Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube
Handy Welt
Handelshof
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Rieckhof Eventplaner
Verkaufsoffener Sonntag in den Harburg Arcaden

Meine Meinung: Melanie Leonhard ist eine gute Wahl als SPD-Vorsitzende

Die Marmstorferin Melanie Leomhard soll neue SPD-Landesvorsitzende werden. | Foto: Niels Kreller

Kommentar. Mit Melanie Leonhard wird eine Harburgerin in Zukunft die Geschicke der Hamburger SPD leiten. Nur das, Frau und aus Harburg, wäre kein Qualifikationsmerkmal für diese Aufgabe. Aber Melanie Leonhard hat etwas anderes, etwas, das selten geworden ist in der Politik allgemein und der SPD im Besonderen: Sie ist ehrlich.

Das mag vielleicht einfach klingen, ist es aber nicht in einer Zeit des haste was-biste-was. Sie hat sich nie um einen Posten gerissen und war schon gar nicht bei Kungelrunden in Hinterzimmern oder Kellerräumen anzutreffen. Als ich sie kennenlernte war sie noch an der Universität Hamburg – und wollte partout nicht auf der Liste der damaligen Juso-Hochschulgruppe kandidieren. Ich glaube, wir waren ihr zu links. Das hab ich ihr schon lange verziehen. Spätestens seit jenem denkwürdigen Abend am 25. Februar 2007, als die Hamburger SPD nach dem Stimmenklau bei der Wahl zwischen Matthias Petersen und Dorothee Stapelfeld als Bürgermeisterkanidat am Boden lag. Nie werde ich vergessen, wie ich zusammen mit ihr und dem jetzigen Marmstorfer Bürgeschaftsabgeordneten Sören Schumacher im Jungen Hotel neben dem Kurt-Schumacher-Haus saß und wir nicht fassen konnten, was da geschehen war. Über Positionsunterschiede hinweg war uns klar: Das ist nicht unsere SPD, das hat mit Demokratie nichts zu tun. Und so sollte es nie wieder sein.

Und dies zieht sich durch Melanie Leonhards politische Laufbahn. Nicht Ellenbogen sind bei ihr das Mittel der Wahl, sondern gute demokratische Gepflogenheiten wie Argumente und der demokratische Streit. Nicht das Drängen ins Licht der Kameras um sich zu profilieren, sondern dann, wenn es wirklich etwas zu sagen gibt. So hat sie auch die schwierige Zeit gemeistert, in der viele Geflüchtete in Hamburg Schutz suchten und in die sie gleich nach Amtsantritt als Sozialsenatorin geworfen wurde.

Ich wünsche ihr, dass sie in ihrer neuen Parteifunktion dieses demokratische Verständnis beibehält, Dass sie Familie mit Mann du Sohn, Senat und Partei unter einen Hut bringt. Vielleicht fängt mit ihr nach Olaf Scholz eine neue Zeitrechnung für die Hamburger SPD an. Zu wünschen wäre es ihr. Glück auf!

Neuste Artikel

DISCOMOVE: 30.000 Menschen feiern friedlich und fröhlich die Disc…

30.000 feierten friedlich und fröhlich beim 6. Discomove im Harburger Binnenhafen. | Foto: André Lenthe Fotografie

Harburg. Bei blau-weißem Himmel, 23 Grad und Sonnenschein feierten rund 30.000 Menschen am Samstag im Harburger Binnenha...

Weiterlesen

08-Spitzenturner Pablo Broszio verpasst hauchdünn die Qualifikati…

Buchholz. Der Buchholzer Top-Athlet Pablo Broszio ist Vizemeister in Panama geworden. Der 16- jährige Gymnasiast gewann ...

Weiterlesen

SwingING.-Konzert im Audimax der TU Hamburg-Harburg - Frank Daina…

Die SwingING.-Bigband und Frank Dainat wollen am Montag, 3. Juni, ab 20 Uhr im Audimax 1 der Technischen Universität (TU) Hamburg-Harburg in der Straße Am Schwarzenberg-Campus bekannte Titel spielen. | Foto: ein

Harburg. Die Fans von Bigband-Musik freut es: Das nächste Konzert des TU-Orchesters SwingING. steht an. Es findet statt ...

Weiterlesen

Pastor Peter M. Schwarz feiert Ordinationsjubiläum

Pastor Peter M. Schwarz vor der Kapelle in Over. | Foto: ein/C. Wöhling

Meckelfeld/Over/Bullenhausen. „Ich bin gern bei den Menschen. Es ist ein großartiges Geschenk, dass sie mich zu sich hin...

Weiterlesen

Inserate

Restaurant Nikos – der etwas andere Grieche

Maria, Michaela und Kalliopi Agas freuen sich auf ihre Gäste im Restaurant Nikos in der Lämmertwiete.

Inserat. Griechenland – da denkt man an Urlaub, Meer und Strand, Sonne und an leckeres Essen. Dieses bietet Nikos in der...

Burger Mania: Jeden Dienstag Burger satt im Steakhammer

Alle Burger enthalten 100% reines Rinderhack! | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

Inserat. Burger Mania heißt es ab jetzt jeden Dienstag im Steakhammer. Für nur 9,99 Euro pro Person kann man ...

McDonald’s in Neugraben ist jetzt „Restaurant der Zukunft“

Wolfgang Splitthoff (links) und sein Team freuen sich darauf, im „Restaurant der Zukunft“ bei McDonald’s in Neugraben ihre Gäste zu begrüßen

Inserat. Hell und freundlich ist gleich der erste Eindruck, den der Gast bekommt, wenn er die neu gestaltetet Räume des ...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung