Tierpark Krüzen
Handy Welt
Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Rieckhof Eventplaner
Handelshof

Beethovens "Hammerklaviersonate" im Speicher am Kaufhauskanal

Der Ausnahmepianist Ilya Rashkovskiy gilt als einer der herausragenden Pianisten seiner Generation. | Foto: ein

Harburg. Weltklassik am Klavier – das ist die Reihe von Sonntagskonzerten im Speicher am Kaufhauskanal. An jedem vorletzten Sonntag im Monat holt Henry C. Brinker einen herausragenden Pianisten in den Harburger Binnenhafen, der seinen Zuhörern Werke von Weltbedeutung präsentiert.

Am 19. März 2017 ist um 17 Uhr der Ausnahmepianist Ilya Rashkovskiy bei „Weltklassik am Klavier“ zu Gast. Er gilt als einer der herausragenden Pianisten seiner Generation. Neben vielen anderen Preisen gewann er 2012 eine der begehrtesten Auszeichnungen für Klavier: Für sein höchst virtuoses und tief ergreifendes Spiel wurde Ilya Rashkovskiy mit dem 1sten Preis beim Hamamatsu-Wettbewerb in Japan ausgezeichnet. Dank dieser Auszeichnung gelang dem in Paris lebenden Pianisten auch der internationale Durchbruch. So führen Tourneen den jungen Russen seitdem nicht nur in bekannte europäische Konzertsäle sondern auch regelmäßig nach Asien und Amerika. Am Sonntag, den 19.03. um 17 Uhr gastiert Ilya Rashkovskiy im Speicher am Kaufhauskanal, Blohmstraße 22 in Hamburg Harburg. Sein Klavierkonzert gestaltet er mit Beethovens schwierigstem Klavierwerk, der Hammerklaviersonate und mit einem Höhepunkt der spätromantischen Klavierliteratur - den Préludes von Rachmaninow.

Weltklassik am Klavier - Die Hammerklaviersonate!

Die 10 Préludes op. 23 sind ein zwischen 1901 und 1903 komponierter Klavierzyklus von Sergei Rachmaninow. Er widmete das Werk seinem Lehrer, Cousin und Förderer Alexander Siloti, einem Schüler Franz Liszts. Mit dem Zyklus führte er die Gattung des Präludiums fort und knüpfte damit an eine Traditionslinie an, die von Johann Sebastian Bachs wohltemperiertem Klavier bis zu Chopins stilbildender Sammlung der Préludes op. 28 reicht. Rachmaninow differenzierte seinen bereits in früheren Werken - wie den Morceaux de fantaisie - ausgeprägten Personalstil mit dem originellen, vollgriffigen Klaviersatz weiter aus und gestaltete eine um satztechnische, stellenweise polyphone Elemente bereicherte, komplexere Musik. Mit der charakteristischen, melancholisch-pathetischen Klangsprache, den dramatischen Aufschwüngen und dynamischen Steigerungen kann das Werk (neben dem zweiten Zyklus op. 32) als ein Höhepunkt spätromantischer Klaviermusik betrachtet werden.

Dem Erzherzog Rudolph von Österreich gewidmet, ist die Klaviersonate Nr. 29 B-Dur op. 106 in geistiger und technischer Hinsicht Beethovens schwierigstes Klavierwerk. Die Große Sonate für das Hammerklavier galt lange Zeit als unspielbar und wurde erst Jahrzehnte nach Beethovens Tod von Franz Liszt zum ersten Mal öffentlich gespielt. Nach dem ‚konventionellen‘ Sonatenmuster der Wiener Klassik hat die Hammerklaviersonate zwar vier Sätze; Beethoven unterteilt, variiert und erweitert sie jedoch in atemberaubender Weise. Konflikte und Lösungen machen die Sonate gerade in formaler Hinsicht zu einem Meilenstein der Musikgeschichte.

Weltklassik am Klavier: Ilya Rashkovskiy
Sonntag, 19. März 2017 um 17:00 Uhr
Speicher am Kaufhauskanal, Blohmstraße 22, 41079 Hamburg
Eintrittspreis: 20,00 Euro, Studenten: 15 Euro, Jugendliche bis 18 Jahren Eintritt frei
Tickets an der Speicher-Tageskasse ab 16 Uhr, auf Wunsch Reservierungen unter 0211 936 5090 oder per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Alle Infos unter www.weltklassik.de

 

Neuste Artikel

Gewitter verursacht nur geringe Schäden

In Hörsten beseitigte die Feuerwehr diesen umgestürzten Baum, der nach Gewitterböen umgestürzt war.  Foto: ein

Seevetal. Nur gering waren die Auswirkungen des Gewitters, das am Sonnabend am späten Nachmittag auch über den Landkreis...

Weiterlesen

Das Motto lautet „Sicheres Schwimmen und Sicherheit im Wasser“

Schüler der Schule am Düvelshöpen mit Vertretern der Sparkasse Harburg-Buxtehude und der DLRG. | Foto: ein

Tostedt. Im Juni richtete die DLRG-Ortsgruppe Tostedt e. V. gemeinsam mit der Schule am Düvelshöpen zwei Projekttage im ...

Weiterlesen

BSV bestreitet Testspiel-Doppelpack

Gegner des BSV sind Höör H65 und Kooperationspartner HL Buchholz 08-Rosengarten. | Foto: Dieter Lange (DHB-Pokalspiel gegen Rosengarten in der abgelaufenen Saison)

Buxtehude. In der Saisonvorbereitung werden sich die Handball-Frauen des Buxtehuder SV ihren Fans gleich zwei Mal in der...

Weiterlesen

Jetzt muss auch der Hollenstedter Schützenverein ein königsloses…

Auf Hollenstedts Vizekönig und Hamburgs Landeskönig René Kochanski

Hollenstedt. Damit hatte wohl niemand in Hollenstedt gerechnet: Der Schützenverein muss in den nächsten zwölf Monaten er...

Weiterlesen

Inserate

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Gelungenes Sommerfest mit Festool-Vorführung bei Kock&Sack

Christian (links) und Marcel Sack freuen sich über das gelungene Sommerfest bei Kock&Sack mit Festool-Vorführung.

Inserat. Zum großen Sommerfest des Harburger Traditionsgeschäfts Kock&Sack kamen viele Harburger, um auf dem Hof in ...

McDonald’s in Neugraben ist jetzt „Restaurant der Zukunft“

Wolfgang Splitthoff (links) und sein Team freuen sich darauf, im „Restaurant der Zukunft“ bei McDonald’s in Neugraben ihre Gäste zu begrüßen

Inserat. Hell und freundlich ist gleich der erste Eindruck, den der Gast bekommt, wenn er die neu gestaltetet Räume des ...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung