Rieckhof Eventplaner
Bellandris Matthies Gartencenter
Trauerhaus Kirste Bestatungen

2G oder 3G oder zu beidem nee: Wie sehen Harburger Gastronomen und Veranstalter die Möglichkeit zu 2G?

2G oder 3G - wie entscheiden sich Harburger Gastronomen und Veranstalternach der Verkündung des Hamburger Senats vom Dienstag? | Foto: ein

Harburg. 2G oder 3G? Nur Geimpfte und Genesene einlassen (2G) oder auch Getestete (3G)? Mehr Freiheit? Ein Schritt zurück in die Normalität? Die Chance für Gastronomen und Veranstalter? Oder eine Spaltung der Gesellschaft? Zwei Klassen? Impfpflicht durch die Hintertür? Was bedeutet der gestern verkündete Beschluss des Hamburger Senats zu „2G“?

Für die einen ist es nur ein folgerichtiger Schritt aufgrund der fortschreitenden Zahl geimpfter Menschen. Viele Gastronomen, Veranstalter, Theater und Kinos sehen darin die Möglichkeit, endlich wieder ein volles Haus zu bekommen. Andere fürchten, eine nicht beträchtliche Anzahl ihrer Stammgäste vor den Kopf zu stoßen.

Schon hört man davon, dass Stammgäste angekündigt haben, bei einer entsprechenden Entscheidung des Wirts oder Veranstalters der Location den Rücken zuzukehren – für immer. Und die Ankündigungen kommen aus beiden Richtungen.

Werbung

Egal wie sich die Locations entscheiden: Sie wurden, so die Meinung einiger, durch die Wahlmöglichkeit, die der Senat zwischen 2G du 3G eröffnet hat, zum Sündenbock für diejenigen gemacht, die dann eventuell außen vor oder weg bleiben.

Dabei bleibt Hamburgs Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher eine Antwort schuldig: Er selbst führte aus, dass Geimpfte am Infektionsgeschehen keinen Anteil hätten. Die 7-Tage-Inzidenz unter Geimpften betrage in Hamburg 5, bei den Ungeimpften 80. Da fragen sich viele, warum, wenn die Impfung so offenkundig wirksam sei, nicht einfach die Beschränkungen fallen gelassen.

Wie sehen Harburger Gastronomen und Veranstalter die Möglichkeit zu wählen? besser-im-blick hat mit einigen gesprochen und erste Reaktionen frisch nach der Entscheidung eingefangen:

Marian Hansen (Restaurant Eisvogeln an der Wasserskianlage): „Ich bin sofort mit dabei. Auch wenn ich nur einen Außenbereich habe: Keine Abstandsregel und auch keine Kapazitätsgrenze mehr ist für uns immens wichtig. Auch, dass man mal wieder eine Veranstaltung mit Tanzen machen kann. Wir werden das so früh wie möglich machen.“ Marian Hansen (Restaurant Eisvogeln an der Wasserskianlage)
„Ich bin sofort mit dabei. Auch wenn ich nur einen Außenbereich habe: Keine Abstandsregel und auch keine Kapazitätsgrenze mehr ist für uns immens wichtig. Auch, dass man mal wieder eine Veranstaltung mit Tanzen machen kann. Wir werden das so früh wie möglich machen.“

 

Thomas Soltau (Landhaus Jägerhof, Hausbruch): „Ich muss mir das erst einmal in Ruhe anschauen. Und dann werden wir mal sehen und abwarten, was da wirklich auf uns zu kommt. Wir wollen an die Gesundheit aller denken, aber es muss sich am Ende auch rechnen. Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird.“ | Foto: einThomas Soltau (Landhaus Jägerhof, Hausbruch)
„Ich muss mir das erst einmal in Ruhe anschauen. Und dann werden wir mal sehen und abwarten, was da wirklich auf uns zukommt. Wir wollen an die Gesundheit aller denken, aber es muss sich am Ende auch rechnen. Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird.“

 

Sven Oliver Scharf (Scharfs Restaurant, Binnenhafen): „Ich weiß noch nicht, was ich davon halten soll. Auf der einen Seite finde ich es gut. Auf der anderen Seite werden nicht Geimpfte ausgegrenzt. Schwierig - ich weiß noch nicht, wie wir es machen werden. Vielleicht, wenn es auf sie kalte Jahreszeit zugeht. es wird mir aber nicht gut dabei gehen.“Sven Oliver Scharf (Restaurant Scharf, Binnenhafen)
„Ich weiß noch nicht, was ich davon halten soll. Auf der einen Seite finde ich es gut. Auf der anderen Seite werden nicht Geimpfte ausgegrenzt. Schwierig - ich weiß noch nicht, wie wir es machen werden. Vielleicht, wenn es auf die kalte Jahreszeit zugeht. es wird mir aber nicht gut dabei gehen."

