Trauerhaus Kirste Bestatungen
Tierpark Krüzen
Handelshof
Rieckhof Eventplaner
Handy Welt
Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube

Meine Meinung: Melanie Leonhard ist eine gute Wahl als SPD-Vorsitzende

Die Marmstorferin Melanie Leomhard soll neue SPD-Landesvorsitzende werden. | Foto: Niels Kreller

Kommentar. Mit Melanie Leonhard wird eine Harburgerin in Zukunft die Geschicke der Hamburger SPD leiten. Nur das, Frau und aus Harburg, wäre kein Qualifikationsmerkmal für diese Aufgabe. Aber Melanie Leonhard hat etwas anderes, etwas, das selten geworden ist in der Politik allgemein und der SPD im Besonderen: Sie ist ehrlich.

Das mag vielleicht einfach klingen, ist es aber nicht in einer Zeit des haste was-biste-was. Sie hat sich nie um einen Posten gerissen und war schon gar nicht bei Kungelrunden in Hinterzimmern oder Kellerräumen anzutreffen. Als ich sie kennenlernte war sie noch an der Universität Hamburg – und wollte partout nicht auf der Liste der damaligen Juso-Hochschulgruppe kandidieren. Ich glaube, wir waren ihr zu links. Das hab ich ihr schon lange verziehen. Spätestens seit jenem denkwürdigen Abend am 25. Februar 2007, als die Hamburger SPD nach dem Stimmenklau bei der Wahl zwischen Matthias Petersen und Dorothee Stapelfeld als Bürgermeisterkanidat am Boden lag. Nie werde ich vergessen, wie ich zusammen mit ihr und dem jetzigen Marmstorfer Bürgeschaftsabgeordneten Sören Schumacher im Jungen Hotel neben dem Kurt-Schumacher-Haus saß und wir nicht fassen konnten, was da geschehen war. Über Positionsunterschiede hinweg war uns klar: Das ist nicht unsere SPD, das hat mit Demokratie nichts zu tun. Und so sollte es nie wieder sein.

Und dies zieht sich durch Melanie Leonhards politische Laufbahn. Nicht Ellenbogen sind bei ihr das Mittel der Wahl, sondern gute demokratische Gepflogenheiten wie Argumente und der demokratische Streit. Nicht das Drängen ins Licht der Kameras um sich zu profilieren, sondern dann, wenn es wirklich etwas zu sagen gibt. So hat sie auch die schwierige Zeit gemeistert, in der viele Geflüchtete in Hamburg Schutz suchten und in die sie gleich nach Amtsantritt als Sozialsenatorin geworfen wurde.

Ich wünsche ihr, dass sie in ihrer neuen Parteifunktion dieses demokratische Verständnis beibehält, Dass sie Familie mit Mann du Sohn, Senat und Partei unter einen Hut bringt. Vielleicht fängt mit ihr nach Olaf Scholz eine neue Zeitrechnung für die Hamburger SPD an. Zu wünschen wäre es ihr. Glück auf!

Neuste Artikel

BSV bestreitet Testspiel-Doppelpack

Gegner des BSV sind Höör H65 und Kooperationspartner HL Buchholz 08-Rosengarten. | Foto: Dieter Lange (DHB-Pokalspiel gegen Rosengarten in der abgelaufenen Saison)

Buxtehude. In der Saisonvorbereitung werden sich die Handball-Frauen des Buxtehuder SV ihren Fans gleich zwei Mal in der...

Weiterlesen

Jetzt muss auch der Hollenstedter Schützenverein ein königsloses…

Auf Hollenstedts Vizekönig und Hamburgs Landeskönig René Kochanski

Hollenstedt. Damit hatte wohl niemand in Hollenstedt gerechnet: Der Schützenverein muss in den nächsten zwölf Monaten er...

Weiterlesen

Alles über Bienen und Honig beim Imkertag am Kiekeberg

Beim Imkertag erfahren Besucher inmitten der historischen Heidehöfe, wie ein Bienenvolk entsteht und welche Aufgaben die Immen haben. | Foto: FLMK

Ehestorf. Um Bienen, Blüten und Honig geht es beim Imkertag am Sonntag, 4. August, im Freilichtmuseum am Kiekeberg in Eh...

Weiterlesen

Hotelbau in der Moorstraße: Ein weiterer Schandfleck soll verschw…

Hier im ehemaligen Hotel Schweizer Hof in der Moorstraße in Harburg soll wieder ein neues Hotel entstehen. | Foto. André Lenthe Fotografie

Harburg. Ein weiterer Schandfleck soll aus der Harburger Innenstadt verschwinden: Nachdem das vergammelte Harburg Center...

Weiterlesen

Inserate

Gelungenes Sommerfest mit Festool-Vorführung bei Kock&Sack

Christian (links) und Marcel Sack freuen sich über das gelungene Sommerfest bei Kock&Sack mit Festool-Vorführung.

Inserat. Zum großen Sommerfest des Harburger Traditionsgeschäfts Kock&Sack kamen viele Harburger, um auf dem Hof in ...

Ein kleines Paradies für die Sinne - Hofladengenuss & Naturzauber

Hofladen & Café Obsthof PuurtenQuast im Alten Land: Ein schöner Ort, der Ursprünglichkeit und Genuss miteinander verbindet.

Inserat. Hier, im Hofladen & Café Obsthof PuurtenQuast im Alten Land, werden alle Sinne angesprochen, und der lausch...

2-mal essen gehen und nur 1-mal bezahlen!

Wer am Doppelten MOntag diesem Tag im Restaurant Steakhammer essen geht, der erhält einen Gutschein über den Betrag des Essens. | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

Inserat. Jeden 1. Montag im Monat ist doppelter Montag. Wer an diesem Tag im Restaurant Steakhammer (hinter Karstadt) es...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung