Handelshof
Rieckhof Eventplaner
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Handy Welt
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube
Verkaufsoffener Sonntag in den Harburg Arcaden

„Es ist unsere Zukunft“ – Gewerkschaftsdemo zog am „Tag der Arbeit“ durch Harburg

Rund 200 Teilnehmer der Gewerkschaftsdemo zogen am 1. Mai vom Sand zum Rieckhof. | Foto: Niels Kreller

Harburg. Trotz Regen, Wind und Kälte demonstrierten rund 200 Harburger am „Tag der Arbeit“, dem 1. Mai, für Solidarität, Gerechtigkeit und Vielfalt. Nach einem Jahr Pause zog wieder eine Gewerkschaftsdemo vom Sand aus gen Rieckhof. Aber zuerst ging es zum Tor der alten Harburger Synagoge Ecke Eißendorfetr Straße/Knoopstraße, um dort gegen Antisemitismus und dann weiter zum Soldaten in der Bremer Straße um dort für Frieden Stellung zu beziehen.

Rajko Pientka von der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) sprach gegen die Panikmache von Rechts. | Foto: Niels Kreller
Rajko Pientka von der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) sprach gegen die Panikmache von Rechts. | Foto: Niels Kreller

Im Rieckhof fand dann die Abschlusskundgebung statt. Nach einem Grußwort der Vorsitzenden der Bezirksversammlung, Birgit Rajski, sprach Rajko Pientka von der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE). In seiner Rede richtete er sich gegen Hetze und Panikmache, die durch die AfD geschürt würden. „Wir kämpfen für eine Politik, die endlich den Aufbruch wagt hin zu mehr Solidarität und Gerechtigkeit. Das ist die einzig richtige Antwort auf die Panikmache“, so Pientka. Deshalb würden sich die Gewerkschaften gegen Rechtsextremismus engagieren und allen, die sich gegen Rechts stellen gebühre Respekt, erklärte er unter dem Applaus der Zuhörer. Als wichtiges Mittel für mehr Gerechtigkeit forderte Pientka Tarifverträge für alle. „Tagtäglich begehen Arbeitgeber Tarifflucht“, klagte er an. Die Gewerkschaften seien sind bereit für härtere Auseinandersetzungen. „Packen wir es an – es ist unsere Zukunft“, rief er zum Schluss den Kollegen zu.

Olaf Wüpperling, Betriebsrat bei Vibracoustic, kritisierte die Steuerflucht der großen Unternehmen. | Foto: Niels Kreller
Olaf Wüpperling, Betriebsrat bei Vibracoustic, kritisierte die Steuerflucht der großen Unternehmen. | Foto: Niels Kreller

Zum Anschluss sprach Olaf Wüpperling, Betriebsrat bei Vibracoustic. Er betonte, dass es heute wichtiger denn je sei, für gute Löhne zu kämpfen. Auch eine gleiche Arbeitszeit in Ost und West forderte er ein. Ebenso sei die Steuerflucht großer Unternehmen, denen es gut gehe, zu beenden. „Statt Ausstieg aus der Kohle muss es heißen: Her mit der Kohle“, so Wüpperling.

Für due musikalische Begelitung sorgte das Trio Kosmoplka.

Neuste Artikel

DISCOMOVE: 30.000 Menschen feiern friedlich und fröhlich die Disc…

30.000 feierten friedlich und fröhlich beim 6. Discomove im Harburger Binnenhafen. | Foto: André Lenthe Fotografie

Harburg. Bei blau-weißem Himmel, 23 Grad und Sonnenschein feierten rund 30.000 Menschen am Samstag im Harburger Binnenha...

Weiterlesen

08-Spitzenturner Pablo Broszio verpasst hauchdünn die Qualifikati…

Buchholz. Der Buchholzer Top-Athlet Pablo Broszio ist Vizemeister in Panama geworden. Der 16- jährige Gymnasiast gewann ...

Weiterlesen

SwingING.-Konzert im Audimax der TU Hamburg-Harburg - Frank Daina…

Die SwingING.-Bigband und Frank Dainat wollen am Montag, 3. Juni, ab 20 Uhr im Audimax 1 der Technischen Universität (TU) Hamburg-Harburg in der Straße Am Schwarzenberg-Campus bekannte Titel spielen. | Foto: ein

Harburg. Die Fans von Bigband-Musik freut es: Das nächste Konzert des TU-Orchesters SwingING. steht an. Es findet statt ...

Weiterlesen

Pastor Peter M. Schwarz feiert Ordinationsjubiläum

Pastor Peter M. Schwarz vor der Kapelle in Over. | Foto: ein/C. Wöhling

Meckelfeld/Over/Bullenhausen. „Ich bin gern bei den Menschen. Es ist ein großartiges Geschenk, dass sie mich zu sich hin...

Weiterlesen

Inserate

Waschtitan – das Auto-Wasch-Paradies

Über die reine Autowäsche hinaus bietet der Wachtitan auch die Möglichkeit der Fahrzeugaufbereitung und –pflege an. | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

Inserat. Den Ruf als „Waschtitan" hat Veit Gehrmann hat nicht ohne Grund: Über 3,5 Millionen Autos hat e...

Harburger Umzüge – das Umzugsunternehmen mit Herz

Francisco Gomes und Melanie Thamm von Harburger Umzüge sind die Umzugsexperten mit Herz.

Inserat. „Ich bin gerne unterwegs an vielen unterschiedlichen Orten und lerne gerne Menschen kennen“, erklärt Francisco ...

DECATHLON in Harburg: Über 85.000 Sportartikel auf 2.000 m²

Gracjan Rybicki (rechts) und Mateo Arditi freuen sich im neuen DECATHLON-Store in Harburg auf die sportbegeisterten Kunden.

Inserat. Seit November haben Sportbegeisterte im Hamburger Süden endlich den richtigen Ausstatter vor Ort. Der französis...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung