Handy Welt
Handelshof
Tierpark Krüzen
Rieckhof Eventplaner
Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube
Trauerhaus Kirste Bestatungen

Radschnellwege: Bürger haben das Wort

Tostedt/Buchholz. Raus aus dem Auto und rauf aufs Rad: Das Fahrradfahren in der Metropolregion Hamburg und im Landkreis Harburg wird künftig noch attraktiver. Um Ideen und Wünsche für die Konzeption des geplanten Radschnellwegenetzes in der Metropolregion Hamburg zu erhalten, startete am Sonnabend, 22. Juni, die Online-Beteiligung für die Trasse von Tostedt über Buchholz nach Hamburg. Bis zum 4. August sind die Bürgerinnen und Bürger im Rahmen der von der Metropolregion Hamburg geförderten Machbarkeitsstudie aufgerufen, sich mit Hinweisen zu Streckenführungen, Barrieren und sinnvollen Verbindungen zu beteiligen.

Unter www.metropolregion.hamburg.de/rsw-tostedt-hh können die Bürger die Trasse einsehen und auch selbst Hand anlegen: Sie tragen Linien und Punkte ein, die ihnen für die Streckenführungen wichtig erscheinen. Außerdem haben sie die Möglichkeit, Fragen und Kritik einzubringen. „Die Online-Beiträge werden anschließend den beteiligten Kommunen und den Planungsbüros für ihre Arbeit zur Verfügung gestellt und fließen in die Machbarkeitsstudie ein“, so Torben Ziel von der Kreisentwicklung des Landkreises Harburg. „Außerdem sind sie Basis für den zweiten Beteiligungsschritt.“ Denn anschließend sollen die Vorschläge genauer unter die Lupe genommen und mit den Menschen vor Ort diskutiert und ausgearbeitet werden.

In der Metropolregion Hamburg werden neun Trassen für regionale Radschnellwege auf ihre Umsetzbarkeit überprüft. In den ersten acht Untersuchungsräumen ist die Online-Beteiligung bereits abgeschlossen. Die Bürger haben sich mit mehr als 14.000 Seitenzugriffen und über 900 teilweise sehr differenzierten Vorschlägen, Hinweisen und Kommentaren beteiligt und so einen Grundstein für die weitere Ausarbeitung der Trassenführung gelegt.

Das neue Radschnellwegenetz in der Metropolregion Hamburg soll Menschen aufs Rad locken. Gut und mehrspurig ausgebaute Wege sollen genau planbare Fahrzeiten durch unterbrechungsfreies, ungestörtes Fahren ermöglichen. Die Wege sind so breit, dass das Überholen möglich ist und jeder komfortabel in seinem Tempo unterwegs sein kann. Mehr zu dem modernen Verkehrsprojekt sowie die Links zu den Online-Beteiligungen finden Interessierte unter http://metropolregion.hamburg.de/radschnellwege .

 

Neuste Artikel

Jüngster König in der Vereinsgeschichte - Der 25-jährige Christop…

Christoph

Vahrendorf. Wenn das Vahrendorfer Schützenfest im vergangenen Jahr eine Woche früher stattgefunden hätte, wäre Christoph...

Weiterlesen

Feuer in Einfamilienhaus in Handeloh

Handeloh. In der Nacht auf MIttwoch gegen 1:55 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei in die Straße Fahlenhöhe in Handeloh ger...

Weiterlesen

Pokalturnier um den Sparkassen-LandkreisCup startet am Montag

Winsen. Die beiden Landesliga- Absteiger vom TV Meckelfeld und vom TSV Winsen gehören zusammen mit dem Team des Bezirksl...

Weiterlesen

Das königslose Jahr im Schützenverein Buchholz 01 ist endgültig b…

Neuer König des Schützenvereins Buchholz 01: Heinz Becker erhielt den Beinamen „der, der die Fäden zieht“. | Foto: ein

Buchholz. Am vergangenen Montag um 19:20 Uhr ist Heinz Becker vom stellvertretenden Vereins-Präsidenten Peter Greese zum...

Weiterlesen

Inserate

Salad House: Eat Fresh, Be Fresh

Muhammed Yilmaz von Salad House in Harburg setzt auf Frische, Qualität und Kreativität.

Inserat. „Das Konzept von Salad House richtet sich an gesundheitsorientierte Menschen, die viel Wert auf Abwechslung und...

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Gelungenes Sommerfest mit Festool-Vorführung bei Kock&Sack

Christian (links) und Marcel Sack freuen sich über das gelungene Sommerfest bei Kock&Sack mit Festool-Vorführung.

Inserat. Zum großen Sommerfest des Harburger Traditionsgeschäfts Kock&Sack kamen viele Harburger, um auf dem Hof in ...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung