Sparkasse Harburg-Buxtehude und Sparkasse Stade-Altes Land bestätigen Sondierungsgespräche

Sparkasse Harburg-Buxtehude und Sparkasse Stade-Altes Land bestätigen Sondierungsgespräche | Foto: Niels Kreller | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

(Harburg/Buxtehude/Stade) Kommt es in absehbarer Zeit zu einer Sparkassen-Fusion im Hamburger Süden und Südwesten? Die Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Harburg-Buxtehude, Heinz Lüers, und der Sparkasse Stade-Altes Land, Wolfgang Schult, bestätigten jetzt in einer gleichlautenden Pressemitteilung Gespräche und nannten dafür auch Gründe: "Die zunehmende Digitalisierung, die anhaltende Niedrigzinsphase und die steigenden aufsichtsrechtlichen Anforderungen wirken massiv auf alle Kreditinstitute. Diese Herausforderungen machen es erforderlich, dass auch die Sparkasse Harburg-Buxtehude und die Sparkasse Stade-Altes Land ihre Geschäftsmodelle stetig weiterentwickeln. Beide Institute stehen dabei allen Optionen grundsätzlich offen gegenüber. Vor diesem Hintergrund planen die beiden Sparkassen Sondierungsgespräche für eine mögliche Fusion der Institute. Diese Gespräche zwischen den Trägervertretern und Vorständen werden in den nächsten Wochen ergebnisoffen geführt."
.
Gleichzeitig wurden in beiden Unternehmen die Mitarbeiter informiert. Die endgültige Entscheidung soll bis Mitte des Jahres fallen, sagte der Vorstandschef der Sparkasse Stade-Altes Land, Wolfgang Schult. Die beiden Sparkassen überschneiden sich nicht in ihren Geschäftsgebieten. Die Sparkasse Harburg-Buxtehude ist mit einer Belegschaft von mehr als 700 Mitarbeitern und einer Bilanzsumme von 3,6 Milliarden Euro rund doppelt so groß wie der mögliche zukünftige Partner. Die Sparkasse Stade-Altes Land hat derzeit rund 400 Mitarbeiter. Wie zu hören war, sei die Sparkasse Stade-Altes Land an die Sparkasse Harburg-Buxtehude herangetreten.

Mit 1,755 Milliarden Euro war die Bilanzsumme der Sparkasse Stade-Altes Land im Jahr 2015 etwa halb so groß wie die der Sparkasse Harburg-Buxtehude. Heinz Lüers, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Harburg-Buxtehude, wird - wie ausführlich berichtet - im März 2018 in den Ruhestand gehen. Sein designierter Nachfolger ist Vorstandsmitglied Andreas Sommer. Nach dem Ausscheiden von Frank Jäschke aus dem Vorstand der Sparkasse Harburg-Buxtehude gegen Ende des vergangenen Jahres wird dort in Kürze ein neuer Vorstandsposten besetzt werden.