Trauerhaus Kirste Bestatungen
Rieckhof Eventplaner
Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube
Handelshof
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Tierpark Krüzen
Handy Welt

Das königslose Jahr im Schützenverein Buchholz 01 ist endgültig beendet: Es regiert jetzt Heinz Becker

Neuer König des Schützenvereins Buchholz 01: Heinz Becker erhielt den Beinamen „der, der die Fäden zieht“. | Foto: ein

Buchholz. Am vergangenen Montag um 19:20 Uhr ist Heinz Becker vom stellvertretenden Vereins-Präsidenten Peter Greese zum neuen König des Schützenvereins Buchholz u.U. von 1901 e.V. proklamiert worden. Seine Eröffnungsworte zur Proklamation: „Liebe Christine, Dein Papa hat es geschafft!“ Damit ist das königslose Jahr endgültig beendet. Zu seinen Adjutanten ernannte er Hans-Joachim Stöver, Holger Grönwoldt, Alexander Wilckens und Uwe Jessen.

Heinz Becker ist bereits seit 1970 Mitglied im Schützenverein. Er ist Landwirt in Buchholz-Meilsen. Sein Sohn Stefan wird ihm für das kommende Königsjahr (beruflich) den Rücken freihalten. Da Heinz Becker außer im Schützenverein noch in vielen anderen Vereinigungen engagiert ist und dort auch viel im Hintergrund arbeitet, erhielt er den Beinamen „der, der die Fäden zieht“

Eine absolute Besonderheit: Bereits am Sonntag um 16:48 Uhr fielen Kopf und Hals durch einen gezielten Schuss von Heinz Becker. Damit stand fest, dass die Buchholzer wieder einen König haben. Am Montag um 16:48 Uhr holte Heinz Becker dann den restlichen Rumpf von der Stange.

Auch bei den Jungschützen wurde ein neuer König auf dem hölzernen Vogel ermittelt. Nach dem 222. Schuss schaffte es Denise Hofer, den Rest vom Rumpf herunterzuholen. Sie wurde proklamiert als „Denise, die immer lacht“. Zu ihren Adjutanten wählte sie ihre Vorgängerin Yara Kalinna sowie Ole Voß und Kevin Strauch.

Die neuen Kindermajestäten wurden am Sonntag ermittelt. Zum Kinderkönig wurde Tom Behrens und zur Kinderkönigin Vanessa Hildebrandt proklamiert.

Das Buchholzer Schützenfest wurde erstmalig in einigen Bereichen umstrukturiert. Der Freitag beginnt normalerweise mit dem Großen Zapfenstreich und dem anschließenden Kommers. In diesem Jahr jedoch begann bereits um 11 Uhr das Schießen der Schützenkompanie Franz Höfler aus Lana/Südtirol. Da auch die Aktiven des Musikvereins Lana in Buchholz zu Gast war, wurde das Ganze etwas ausgedehnt. So wurde auch ein kleines computergesteuertes Schießkino aufgebaut und ein Schießen mit dem Unterhebelrepetiergewehr in Groß- und Kleinkaliber organisiert. Die jeweiligen Aufsichten hatten mit einem solchen Ansturm (jeder
wollte mal) nicht gerechnet.

Ab 16 Uhr gab der Musikverein Lana ein kostenloses zweistündiges Platzkonzert. Der Ansturm der Bevölkerung war überwältigend. Rund 700 Buchholzer aus Stadt und Land tummelten sich auf dem Platz und mussten sich mit den Schützen und Gastvereinen, die der Vorstand des SV Buchholz 01 zum Vorkommers eingeladen hatte, den Platz teilen.

Der anschließende Ummarsch durch die Stadt und der Große Zapfenstreich am Ehrenmal der Stadt Buchholz war zusammen mit den Reden vom 1. Schriftführer Mike Oswald, dem Buchholzer Bürgermeister Jan-Henrik Röhse und dem neuen Pastor Hildebrandt in diesem Jahr ebenfalls ein Highlight. Sie trafen den Nerv der Bevölkerung.

Legendär war der anschließende Kommers in der Schützenhalle. Viele Schützen sagten hinterher „So einen geilen Kommers habe ich schon seit Jahrzenten nicht mehr erlebt!“ Erstmalig hatten die Buchholzer Schützen zwei Bands auf der großen Doppel-Bühne - das Blasorchester Seevetal und den Musikverein Lana, die sich im Laufe des Abends gegenseitig hochschaukelten, so dass schon die ersten begannen, auf den Tischen zu tanzen . . .

