Rieckhof Eventplaner
Handy Welt
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Handelshof
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies

Kultursommer 2017 bescherte viele „Glücksmomente“ Das Thema in 2018: „In Bewegung“

Abschlussfeier des Kultursommers 2017: Kai Uffelmann (von links, Erster Kreisrat des Landkreises Harburg), Cord Köster (Regionaldirektor des Sparkasse Harburg-Buxtehude), Annika Flüchter (Leiterin des Kulturlandkreises Harburg), Dr. Gudula Mayr (Leiterin der Kunststätte Bossard), Pianist Florian Albrecht. | Foto: ein

Ehestorf/Jesteburg. Der Kultursommer wurde gebührend verabschiedet: In der Kunststätte Bossard in Jesteburg feierten Kulturschaffende sowie Vertreter der Politik und der Sparkasse Harburg-Buxtehude den Abschluss des Kultursommers 2017 „Glücksmomente“. Die ersten Pläne für den Kultursommer 2018 wurden bereits geschmiedet: Er steht unter dem Motto „In Bewegung“! Veranstaltungen können schon jetzt gemeldet werden unter www.kulturlandkreis-harburg.de .

Rund 90 Gäste bei herbstlichem Regenwetter genossen den Rückblick auf einen besonders erfolgreichen Kultursommer 2017. „Wir haben einen neuen Rekord zu verzeichnen: Auf 140 Veranstaltungen konnten Besucher in diesem Jahr besondere Glücksmomente erleben“, stellte Kai Uffelmann, Erster Kreisrat des Landkreises Harburg, fest. Theater, Konzerte, Ausstellungen und viele neue Formate zeigten unterschiedliche Arten, Glücksmomente zu erleben. „Unser Dank geht ganz besonders an alle Kulturschaffenden, die das kulturelle Leben in unserer Region reichhaltig gestalten.

Kunst überwindet Genregrenzen und gibt Anstoß, neu zu denken. Deswegen war die Kunststätte Bossard als Ort für die Feierlichkeiten gut gewählt. Leiterin Dr. Gudula Mayr erinnerte an das Ziel von Johann Bossard: „Er wollte eine Kultur-Keimzelle schaffen. Gemeinsam mit seiner Frau Jutta gestaltete er die Gebäude innen und außen intensiv mit dem Ziel, eine künstlerische Utopie zu verwirklichen.

Glück ist ein Gefühl, das bewegt.“ Mit diesen Worten leitete Cord Köster, Regionaldirektor der Sparkasse Harburg-Buxtehude, zum Kultursommer 2018 über. „Das Motto für kommendes Jahr lautet ‚In Bewegung’ – und wir als Sparkasse Harburg-Buxtehude helfen gern bei der Verwirklichung.“ Die Sparkasse wird für besondere Projekte wieder den Kultursommer-Preis ausloben: Er unterstützt bis zu zehn Preisträger bei der Umsetzung ihrer besonderen Kulturveranstaltung.

Die Bewerbung ist bis zum 1. Dezember auf www.kulturlandkreis-harburg.de möglich. Cord Köster ergänzt: „Der Kultursommer hat sich etabliert. Er begeistert nicht nur die Bewohner des Landkreises Harburg. Gäste kommen aus dem gesamten Umland und machen Tagesauflüge zu unseren Attraktionen.“

Die zehn Preisträger 2017 stellten bei der Abschlussfeier zusammen mit Annika Flüchter, Leiterin des Projektes Kulturlandkreis Harburg, ihre unterschiedlichen Veranstaltungen vor. Von Bilderausstellungen mit musikalischer Untermalung über Konzerte, Tanz- und Kulturfeste bis hin zu einem Mühlenfest gab es vielfältige Projekte. Das Preisgeld der Stiftung der Sparkasse Harburg-Buxtehude unterstützte die Gewinner bei der Umsetzung ihrer kreativen Ideen.

Musikalisch umrahmt wurde die Abschlussfeier von Florian Albrecht am Klavier. Der 14-jährige preisgekrönte Musiker studiert, neben dem regulären Schulbesuch, schon seit Jahren an der Hochschule für Musik in Hannover. Mit seinem virtuosen Spiel und den thematisch auf das Motto Glücksmomente ausgerichteten, anspruchsvollen Stücken von Ligeti, Schumann und Debussy begeisterte er seine Zuhörer und zog sie in den Bann der Musik.

Das Projekt „Kulturlandkreis Harburg. Kultur im Dialog“ fördert das kulturelle Leben im Landkreis Harburg durch eine Vernetzung der Kulturschaffenden und einen stärkeren Austausch untereinander. Das Projekt ist eine gemeinsame Initiative des Landkreises Harburg und des Freilichtmuseums am Kiekeberg und wird von der Stiftung der Sparkasse Harburg-Buxtehude finanziell gefördert

e-max.it: your social media marketing partner

Neuste Artikel

Schützenverein Neu Wulmstorf lädt ein zum Tag der offenen Tür im …

Wappen SV Neu Wulmstorf. | Foto: ein

Neu Wulmstorf. Mit einem bunten Programm, das von allen Abteilungen des Schützenvereins Neu Wulmstorf gestaltet wird, si...

Weiterlesen

Tischtennis-Damen des SV Grün-Weiss Harburg vor dem Rückrunden-St…

Damen 1 von links:  Inga Weichel, Merle Subei, Antje Krüger, Pauline Lemke und Anne Fabig. | Fotos: ein

Marmstorf. Die 2. Vertretung von Grün-Weiss Harburg ist bereits am vergangenen Freitag in die Rückrunde der Hamburg...

Weiterlesen

Mord in der "Lü" erschüttert Harburg

Ein brutaler Mord geschah am Dienstagabend in der Lüneburger Straße in Harburg.

Harburg. Ein Gewaltverbrechen erschüttert Harburg: Am frühen Dienstagabend wurde ein 48-jähriger Apotheker in der Lünebu...

Weiterlesen

Die Jugendfeuerwehren des Landkreises Harburg sammelten ausgedien…

In Stelle haben die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr gemeinsam mit ihren Betreuern eine stattliche Anzahl alter Weihnachtsbäume eingesammelt. | Foto: ein

Landkreis Harburg. In vielen Orten im Landkreis Harburg waren am Wochenende wieder die Jugendfeuerwehren aus den Städten...

Weiterlesen

Inserate

2-mal essen gehen und nur 1-mal bezahlen!

Wer am Doppelten MOntag diesem Tag im Restaurant Steakhammer essen geht, der erhält einen Gutschein über den Betrag des Essens. | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

Inserat. Jeden 1. Montag im Monat ist doppelter Montag. Wer an diesem Tag im Restaurant Steakhammer (hinter Karstadt) es...

McDonald’s in Neugraben ist jetzt „Restaurant der Zukunft“

Wolfgang Splitthoff (links) und sein Team freuen sich darauf, im „Restaurant der Zukunft“ bei McDonald’s in Neugraben ihre Gäste zu begrüßen

Inserat. Hell und freundlich ist gleich der erste Eindruck, den der Gast bekommt, wenn er die neu gestaltetet Räume des ...

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung