserfilter - eine Entscheidung fürs Leben

Der richtige Wasserfilter für eine optimale Trinkwasserqualität ist eine Entscheidung fürs Leben.

Inserat. Wasser ist lebenswichtig, besonders in Form von Trinkwasser: sauber, gesund und jederzeit verfügbar. Für uns ...

Physiotherapie im Centrum innovativ

Physiotherapeutin & Stipendiatin Antonia Hupfeld bei der Videotherapie.

Inserat. Wie alle Harburger Unternehmen, passt sich auch die Physiotherapie im Centrum den durch die Corona Krise entsta...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.