Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube
Rieckhof Eventplaner
Handelshof
Handy Welt

Internationale Netzwerkwoche im Privathotel Lindtner

Rund 100 Unternehmer netzwerkten am Donnerstagmorgen beim BNI-Treffen im Privathotel Lindtner. | Foto: Niels Kreller

Heimfeld. Rund 100 Unternehmer aus der Region Hamburg trafen sich am Donnerstagmorgen im Rahmen der Internationalen Netzwerkwoche des Unternehmerzusammenschluss Business International Network (BNI) im Privathotel Lindtner in Heimfeld. Weltweit gibt es solche Treffen der BNI-Gruppen. Eingeladen zu diesem Treffen hatten die Gruppe „Tectona“, die jeden Donnerstagmorgen im Privathotel Lindtner tagt und Tim Komischke, Exekutivdirektor der BNI Region Hamburg-Süd.

Freuen sich über die gelungene Netzerkveranstaltung: BNI-Exekutivdirektor Tim KOmischke (3.v.L.), Borhen Azzouz (Chapterdirektor Textona, 4.v.L.), Thomas Kühnel (lnks), Olaf Schrape und Peter Niehus (alle drei BNI-Gruppe Tectona). | Foto: Niels Kreller
Freuen sich über die gelungene Netzwerkveranstaltung: BNI-Exekutivdirektor Tim Komischke (3.v.L.), Borhen Azzouz (Chapterdirektor Tectona, 4.v.L.), Thomas Kühnel , Olaf Schrape und Peter Niehus (v.L., alle drei BNI-Gruppe Tectona). | Foto: Niels Kreller

Grund der Zusammenkunft: Die anderen Unternehmen kennenlernen um sich gegenseitig weiterempfehlen zu können. Dafür hatte jeder in einer 30sekündigen Power Präsentation die Möglichkeit. Wichtiges Element einer solchen Präsentation: Die gezielte Suche nach bestimmten Kunden oder Kundengruppen. Bei weitergehendem Interesse konnte dies dann in einem Gespräch unter vier Augen vertieft werden. Anschließend wurden fleißig Empfehlungen getauscht. „Wir haben heute gut 60 Empfehlungen untereinander weitergegeben“, freute sich Tim Komischke.

Wer gibt gewinnt

Das Prinzip von BNI ist: „Wer gibt gewinnt!“ Hier ist es die gemeinsame Leistung, die Summe aller Empfehlungen, die zählt. Nicht ich gebe und erwarte vom selben Partner ein Geben an mich. Sondern der Makler hat vielleicht eine Empfehlung für den Fotografen. Der wiederum hat einen Geschäftspartner, der einen Zimmerer braucht. Und der Zimmerer sucht vielleicht gerade für einen Kunden einen Versicherungsfachmann. Die Kontakte der einzelnen werden so für alle genutzt und jedes Mitglied einer Gruppe ist sozusagen auch Vertriebler für die anderen.

Das Besondere bei einer BNI-Gruppe: In jeder ist jede Branche nur einmal vertreten. Nur ein Zimmerer, ein Versicherungsfachmann, ein Autohaus etc. So kommt es nicht zu Konkurrenzsituationen innerhalb einer Gruppe – ich weiß, wen ich empfehlen kann. Interessierte Unternehmer können sich hier informieren:www.bni-nord.com.

Neuste Artikel

Fischbeks Oberliga-Handballer vergeben abermals Punkte

 Robert Mitleider wird in der Luft gestoppt. | Foto: ein

Neugraben-Fischbek. Nachdem es über eine weite Strecke gut aussah, behielten die Oberliga-Handballer des TV Fischbek (TV...

Weiterlesen

Apple Pay startet bei der Sparkasse Harburg-Buxtehude

iPhone-Zahlung im Supermarkt dank Apple Pay. | Foto: „S-Payment“

Harburg. Die Sparkasse Harburg-Buxtehude bietet ihren Kunden ab sofort Apple Pay an und ermöglicht damit einfache, siche...

Weiterlesen

Geminiden: Heute Nacht Sternschnuppen-Spektakel am Himmel

Samstagnacht ziehen die Geminiden wieder an der Erde vorbei und sorgen für zahlreiche Sternschnuppen. | Foto. ein

Harburg Stadt&Land. Wenn man eine Sternschnuppe sieht, dann kann man sich etwas wünschen. Und der Wunsch geht in Erf...

Weiterlesen

Ein Nordwind fegt am Sonnabend durchs Harburger Theater

Am Sonnabend sind die Tampentrekker im Harburger Theater. | Foto. ein

Harburg. Bevor die "Nordwind-Tour" der Tampentrekker im nächsten Jahr weiter geht, legen sie kurz vor Jahresende noch in...

Weiterlesen

Inserate

Großer Jubiläumsball im Privathotel Lindter: Die Clubtanzschule Hädrich wird 75!

Stefan Thimm von der Clubtanzschule Hädrich freut sich auf den großen Jubiläumsball zum 75-jöhrigen Bestehen der Tanzschule im Privathotel Lindter.

Inserat. Als Gerd und Traute Hädrich im Oktober 1945 ihr Tanzinstitut Hädrich eröffnen, ist die Erstausstattung nur ein ...

Feuerwerk der Sprachkultur: Märchen-Menü im NOVA in Marmstorf

Mal sinnlich, mal heiter, erzählt Gerhard P. Bosche am 1. Weihnachtsfeiertag im Nova in Marmstorf die Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens. | Foto: ein

  Gewinne 8 Plätze für das Märchenmenü bei unserer Verlosung: www.facebook.com/BesserImBlick/photos/a.463163860385...

Nun ist es also endgültig so weit: SPORT-SANDER, das Traditionsgeschäft in Hamburg-Harburg, schließt seine Türen

Ulrike und Henning Sander sagen Tschüss.

Inserat. Gegründet wurde SPORT-SANDER im Jahre 1928 von Frieda und Willy Sander. Nun, 91 Jahre später haben wir uns aus ...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung