Bellandris Matthies Gartencenter
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Rieckhof Eventplaner

Endlich wieder Fußball in Elstorf: Regionalligist Altona 93 siegt 3:0

Elstorf. Nach mehr als acht Monaten Pause gab es am Donnerstagabend wieder ein Fußballspiel an der Schützenstraße in Elstorf. Zum Auftakt der Vorbereitung auf die zweite Landesliga-Saison des TSV Elstorf gastierte der Traditionsclub und Regionalligist Altona 93 am Donnerstag in Elstorf. Nach einem großem Kampf und guter Defensivleistungen der Elstorfer Mannschaft unterlagen die Gastgeber am Ende noch durch zwei späte Gegentore mit 0:3 (0:0).

Mehr als 150 Zuschauer wollten wieder Live-Amateurfußball sehen. Nach erst drei Trainingseinheiten waren die Elstorfer natürlich dem höherklassigen Gegner, der unter semi-professionellen Bedingungen schon seit drei Wochen im Training ist, unterlegen. Trotzdem haben sich die Elstorfer sehr gefreut, zum zweiten Mal gegen eine Mannschaft aus der 4. Liga anzutreten. Alle TSVer haben alles gegeben, haben sich nach besten Kräften gewehrt und dem Gegner kaum klare Torchancen ermöglicht. Mit großem Engagement und guter Umsetzung der defensiv orientierten Taktik, gelang es der TSV-Mannschaft bis zur 65. Minute, ein torloses Remis zu halten.

Werbung

Altona 93 hatte zwar erwartungsgemäß deutlich mehr Ballbesitz, konnte sich aber vor allem im ersten Durchgang im letzten Drittel vor dem Tor der Gastgeber kaum durchsetzen. „Unsere Jungs waren nach der langen Fußballpause sehr motiviert in den Zweikämpfen, stellten die Passwege gut zu und ließen den höherklassigen Akteuren vor unserem Tor kaum klare Chancen. Zwei Mal rettete Torwart Pascal Wölk bei guten Torabschlüssen, ansonsten wurde alles vorher gut weg verteidigt", lautete das Resümee von TSV-Trainer Hartmut Mattfeldt.

Die Gastgeber haben sich erstaunlich stark verkauft und waren phasenweise auch mutig genug, den Ball auch in den eigenen Reihen zu halten. Kluge Pässe und gutes Freilaufen ergaben für die Gastgeber auch gute Momente. Zu richtig guten Torchancen kam es aber nicht. Mit der Defensiv-Leistung war TSV-Trainer Mattfeldt recht zufrieden. Auch alle eingesetzten Neuzugänge zeigten ordentliche Leistungen und machen Mut und Hoffnung für die Zukunft. Nach vorn hingegen ging nicht so viel. Altona war stets Herr der Situation und ließ nur sehr wenig offensive Chancen für die Gastgeber zu.

In der Halbzeit und nach 60 Minuten wechselte Trainer Mattfeldt insgesamt 13 weitere Spieler ein, so dass jeder aus Kader in den Genuss kam, auch mal gegen einen Viertligisten zu spielen. Die Ordnung und der Zugriff, wie in der ersten Halbzeit, ging nach einer Stunde und den vielen Wechseln etwas verloren. In der 65. Minute haben die Gastgeber durch einen technischen Fehler kurz vor dem Strafraum den Ball verloren - und der Gegner ließ sich dieses Geschenk nicht entgehen und erzielte das 0:1.

Kurz vor Schluss gab es dann noch in der 84. Minute einen Elfmeter für Altona 93, wobei der Rempler des TSV-Verteidigers nicht nötig war, weil der Ball schon ins Toraus lief. Kevin Krottke, ehemals bei Drochtersen/Assel, dem Lüneburger SK und bei Hannover 96 in der Regionalliga aktiv, ließ sich diese Strafstoßchance nicht entgehen und verwandelte sicher zum 0:2. Zwei Minuten später markierte derselbe Spieler den dritten Treffer für den Gast aus der Regionalliga zum knappen 3:0 Sieg für Altona 93.

Werbung

„Wir haben engagiert gespielt, viel Laufarbeit geleistet, unsere defensive Taktik gut umgesetzt. Wir haben uns heute als Landesligist gegen den Regionalligisten super gezeigt und ihnen das Toreschießen sehr schwer gemacht. Darauf können wir alle sehr stolz sein. Insgesamt nehmen wir einige positive Dinge mit aus dem Spiel und alle waren sehr froh, endlich wieder kicken zu können. Da auch die Organisation gut klappte, war es für alle ein sehr gelungener Fußballabend“, so Trainer Mattfeldt.

Nach einer weiteren Trainingseinheit am Freitag bestreiten die Elstorfer schon am Samstag, 10. Juli, das nächste Testspiel in Elstorf. Gegner ist ab 16 Uhr der Oberligist FC Süderelbe. Wir freuen uns wieder über jeden interessierten Zuschauer. Natürlich wieder unter Einhaltung der „Corona-Hygienemaßnahmen“.

Werbung

Neuste Artikel

Winsens Schulen werden digital

Die Winsener Schulen sollen digital besser ausgestattet werden. | Foto: Niels Kreller

Winsen. In den Herbstferien sollen erste Baumaßnahmen an Winsens Schulen für eine Digitalisierung starten. Im Rahmen d...

Weiterlesen

Märchen für Kinder und Mahlvorführung in Moisburg

Der Märchenerzähler Jörn-Uwe Wulf verzaubert mit Harfe seine Zuhörer. | Foto: Ellen Erdbeer-Wulf

Moisburg. „Gemährliche Färchen“ für Zuhörer ab vier Jahren erzählt Jörn-Uwe Wulf am Sonntag, 8. August, ab 14 ...

Weiterlesen

Neue Uhrenzeiger für die Johanneskirche in Tostedt

Die neuen Zeiger sind endlich an der Tostedter Kirchturmuhr angebracht. | Foto: Rolf Adler

Tostedt. Nicht von Geisterhand, sondern durch kundige Mitarbeiter der ausführenden Firma wurden am vergangenen Mit...

Weiterlesen

Erfolgreiches Sommerturnier beim Harburger Reitverein

Steffen Engfer setzte seine Siegesreihe fort: Zum dritten Mal in Folge gewann er das S* Springen mit Stechen im Harburger Reitverein. | Foto: ein

Rosengarten-Ehestorf. Der Harburger Reitverein (HRV) rief - und viele kamen zum großen Sommerturnier: Die Starter bewie...

Weiterlesen

Inserate

Gold so wertvoll wie noch nie: Edelmetall steigt auf Höchststand

Inserat. Weiterhin gute Nachrichten für die Besitzer von Goldschmuck, Münzen und Barren: Der Preis für das gelbe Edel...

Schinken, Aufschnitt und ein Schnack: Seit drei Jahren versorgt Fleischermeister Jens Boldin seine Kunden auf dem Harburger Wochenmarkt

Jens und Lavinia Boldin mit den drei Schinken, von denen sie frisch und vor den Augen der Kunden die Scheiben in gewünschter Stärke herunterschneiden.

Inserat. Vor drei Jahren kam Fleischermeister Jens Boldin auf den Harburger Wochenmarkt, als er die „Nachfolge“ von ...

Guter Zeitpunkt für Immobilienverkauf: TeamNord Immobilien GmbH berät kompetent

Jeanette Böhm von der TeamNord Immobilien GmbH bietet Ihnen eine kostenlose Werteinschätzung und fachkundige Beratung.

Inserat. Wer seine Immobilie verkaufen will, erwischt eine gute Zeit: Die Preise und die Nachfrage sind hoch. Auch währ...