Der Eventplaner für Harburg Stadt&Land
Trauerhaus Kirste Bestatungen
elbzwerge - Kita Krippe & Kindergarten
Bellandris Matthies Gartencenter

Schiris gesucht: Hamburgs Amateur-Fußball braucht dringend neue Unparteische

Der Bezirksschiedsrichterausschuss Hamburg-Harburg sucht nach Corona dringend neue Schiris. | Foto: ein

Harburg. Die Coronapandemie hat auch den Sport heftig getroffen. Aber nicht nur die Sportlerinnen und Sportler selbst durch den Lockdown tiefe Einschnitte hinnehmen müssen. Auch die Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter im Amateur-Fußball sind arg gebeutelt worden. So zeichnet sich ab, dass viele von ihnen das Interesse am Spielleiten verloren haben. Das gab jetzt der Bezirksschiedsrichterausschuss Hamburg-Harburg (BSA) bekannt.

Neue Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter werden also dringend gesucht. Deshalb wir der BSA noch in diesem Jahr einen Anwärterlehrgang anbieten. Zu dem sich alle Interessierten melden können. Ziel ist es, auch in Zukunft gut aufgestellt zu sein und in allen Spielklassen Hamburgs die benötigten Schiris anzusetzen.

Der Anwärterlehrgang findet vom 10. bis zum 12. September 2021 in den Räumlichkeiten des Harburger Turnerbunds auf der Sportanlage Jahnhöhe (Vahrenwinkelweg) statt.

Voraussetzungen gibt es?
• Mitgliedschaft in einem Verein
• Mindestalter 14 Jahre (am Prüfungstag)
• Das wichtigste: Spaß am Fußball!

Welche Vorteile gibt es als Schiedsrichter*in?
• Deutliche Stärkung des Selbstbewusstseins
• Lernen, Verantwortung zu übernehmen und Entscheidungen zu treffen
• Persönlichkeitsentwicklung
• Neue Freunde, Bekanntschaften und Gemeinschaften finden
• Freier Eintritt zu allen Spielen auf DFB-Ebene (von 1. Bundesliga bis Kreisklasse B) unter Vorlage des Schiedsrichterausweises

Was passiert eigentlich beim Anwärterlehrgang?
Beim Anwärterlehrgang werden von erfahrenen Schiedsrichterinnen und schiedsrichtern und ehrenamtlichen Mitarbeitern des BSA Harburg die Fußballregeln auf eine für jeden Teilnehmer mit großer Wahrscheinlich neue Art vorgestellt und nähergebracht. Abschließend wird am letzten Tag des Lehrgangs eine Prüfung geschrieben, die in der Regel aber absolut keine Schwierigkeit darstellt, wenn den Inhalten des Lehrgangs die notwendige Aufmerksamkeit geschenkt wird.

Interessierte können sich an den Schiedsrichterobmann/die Schiedsrichterobfrau des jeweiligen Vereins wenden und sich für den kommenden Anwärterlehrgang bis zum 27. August 2021 anmelden.

Neuste Artikel

Baugenehmigung für neues Bürogebäude und Hotel im Binnenhafen …

Für das Aqua2Dock-Bauprojekt der Familie Mönke im Harburger Binnenhafen wurde endlich die finale Bauigenehmigung erteilt. | Visualisierung: Vero digital/Schenk Fleischhaker

Harburg. Jetzt kann es offiziell losgehen: Die finale Baugenehmigung für das rund 50 Millionen Euro teure Aqua2Dock-Bau...

Weiterlesen

Harburger Shanty-Chor "De Tampentrekker" bei Wacken-Auf…

Der Harburger Shantychor

Wacken/Harburg. Der Harburger Shanty-Chor „De Tampentrekker“ besteht in diesem Jahr schon seit fast 46 Jahren, aber ...

Weiterlesen

Schützenverein Moor: Der neue Schützenkönig kommt aus Bullenha…

Freuen sich auf ein tolles Königsjahr: Marcus und Tanja Feilitz (von links), Steffen Heidemann und Nina Adler, Rico Krüger und Lara Hoppe, Tim und Mareike Krüger. | Foto: ein

Seevetal-Moor. Der Holzvogel im Schützenverein Moor zierte sich ganz schön. Vielleicht bedingt durch die nun zweijähr...

Weiterlesen

Ehemaliges Pflegeheim in Neu Wulmstorf wird für ukrainische Flü…

Neu Wulmstorf: Ehemaliges Pflegeheim wird für ukrainische Flüchtlinge weiter ausgebaut. | Foto: Gemeinde Neu Wulmstorf

Neu Wulmstorf. Aktuell werden rund 50 geflüchtete Personen pro Woche aus der Ukraine dem Landkreis Harburg zugewiesen. ...

Weiterlesen

Inserate

Matjes-Saison: Bei Anuschka Blockhaus auf dem Harburger Wochenmarkt gibt es den neuen Matjes!

Bei Anuschka Blockhaus auf dem Harburger Wochenmarkt läuft gerade Matjes-Saison.

Inserat. Endlich! Das ist ein Gedanke, den viele norddeutsche Gourmets jedes Jahr im Juni haben. Dann nämlich, wenn die...

HeideRock: Die Todsünden zurück in Ramelsloh

The Cardinal Sind, die Todsünden ais Irland, sind zurück auf dem HeideRock Open Air in Ramelsloh.

Inserat. Die Todsünden haben ihren Flug von Dublin gebucht. „The Cardinal Sins“ - also eben die Todsünden - werden...

Kita „Elbzwerge“ im Harburger Binnenhafen feiert Sommerfest

Beim Sommerfest in der elbzwerge.Kita im Harburger Binnenhafen stand das Schminken ganz hoch im Kurs bei den Kindern.

Inserat. Nach zwei Jahren Pause konnte die Kita „Elbzwerge“ im Harburger Binnenhafen Anfang Juli endlich wieder ein ...