 

Werbung

Henry C. Brinker (Speicher am Kaufhauskanal, Binnenhafen): „Wir haben eineinhalb Jahre auf die Impfung gewartet. Jetzt wollen wir endlich von den Resultaten profitieren. Impfen, ohne dass dich etwas ändert, wäre Verschwendung. Ein Harburger Haustechnikunternehmen ist bei uns Anfang September der Eisbrecher.“Henry C. Brinker (Speicher am Kaufhauskanal, Binnenhafen)
„Wir haben eineinhalb Jahre auf die Impfung gewartet. Jetzt wollen wir endlich von den Resultaten profitieren. Impfen, ohne dass sich etwas ändert, wäre Verschwendung. Ein Harburger Haustechnikunternehmen ist bei uns Anfang September der Eisbrecher.“

 

Heimo Rademaker (Live-Musik-Club Marias Ballroom im Phoenix-Viertel): „Das ganze Thema ist hochkomplex und viele Fragen sind noch ungeklärt. Kommen denn dann die Leute überhaupt oder gibt es einen Shitstorm? Und wie sehen die Künstler das? Wir sind die Dummen, die entscheiden müssen. Ich will niemanden ausschließen und will nicht darüber entscheiden wer reindarf und wer nicht. Da ist mir zu heftig. Vielleicht mache in Null-G, mache nur Live-Stream und mache daraus ein Politikum und zeige in Live-Streams, wie leer es ist.“Heimo Rademaker (Live-Musik-Club Marias Ballroom im Phoenix-Viertel)
„Das ganze Thema ist hochkomplex und viele Fragen sind noch ungeklärt. Kommen denn dann die Leute überhaupt oder gibt es einen Shitstorm? Und wie sehen die Künstler das? Wir sind die Dummen, die entscheiden müssen. Ich will niemanden ausschließen und will nicht darüber entscheiden wer reindarf und wer nicht. Da ist mir zu heftig. Vielleicht mache ich Null-G, mache nur Live-Stream und mache daraus ein Politikum und zeige in Live-Streams, wie leer es ist.“

 

Jörn Hansen (Kulturzentrum Rieckhof): „Ich finde 2G astrein und wir werden das gleich umsetzen. Und zwar sowohl der Rieckhof im Saal und den Räumen und auch die Rieckhof Kneipe. Wir werden uns gleich am Samstag registrieren und dann zum „2G-Betrieb“ werden. Die ganzen Leute, die meinen, sich immer noch nicht impfen lassen zu wollen, obwohl sie es könnten, die müssen dann eben draußen bleiben.“Jörn Hansen (Kulturzentrum Rieckhof)
„Ich finde 2G astrein und wir werden das gleich umsetzen. Und zwar sowohl der Rieckhof im Saal und den Räumen und auch die Rieckhof Kneipe. Wir werden uns gleich am Samstag registrieren und dann zum „2G-Betrieb“ werden. Die ganzen Leute, die meinen, sich immer noch nicht impfen lassen zu wollen, obwohl sie es könnten, die müssen dann eben draußen bleiben.“

Werbung

Neuste Artikel

Fünf "Rennautos" für die Schule Nymphenweg

Die Schüler Finn, Jiyan und Munir (vorne v.l.n.r.) freuen sich über die neuen Go Karts, die die Sparkasse Harburg-Buxtehude für die Schule Nymphenweg gespendet hatte. Mit ihnen freuten sich Jörn Stolle (Sparkasse Harburg-Buxtehude), Annett Holst (Schulverein), der kommissarische Schulleiter Matthias Schmidt und Fußballreporter Ingo Brussolo, der die Spendenaktion ins Leben gerufen hatte (hinten, v.l.n.r.). | Foto: Niels Kreller

Harburg. Da der Harburger Hallencup in diesem Jahr coronabedingt ausfallen musste, war auch die geplante Spende an die S...

Weiterlesen

Hollenstedter Schützenverein lädt zum Herbst-Preisschießen ein

Der Hollenstedter Schützenverein lädt zum Preisschießen - es winken Fleischpreise. | Foto: ein

Hollenstedt. Am Samstag, 30. Oktober 2021, findet in der Zeit von 16 bis 18 Uhr das alljährliche Herbstschießen im Hol...

Weiterlesen

Gottesdienste am Reformationstag im Kirchenkreis Hittfeld

Bendestorfer Laienschauspielerinnen und Laienschauspieler führen das Stück „Vier Nonnen vor der Haustür“ am Reformationstag, 31. Oktober, in der Bendestorfer Kirche auf. | Foto: Kirchengemeinde Bendestorf.

Landkreis Harburg. Am Reformationstag, Sonntag 31. Oktober 2021, laden die Kirchengemeinden im Ev.-luth. Kirchenkreis Hi...

Weiterlesen

1. Neu Wulmstorfer Wirtschaftstreff im November

Die WLH Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg GmbH lädt ein zum 1. Neu Wulmstorfer Wirtschaftstreff. | Foto: ein

Neu Wulmstorf. „Was bewegt die Unternehmerinnen und Unternehmer in Neu Wulmstorf?“ Diese Frage steht im Mittelpunkt ...

Weiterlesen

Inserate

Restaurant Eisvogel am See ist jetzt ganzjährig geöffnet

Marian Hansen (2.v.L.) und sein Team freuen sich, dass der Eisvogel, das Restaurant am Neuländer See, endlich ganzjährig geöffnet hat.

Inserat. Zeit für Veränderung – das dachte sich auch Marian Hansen vom Restaurant Eisvogel am Neuländer See. Denn n...

Sushi – gesund und lecker - frisch und schnell geliefert

Öztürk Toptas von Top Fresh Sushi freut sich, seine Kunden mit seinem Sushi aus der neu eingerichteten Küche noch frischer und noch schneller beliefern zu können.

Inserat. Sushi ist gesund. Und frisch zubereitet, wie es bei Top Fresh Sushi gemacht wird, ist es ein Genuss. Nur beste ...

Gold so wertvoll wie noch nie: Edelmetall steigt auf Höchststand

Inserat. Weiterhin gute Nachrichten für die Besitzer von Goldschmuck, Münzen und Barren: Der Preis für das gelbe Edel...