Am Samstag fand ab 11 Uhr erstmalig ein Frühschoppen nach „Stoffies Art“ statt. Dieser war trotz extrem kurzer Planungszeit eine extrem gut organisierte und besuchte Veranstaltung. Ab 14 Uhr trafen sich dann die „Größen“ der Buchholzer Wirtschaftsrunde unter der Leitung von Frank Krause von der Volksbank Lüneburger Heide im Schützenhaus, um ihren neuen König ermitteln. Um 17:17 Uhr holte Freddy Brühler mit dem 381. Schuss den Vogel von der Stange und wurde als „FreddyMagenta“ proklamiert.

Abends fand in der Schützenhalle eine Schlagerparty mit DJ Initio statt, die als Gegenveranstaltung zum Hamburger Schlagermove konzipiert war.

Das Kinderschützenfest fand erstmalig an einem Sonntag statt, da viele Eltern am Samstag noch arbeiten müssen. Trotz Ferienzeit kamen viele auf den Schützenplatz. Während der gesamten Zeit war eine Hüpfburgenlandschaft aufgebaut. Allerdings konnten die Kinder diese nicht immer nutzen, da aufgrund der Witterung und Unfallgefahr für die Kleinsten diese mehrfach gesperrt werden mussten.

Abends fand eine Disco im Schützenhaus mit dem beliebten DJ Uwe Laser statt. Der Montag endete mit dem ersten kleinen Königsball im Schützenhaus. Es wurde bis tief in den nächsten Morgen hinein gefeiert.

Das Fazit von 01-Schriftwart Mike Oswald : "Insgesamt war es ein sehr gelungenes Schützenfest, nur der Wettergott spielte leider nicht immer mit."

Neuste Artikel

Große Gefühle bei der Nacht der Kirchen

Harburg. 127 Kirchen in Hamburg und Umgebung laden für den 14. September in der Zeit von 19 Uhr bis Mitternacht zum geme...

Weiterlesen

Serienvergewaltiger aus Wilhelmsburg ist gefasst

Wilhelmsburg. Der Täter, der bereits für zwei Vergewaltigungen in Wilhelmburg verantwortlich ist, ist geschnappt. Am Sam...

Weiterlesen

Charity Event für krebskranke Kinder im Beach Club

Am Sonntag dreht sich im Laguny Bay Beach Club in Harburg alles um die Hilfe für krebskranke Kinder. | Foto: ein

Harburg. Im Laguna Bay Beach Club im Neuländer Hauptdeich 9 dreht sich beim heutigen Charity Event alles um die Hilfe fü...

Weiterlesen

Sommer im Park – Zwei Wochenenden buntes Programm an der Freilich…

An der neugestalteten Freilichtbühne im Harburger Stadtpark findet das Sommer im Park-Festival statt. | Foto: ein

Harburg. An zwei Wochenenden steht die neugestaltete Freilichtbühne im Harburger Stadtpark im Scheinwerferlicht der Harb...

Weiterlesen

Inserate

Hautnah die Tierwelt erleben im Tierpark Krüzen

Auch Esel im Tierpark Krüzen haben Frühlingsgefühle und sind gut drauf.

Inserat. Der Tierpark Krüzen in Lauenburg bringt nicht nur Kinderaugen zum Leuchten, sondern ist ein Parkerlebnis für di...

Ein kleines Paradies für die Sinne - Hofladengenuss & Naturzauber

Hofladen & Café Obsthof PuurtenQuast im Alten Land: Ein schöner Ort, der Ursprünglichkeit und Genuss miteinander verbindet.

Inserat. Hier, im Hofladen & Café Obsthof PuurtenQuast im Alten Land, werden alle Sinne angesprochen, und der lausch...

McDonald’s in Neugraben ist jetzt „Restaurant der Zukunft“

Wolfgang Splitthoff (links) und sein Team freuen sich darauf, im „Restaurant der Zukunft“ bei McDonald’s in Neugraben ihre Gäste zu begrüßen

Inserat. Hell und freundlich ist gleich der erste Eindruck, den der Gast bekommt, wenn er die neu gestaltetet Räume des ...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung