Trauerhaus Kirste Bestatungen
Handy Welt
Rieckhof Eventplaner
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies

Hilferuf: Night of Light setzte ein Zeichen - Eine ganze Branche steht vor dem Aus

Highlight der Night of Light in Hamburg war die Reeperbahn, die von Sub-Events aus Harburg beleuchtet wurde. | Foto: ein

Harburg Stadt & Land. Es war ein flammender Hilferuf, der gestern durch die ganze Republik ging: 8.200 Gebäude und auch Denkmäler erstrahlten in rotem Licht. Die corona-gebeutelte Veranstaltungsbranche hatte zur „Night of Light“ aufgerufen. Noch 100 Tage, so die Branche, können einige durchhalten, bis die Lichter ausgehen.

Anlass waren die Corona-bedingten Schließungen der Locations sowie die auch durch Corona bedingte Absage von Veranstaltungen und Konzerten. Vom kleinen Musikclub um die Ecke über Diskotheken 2020 06 23 night of light1bis hin zu den großen Konzerthäusern wie die Elphi: alle seit über drei Monaten dicht. Und keine Perspektive, wann sie wieder öffnen können.

Beziehungsweise: wann sie sinnvoll öffnen können. „Es macht für mich keinen Sinn meine Diskothek wieder aufzumachen solange es den Mindestabstand gibt. Wer hat denn so Lust zu tanzen und zu feiern. Und vielleicht bleibt Tanzen ja sogar noch länger verboten“, sagt Hendrik Teetz von der Diskothek Freudenhaus aus Buxtehude. Er hat seine Diskothek mittlerweile in eine Kneipe umgewandelt um überhaupt aufmachen zu können.

Anzeige

Auch Heimo Rademaker von Marias Ballroom aus dem Harburger Phoenix-Viertel sieht noch keine Konzerte in Sicht. „Selbst wenn ich 2020 06 23 night of light2wieder Konzerte machen darf, dürfte ich bei dem Mindestabstand vielleicht drei bis vier Gruppen einlassen. Da kommt keine Stimmung auf.“ Er wird bald mit einem Außenbereich an der Straße starten.

Highlight in der Hansestadt und der Umgebung war schon die Reeperbahn. Dort war Borhen Azzouz von Sub-Events aus dem Harburger Binnenhafen für die spektakuläre rote Beleuchtung des Rotlichtviertels verantwortlich. Er hatte mit einem Gastbeitrag frühzeitig zu Anfang der 2020 06 23 night of light3Coronakrise auf besser-im-blick (hier zu lesen) für Furore gesorgt und damit den Anstoß für eine Kooperation der Veranstaltungstechniker in Hamburg gegeben. „Wir benötigen dringend weitere finanzielle Hilfen da uns komplett die Umsätze weggebrochen sind. Hier müssen die Politiker handeln, sonst stirbt eine ganze Branche“, so Azzouz. „Um das zu verhindern, müssen wir miteinander reden. Am besten an einem Runden Tisch aus uns und den Politikern.“

Anzeige

Neuste Artikel

Dennis Adamus: Unplugged Street-Tour durch Harburg

Wenn in Corona-Zeiten die Engagements ausbleiben, müssen die Musiker kreativ werden: Der Harburger Dennis Adamus spielt auf der Straße und macht nun seine erste Tournee durch Harburg. | Foto: Niels Kreller

Harburg. Die Engagements bleiben aus und die staatlichen Hilfen für freischaffende Musiker sind… naja. Da muss etwas ...

Weiterlesen

35. Starpyramide wegen Corona auf 2021 verschoben

Initiator und Schlagerstar Peter Sebastian musste die Starpyramide aufgrund der Corona-Pandemie für dieses Jahr absagen und auf 2021 verschieben.| Foto: Sören Noffz

Heimfeld. Der Ausbruch des Corona-Virus verändert unser aller Leben, unsere Gesellschaft, unser Handeln und dieses für...

Weiterlesen

Kleinbus fährt auf Autobahn in die Leitplanke - Fahrer schwer ve…

Am Maschener Kreuz wurde ein 57-jähriger Mann schwer verletzt, als er mit seinem Keinbus in die Leitplanke fuhr. | Foto: HamburgNews

Maschen. Zu einem Unfall mit einem Kleinbus kam es am heutigen Mittwoch gegen 18 Uhr am Maschener Kreuz. Dort versuchte ...

Weiterlesen

Autorennen: Fahranfänger raste mit 140 Sachen über die B73

Am Montagabend stoppte die Polizei zwei Raser, die mit 140 Sachen auf der Stader Straße unterwegs waren. Der eine von den beiden war noch in der Probezeit und hatte zudem Alkohol im Blut. | Foto: Symboldbild

Neugraben. Am Montagabend gegen 23 Uhr hat die Polizei am einen 19-jährigen Fahranfänger gestoppt, der auf der Stader ...

Weiterlesen

Inserate

Meister Witt sorgt sich rund um Ihren Garten

Die Rasenmäher-Roboter sind die Spezialität von KFZ-Meister Frank Steenwarber von Meister Witt aus Stade. Für sie hat er sogar ein

Inserat. „Wir haben alles, was unsere Kunden für die Pflege ihres Gartens brauchen“, so KFZ-Meister Frank Steenwarb...

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Physiotherapie im Centrum innovativ

Physiotherapeutin & Stipendiatin Antonia Hupfeld bei der Videotherapie.

Inserat. Wie alle Harburger Unternehmen, passt sich auch die Physiotherapie im Centrum den durch die Corona Krise entsta...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.