Rieckhof Eventplaner
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Handy Welt

Handball-Frauen des Buxtehuder SV vergeben zu viele Chancen

Vereinswappen des BSV. | Foto: ein

Buxtehude/Metzingen. Die Handball-Frauen des Buxtehuder SV haben erstmals im Jahr 2020 verloren. Bei der TuS Metzingen unterlag das Team 17:32 (7:13). Der BSV vergab zu viele klare Torchancen und scheiterte immer wieder an Metzingens Torfrau Madita Kohorst. Trotzdem sah Trainer Dirk Leun positive Ansätze für das kommende Heimspiel gegen Frisch Auf Göppingen.Die überragenden Spielerinnen der Partie hießen Madita Kohorst und Lea Rühter. Die Torfrauen vernagelten quasi ihre Tore. Alleine in Durchgang eins wehrten sie zusammen 22 Bälle.

Dem gegenüber standen nur 20 Tore. Pech für den BSV war allerdings, dass Metzingens Kohorst mit 13 Paraden mehr Bälle abwehrte. Aber auch Rühters neun Paraden waren eine starke Leistung. Doch der BSV, der krankheitsbedingt auf Lone Fischer verzichten musste, scheiterte nicht nur an Kohorst. Unter anderem traf Annika Lott nur die Latte und Maike Schirmer warf aus guter Position am Tor vorbei. So häuften sich bis zur Pause insgesamt 17 Fehlwürfe, im gesamten Spiel 25, an.

Folgerichtig nahm der BSV einen Sechs-Tore-Rückstand mit in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel war weiterhin keine Besserung in Sicht. Mit einem 4:0-Lauf baute Metzingen die Führung auf 17:7 aus. Anschließend folgte ein kurzes Aufbäumen. Mit drei Toren in Serie verkürzte der BSV auf 12:19. Mit einer Auszeit nahm Metzingens Trainerin Edina Rott allerdings den Spielfluss aus dem Spiel des BSV. In der verbleibenden Zeit funktionierte quasi nichts mehr. Überhastete und unüberlegte Würfe führten immer häufiger zu Ballverlusten, die die „TusSies“ mit ihrem Tempospiel per Gegenstoß in Tor verwerteten. Der Rückstand wuchs von Minute zu Minute an.

Als das Spiel schließlich entschieden war, wechselte Dirk Leun durch. Jede Spielerin bekam ihre Einsatzzeiten. Metzingen drückte hingegen weiter auf das Gaspedal und gewann wie bereits beim 26:19-DHB-Pokal-Achtelfinale Anfang November deutlich. Für den BSV war das 17:32-Niederlage nach zuvor zwei Siegen die erste Niederlage des Jahres.

BSV-Trainer Dirk Leun: „In der Summe ist es ein enttäuschender Auftritt. In der ersten Halbzeit hatten wir eine engagierte Deckung, aber die zweite Halbzeit war indiskutabel. Unsere Wurfquote war unterirdisch. Das kann passieren, aber nicht in diesem Ausmaß. Wir hatten zu viele leichte Ballverluste und unüberlegte Würfe. Das hat dem Tempospiel von Metzingenin die Karten gespielt. Wir brechen unter dem Druck zusammen und werden überrannt. Wir müssen jetzt den Kopf oben behalten. Auf der ersten Halbzeit können wir aufbauen, auch wenn wir unsere Effektivität verbessern müssen. Am kommenden Wochenende haben wir ein wichtiges Heimspiel gegen Göppingen. Da wollen wir wieder zwei Punkte holen.“

Die Statistik zum Spiel: Spielfilm aus Sicht des BSV: 2:2 (5. Minute), 2:5 (10.), 5:7 (20.), 5:11 (27.), 7:13 (Halbzeit), 7:17 (36.), 12:19 (44.), 13:25 (52.), 17:32 (Endstand)Buxtehuder SV: Rühter, Filter, Luschnat 3, Düvel, Haurum 2, Dölle, Scherer, Gubernatis 1, Schirmer, Antl, Lott 4, Schneider 3/1, Golla 3, Prior 1TuS Metzingen: Kohorst, Roth, Zapf 6/3, Janiszewska 1, Pandza 1, Amega 5, Quist 1, van Wetering 4, Petersen 1, Kovacs 2, Niederwieser 4, Weigel, Hartstock 3, Haggerty 1, Korsos 3Siebenmeter:BSV 1/1 (Schneider 1/1) Metzingen 3/4 (Zapf 3/3, Petersen 0/1), Zeitstrafen:BSV 3 (Antl, Dölle, Lott) –Metzingen 1 (Zapf), Schiedsrichter:Timo Hofmann und Thomas Horath. Zuschauer: 1050.

Nächstes Spiel:BSV –Frisch Auf Göppingen (Samstag, 1. Februar, 16 Uhr)

Anzeige

Neuste Artikel

Harburger CDU bei Bundesvorsitzendenwahl auf Verliererseite

Uwe Schneider, Bundesdelegierter und Vorsitzender der CDU Harburg, nahm via Beamer und Leinwand aus seinem Wintergarten in Eißendorf am Bundesparteitag der CDU teil. | Foto: NIels Kreller

Harburg. Die Elbkonservativen haben kein glückliches Händchen, wenn es um die Auswahl und Festlegung auf ihre Favorite...

Weiterlesen

Drogenrazzia in Harburg und Buxtehude

Auch in Harburg, wie in der Winsener Straße eine Spielhalle, wurden bei der Drogenrazzia Objekte von der Polizei durchsucht. | Foto: HamburgNews

Harburg/Buxtehude. Insgesamt sechs Objekte durchsuchte die Polizei am Freitagnachmittag und -abend in Harburg, Neugraben...

Weiterlesen

Neu im Team Kulturhaus Süderelbe: Johannes Kirchberg

Künstler Johannes Kirchberg verstärkt das Team des Kulturhaus Süderelbe e. V. | Foto: Melanie Zwiehoff

Neugraben-Fischbek. Das Kulturhaus Süderelbe bekommt Unterstützung. Und zwar nicht von irgendjemandem, sondern von Joh...

Weiterlesen

Rauch im IC – Zug im Harburger Bahnhof evakuiert

Noch im Bahnhof suchte die Feuerwehr nach der Ursache für die Rauchentwicklung. | Foto: HamburgNews

Harburg. Einen großen Einsatz für die Feuerwehr löste Rauch einem Waggon eines IC im Bahnhof Harburg aus. Am Freitagn...

Weiterlesen

Inserate

Die Physiotherapie im Centrum ist weiter für Sie da

Auch während des erneuten Lockdowns ist die Physiotherapie im Centrum in Harburg von Inhaberin Sabina Kunze weiter geöffnet.

Inserat. Die Physiotherapie im Centrum ist, wie von den Behörden vorgesehen, auch ab dem 2. November 2020 weiterhin ge...

Helmut Egler belegt vierten Rang bei der European-Moto-Trophy

Das RED BARON MV Agusta Racing Team.

Hochgestecktes Ziel für die kommende Saison: Win the race! Inserat. Helmut Egler vom „RED BARON“ MV Agusta Racing ...

Torten im Außer-Haus-Verkauf im Hofladen & Café Obsthof PuurtenQuast

Der Obsthof PuurtenQuast in Neuenfelde im Alten Land ist ein magischer Ort, der alle Sinne anspricht. Hier gibt es Torten und Kuchen zum Abholen.

Inserat. Der Hofladen & Café Obsthof PuurtenQuast im Alten Land ist ein magischer Ort, der das Einkaufen regionaler...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.