Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Handy Welt
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Rieckhof Eventplaner

Leitungswechsel im Harburger Beratungscenter der Sparkasse

Sophia Aßmann übernimmt den Staffelstab von Johannes Nettekoven. Sie leitet ab 1. August das Beratungscenter der Sparkasse in Harburg. | Foto: Sparkasse

Harburg. Sie ist sportlich, zielstrebig und ein absoluter Teamplayer – und so geht sie auch ihre neue berufliche Herausforderung an. Sophia Aßmann übernimmt zum 1. August die Leitung des Beratungscenters der Sparkasse Harburg-Buxtehude in Harburg. Die 32-Jährige folgt Johannes Nettekoven (40), der sich nach sieben Jahren in der Leitung des Standorts innerhalb des Hauses verändert. „Ich freue mich sehr, die Nachfolge von Johannes Nettekoven im Beratungscenter Harburg anzutreten. Ich übernehme ein gut aufgestelltes Beratungscenter mit einem sehr motivierten Team, in dem ich bereits seit vielen ein Teil sein darf. Eine überaus reizvolle Aufgabe“, sagt Sophia Aßmann.

Seit 2016 ist Sophia Aßmann in der Sparkasse Harburg-Buxtehude und auch im Beratungscenter Harburg tätig. Zunächst als Individualkundenberaterin, seit zweieinhalb Jahre als stellvertretende Leiterin. Zuvor arbeitete die gebürtige Sauerländerin in verschiedenen Funktionen des Privatkunden-Vertriebs in der Sparkasse Lippstadt und der Sparkasse Gütersloh. Ihre Ausbildung absolvierte sie in ihrer Heimat, bei der Sparkasse Rüthen-Warstein. „Das rote S zieht sich durch mein Leben und ich trage die Sparkasse in meinem Herzen. Diese Leidenschaft möchte ich als Leiterin dieses Standorts auf unsere Kunden und Kollegen übertragen“, sagt die studierte Sparkassen-Betriebswirtin. Ihren Bachelor of Arts erwarb Aßmann im vergangenen Jahr an der Sparkassen-Akademie in Bonn.

Auf die Frage nach dem Reiz an der neuen Funktion sowie dem Beratungscenter in Harburg findet Sophia Aßmann schnell eine Antwort: „Harburg ist einer unserer Hauptstandorte, das allein ist schon eine große Verantwortung. Er ist vielleicht aber auch der Standort mit der größten Bandbreite an Themen und Kundengruppen. Dieser Mix macht die tägliche Arbeit sehr interessant und abwechslungsreich“, sagt Sophia Aßmann. Sie ist daher auch froh, dass ihr 22-köpfiges Mitarbeiterteam so gut funktioniert und alle das gleiche Ziel vor Augen haben. „Wir wollen nah an unseren Kunden sein, wir wollen ihnen in jeder Lebenslage der vertraute und kompetente Partner für ihre Finanzen sein.“ Diesem Ziel verschreibt sich die passionierte Freizeitsportlerin mit großem Engagement.

Wenn Sophia Aßmann die Sparkassen-Tür hinter sich schließt, schlüpft sie so oft es geht in ihre Sportschuhe. Denn ihre zweite große Leidenschaft ist der Sport. Nahezu täglich hält sich selbst mit Fitness und Laufen fit, darüber hinaus gibt sie in ihrer Freizeit auch Fitness-Kurse. In der Corona-Zeit hat sie außerdem das Rennradfahren für sich entdeckt. „So erschließe ich mir gerade am Wochenende unser Geschäftsgebiet mal auf ganz andere Weise“, sagt sie. Ihr nächstes großes Etappenziel steht auch schon: mit dem Rennrad an die Ostsee.

