Handelshof
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Handy Welt
Rieckhof Eventplaner
Trauerhaus Kirste Bestatungen

Die russische Weihnachtsrevue "Ivushka" heute Abend ab 19 Uhr in der Heimfelder Eberthalle

Ivushka 2013. | Foto: ein

Heimfeld. Wie schon in den vergangenen Jahren wollen sie ihr Publikum aus Harburg Stadt und Land in der Weihnachtszeit heute Abend ab 19 Uhr in der Heimfelder Friedrich-Ebert-Halle verzaubern: die Akteure der russischen Folklore- und Tanzgruppe "Ivushka". Das 40-köpfige Ensemble, zu dem auch erstklassige Musiker auf selten gespielten russischen Instrumenten gehören, will die Besucher in Heimfeld begeistern. Das umsomehr, weil die Show erstmals seit Jahren nicht in der Hittfelder "Burg Seevetal" zu sehen ist, weil dort noch die umfangreichen Umbauarbeiten laufen. Also, liebe "Ivushka"-Fans aus Seevetal und Umgebung, bitte heute in den Harburger Stadtteil fahren. Die Eberthalle liegt direkt an der S-Bahn-Station Heimfeld.

Ivushka. | Foto: ein
Ivushka. | Foto: ein
Die Publikumslieblinge aus der zentralrussischen Stadt Tambow, die in der Weihnachtszeit durch viele Städte Deutschlands touren, lassen den Zauber der Zarenzeit wieder auferstehen. Zu der rund zweistündigen Show gehört auch ein Streifzug durch das Reich von Zar Peter dem Großen. Die Zuschauer können sich gleichermaßen über weihnachtliche Klänge und über eine Vielzahl von farbenprächtigen Kostümen freuen. Geboten wird von den Akteuren wieder ein abwechslungsreiches Programm aus Tanz, Gesang, Musik und humorvollen Einlagen. Besinnliches wie das wohl beliebteste deutsche Weihnachtslied "Stille Nacht, heilige Nacht" wechselt ab mit artistischen und akrobatischen Einlagen sowie kraftvolle Sprünge und Salti sowie Seilspringen der Extraklasse.

Das Ensemble, zu dem außer einigen erfahrenen Sängern und Tänzern auch viele Nachwuchstalente gehören, überzeugt mit glockenklaren Stimmen und gekonnten Tanzeinlagen und Choreographien. Die Besucher können sich darüber hinaus aber vor allem von der überschäumenden Spielfreude der Akteure auf der Bühne freuen. Mit dabei sind auch "Väterchen Frost", der russische Weihnachtsmann, seine Enkelin Snegurotschka und ein "lustiger Alter", der sich lediglich tolpatschig anstellt, sich dann aber doch als ausgesprochen "beweglich" erweist. Auch ein Bär und ein Schneemann erobern meist schnell die Herzen des Publikums.

Zum Mitklatschen animieren die sechs "Ivushka"-Musiker die Zuschauer. Soli auf der Balalaika und auf Flöten und vor allem das auch bei Deutschen beliebte Lied "Kalinka" erfreuen die Zuschauer. Häufiger Szenenapplaus und ein langanhaltender Schlussbeifall belohnen die russischen Akteure, die sich schnell in die Herzen der Besucher singen und mit Pirouetten und Steppeinlagen glänzen wollen.

Restkarten gibt es heute ab 18 Uhr an der Abendkasse der Heimfelder Friedrich-Ebert-Halle, Alter Postweg 36.

e-max.it: your social media marketing partner

Neuste Artikel

Bezirksamtsleiterin Sophie Fredenhagen übernimmt Patenschaft für …

Freuen sich auf das Konzert des Hamburger Ärzteorchesters: Harburgs neue Bezirksamtsleiterin Sophie Fredenhagen sowie Dr. Eckhard Donner (links) und Gerhard Gooßen vom Lions-Club Hamburg.Harburger-Altstadt. | Foto: Niels Kreller

Harburg. Zum Jubiläumskonzert des Lions-Club Hamburg-Harburger Altstadt mit dem Hamburger Ärzteorchester, das am 13. Feb...

Weiterlesen

Landkreis Harburg sucht Helfer für die Sommerferien kommendes Jah…

Winsen. Der Landkreis Harburg sucht Ferienhelfer, die in den Sommerferien 2019 Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 17 ...

Weiterlesen

Ein Fußball-Hallenturnier für Seniorenmannschaften um den „9.Jens…

Die Organisatoren des Turniers: Olaf Gayko (links, HTB- Vizepräsident ) und Andreas Deden ( HTB-Schatzmeister). | Foto: ein

Harburg. „Kicken für den guten Zweck“ ist am Sonntag, 6. Januar 2019, wieder einmal das Motto in der Sporthalle Ker...

Weiterlesen

Ehrennadel der Gemeinde Neu Wulmstorf für Claus Viets - Bürgermei…

Bürgermeister Wolf-Egbert Rosenzweig (links) hat Claus Viets mit der Ehrennadel der Gemeinde Neu Wulmstorf ausgezeichnet. | Foto: © O. Bruhn

Neu Wulmstorf/Rade. Am 8. Dezember feierte die Jugendfeuerwehr in Rade ihr 25-jähriges Bestehen. Im Rahmes dieses Festak...

Weiterlesen

Inserate

McDonald’s in Neugraben ist jetzt „Restaurant der Zukunft“

Wolfgang Splitthoff (links) und sein Team freuen sich darauf, im „Restaurant der Zukunft“ bei McDonald’s in Neugraben ihre Gäste zu begrüßen

Inserat. Hell und freundlich ist gleich der erste Eindruck, den der Gast bekommt, wenn er die neu gestaltetet Räume des ...

Ein Ford für alle Fälle

Das Autohaus Tobaben stellte den neuen Ford Focus vor. | Foto: André Lenthe

Inserat. Es ging familiär zu, als das Autohaus Tobaben in der Filiale in der Buxtehuder Straße den neuen Ford Focus vors...

30 Jahre: Reise-Centrum Mielck feiert Jubiläum

Zum 30-jährigen Jubiläum haben sich Ira-Angelina Mielck und ihr Team in den Reise-Centren in Maschen und Harburg viele tolle Sachen für ihre Kunden einfallen lassen.

Inserat. Unter dem Motto: Klasse statt Masse bietet das Reise-Centrum Mielck in Maschen im März 2019 eine begleitete Kul...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung