Rieckhof Eventplaner
Handy Welt
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies

Wechsel in den Harburg Arcaden: Melanie Wittka verlässt Harburg

Nach sechs Jahren an der Spitze der Harburg Arcaden hat Centermanagerin Melanie Wittka Harburg zum Jahreswechsel verlassen. | Foto: Niels Kreller

Harburg. Sechs Jahre leitete sie die Geschicke der Harburg Arcaden: Seit 2014 war Melanie Wittka Centermanagerin in der Mall zwischen Lü und Rathausplatz. Zum Jahreswechsel hat sie die Arcaden verlassen.

Grund ist ein Betreiberwechsel des Centers. Der Vertrag mit dem Betreiber, der Corpus Sireo Re GmbH endete an Silvester – und damit auch Wittkas Zeit in Harburg.

In diesen sechs Jahren entwickelten sich unter Melanie Wittka Leitung nicht nur shoppingmäßig, sondern auch kulturell. So kam mit dem Habibi-Atelier ein kulturelles und zugleich soziales Projekt eine Heimat im Center. Genauso, wie mit Stilbruch, dem Shop für Gebrauchtartikel, nachhaltiges Denken und Wirtschaften Einzug erhielt.

Aber auch die Entwicklung der großen Läden kam nicht zu kurz. Einer der größten Aldi-Märkte in Norddeutschland in einem Shoppingcenter wurde 2016 in den Harburg Arcaden eröffnet.

Werbung

Und neben all dem spielte Melanie Wittka auch im Citymanagement eine wichtige Rolle, gestaltete die vielen Aktionen unter anderem zu den Verkaufsoffenen Sonntagen mit. „Für uns der Weggang von Frau Wittka schon ein großer Verlust“, so Harburgs Citymanagerin Melanie-Gitte Lansmann. „Wir haben hier im Citymanagement immer vertrauensvoll und konstruktiv zusammengearbeitet. Und Frau Wittka hat als stellvertretende Vorsitzende viele Aufgaben übernommen und uns sehr unterstützt.“

„Ich möchte mich bei allen ganz herzlich für die schöne Zeit in Harburg bedanken“, so Melanie Wittka. „Bei meinem Team natürlich, den Geschäftsleuten, den vielen Künstlern und auch den Mitarbeitern im Bezirksamt. Ganz besonders auch dem Citymanagement.“ Melanie Wittka hat auch schon versprochen, beim ein oder anderen Verkaufsoffenen Sonntag in Harburg vorbeizuschauen. Dann mal aus der Perspektive der Besucherin.

Werbung

Neuste Artikel

Kultur im Lockdown - wie geht es weiter? Interview mit Borhen Azz…

Borhen Azzouz, Vorsitzender des neugegründeten Deutschen Eventverbandes, spricht über Lage und Perspektiven der Eventbranche während und nach dem Corona-Lockdown. | Foto: Niels Kreller

Harburg. Die Eventbranche leidet unter dem Lockdown. Wie geht es jetzt weiter? Was muss dringend geschehen? Welche Persp...

Weiterlesen

Endlich geimpft: Silke Fischer gehörte beim DRK Harburg zu den e…

Silke Fischer, Pflegerische Leiterin Palliative Care Team beim Harburger Roten Kreuz, bei der Coronaschutzimpfung in den Hamburger Messehallen. | Foto: privat/DRK Harburg

Harburg. Für Silke Fischer vom ambulanten Pflegeteam des Harburger DRK war von vornherein klar: Sie lässt sich gegen C...

Weiterlesen

Neue Corona-Regeln: Home Office soll Pflicht werden

Nach den Beratungen der Ministerpräsidenten gelten bald auch in Hamburg neue Regeln zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Das verkündete heute der Hamburger Senat um Bürgermeister Peter Tschentscher. | Foto: ein

Harburg/Hamburg. „Es gibt den Eindruck, dass die Mobilität immer noch zu hoch ist.“ Und diese Mobilität zur Bekäm...

Weiterlesen

Nach Diebstahl eines Zigarettenautomatens festgenommen

Neu Wulmstorf. Kein Glück für zwei Diebe in der Nacht von Dienstag auf MIttwoch in Neu Wulmstorf: Gegen 2:50 Uhr bemer...

Weiterlesen

Inserate

Helmut Egler belegt vierten Rang bei der European-Moto-Trophy

Das RED BARON MV Agusta Racing Team.

Hochgestecktes Ziel für die kommende Saison: Win the race! Inserat. Helmut Egler vom „RED BARON“ MV Agusta Racing ...

Gold so wertvoll wie noch nie: Edelmetall steigt auf Höchststand

Inserat. Weiterhin gute Nachrichten für die Besitzer von Goldschmuck, Münzen und Barren: Der Preis für das gelbe Edel...

Studio 22 by Okan – der neue Barber-Shop in Finkenwerder

Okan Yavas (2.v.L.) freut sich mit Burak Sevgili, Sefa Eraslan und Antonio Gluba auf ihre Kunden im Studio 22 Barber Shop in Finkenwerder.

Inserat. Der Bart – heutzutage ist er wieder in und ein Modeaccessoires für den stylishen Mann. Aber er darf nicht wi...