Die Zukunft ihres Vorgängers Johannes Nettekoven, der das Beratungscenter Harburg von 2013 bis 2020 leitete, liegt im „KompetenzCenter Bauträger und Investorenfinanzierer“ der Sparkasse Harburg-Buxtehude. Dort startet der dreifache Familienvater (drei Töchter im Alter von 8, 7 und 2 Jahren) am 1. August ein hausinternes Trainee-Programm, um die Qualifikation zum Berater zu erlangen. Er blickt mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf seinen Wechsel. „Ich habe sieben großartige Jahre im Beratungscenter gehabt. Meine zukünftige Tätigkeit bietet mir aber einen spannenden Perspektivwechsel. Der Immobilien-Markt im Hamburger Süden hat großes Potential und unseren Kunden bei der Verwirklichung von Projekten mit maßgeschneiderten Finanzierungen zur Seite zu stehen, reizt mich sehr“, sagt Johannes Nettekoven.

Die Übergabe des Staffelstabs an Sophia Aßmann ist jedenfalls gut vorbereitet. „Wir haben in unserer gemeinsamen Zeit sehr gut zusammengearbeitet und ein funktionierendes Team aufgebaut“, stellt Johannes Nettekoven heraus und ergänzt: „Sophia Aßmann wird diese Entwicklung, die wir in den vergangenen zweieinhalb Jahren gemeinsam angestoßen haben, erfolgreich fortsetzen. Darauf können sich unsere Kunden verlassen.“

Anzeige

Neuste Artikel

Millioneninvestition in Kultur und Soziales: Rieckhof wird sanier…

Freuen sich über die große Finanzspritze für den Rieckhof und das neue Quartierszentrum im Ohrnsweg: Hamburgs Finanzsenator Andreas Dressel (SPD), Rieckhof-Geschäftführer Jörn Hansen, , Bezirksamtsleiterin Sophie Fredenhagen und der Bundestagsabgeordnete Metin Hakverdi (SPD) (v.L.n.R.). | Foto: Niels Kreller

Harburg/Neugraben-Fischbek. „Ich habe das auch erst am Freitag um 13 Uhr erfahren und musste erst einmal rechts ranfah...

Weiterlesen

Tragischer Unfall: Frau von Auto erfasst und getötet

Sachverständige haben zur Unfallrekonstruktion die Unfallstelle vermessen. | Foto: ein

Marmstorf. Zu einem tragischen Verkehrsunfall kam es am frühen Samstagabend im Ernst-Bergeest-Weg in Marmstorf. Dort wu...

Weiterlesen

Diskothek Freudenhaus startet Flohmarkt

Unter anderem bietet Hendrick Teetz beim Dauerflohmarkt in der Diskothek Freudenhaus die kunstvollen AIr-Brush-Bilder aus der Garage zum Kauf an. | Foto: Niels Kreller

Buxtehude. Der erneute Lockdown hat auch die Diskothek Freudenhaus von Hendrick Teetz in Buxtehude getroffen. Dabei war ...

Weiterlesen

Kunsta(u)ktion zu Gunsten des Harburg-Huus

Ines Laqua hofft auf eine rege Teilnahme an der Auktion zu Gunsten des Harburg Huus. | Foto: Niels Kreller

Harburg. Es ist eine tolle A(u)ktion, die der Ralf Schwinge und Ines Laqua ins Leben gerufen haben: Zu Gunsten der Obdac...

Weiterlesen

Inserate

Helmut Egler belegt vierten Rang bei der European-Moto-Trophy

Das RED BARON MV Agusta Racing Team.

Hochgestecktes Ziel für die kommende Saison: Win the race! Inserat. Helmut Egler vom „RED BARON“ MV Agusta Racing ...

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Königliche Steinofenpizza – Marmstorfs Schützenkönig Sebastian Winter ist jetzt im Restaurant Nova

Marmstorfs Schützenkönig Sebastian „Basti“ Winter (links) und Zamim Shah freuen sich über die neue Steinofenpizza im Nova Restaurant in Marmstorf.

Inserat. Die vergangenen Wochen hat das Restaurant Nova im Schützenhof Marmstorf gut genutzt und sich auf die Wiederer...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.