Handy Welt
Rieckhof Eventplaner
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies

Harburg mit Abstand und Maske: Citymanagement bringt Abstandsaufkleber raus

Harburgs Citymanagerin Melanie-Gitte Lansmann präsentiert die neuen Abstandsaufkleber, die es zu Gunsten des Vereins HUMAN@HUMAN gibt. | Foto: Niels Kreller

Harburg. Der Citymanagement Harburg e.V. hat zur Unterstützung des Einzelhandels im einheitlichen Design Harburg-spezifische Aufkleber erstellt und an seine Mitglieder verteilt. Unter dem Motto „Harburg mit Abstand und Maske am Besten“ soll an den Eingangsbereichen freundlich und mit Wiedererkennung auf die Abstands- und Maskenregelung hingewiesen werden.

Die erste Woche nach der Wiedereröffnung im Einzelhandel war ein kleiner Lichtblick in der Harburger Innenstadt. 90 % der Geschäfte haben ihre Türen, 2020 04 28 citymanagement1wenn auch nur für einige Kunden die sich gleichzeitig im Laden aufhalten dürfen, seit dem 20.4. wieder geöffnet.

In dieser Woche kommt nun die Maskenpflicht hinzu, die eine weitere Herausforderung an die Einzelhändler darstellt. Die neuen Auflagen wurden von den Kunden jedoch von Anfang an mit hoher Disziplin umgesetzt. Auch im Harburg Info Shop in der Hölertwiete ist der run auf die selbstgenähten Schutzmasken seit letzten Montag bis heute ungebrochen. An der Eingangstür werden die Besucher von dem orangefarbenen Aufkleber bereits empfangen.  „Wir möchten unsere Kunden mit dem Schild motivieren und gleichzeitig eine gute Sache unterstützen“, so Harburgs Citymanagerin Melanie-Gitte Lansmann. Das Citymanagement verteilt für alle Mitglieder einen Fensteraufkleber gratis.

Von den Hinweisschildern im Design der Marke „Harburg home of“ in den Maßen 30 x 30 cm, die als Boden- und Türaufkleber produziert wurden, geht ein Teilbetrag über eine Spende der Druckerei an den Verein HUMAN@HUMAN e.V., der sich seit 2015 um Geflüchtete kümmert.

Anzeige

Thomas Beyer, Geschäftsführer der Spezialdruckerei print-o-tec aus dem Harburger Binnenhafen, kam auf die Idee mit den Aufklebern die Arbeit des Vereins zu unterstützen: „Ich kam mit Frau Göhring von HUMAN@HUMAN aus dem Harburger Binnenhafen ins Gespräch und sie sagte mir, dass es schwer ist, die Flüchtlings- und Integrationsproblematik in Zeiten des Kontaktverbots in der Wahrnehmung der Öffentlichkeit zu erhalten“, so Beyer. Und so hat sich der Unternehmer mit seiner Firma für Spezialdrucke etwas einfallen lassen. „Die Geschäfte öffnen jetzt ja wieder, aber unter Auflagen. Deshalb haben wir uns entschlossen, zum Beispiel 2020 04 28 citymanagement2Boden- und Türaufkleber zu drucken, bei denen wir unseren Gewinn an HUMAN@HUMAN spenden“, erklärt Thomas Beyer sein Vorhaben.

Das lokale Engagement, die Verbundenheit und Hilfestellung für den Einzelhandel ist auch dem Citymanagement sehr wichtig. Deshalb schloss sich das CMH der Idee von Print-o-tec gern an und gab 300 spezielle Harburg-Aufkleber in Auftrag.

„Wir sind glücklich und sehr dankbar über die Idee und die Spende“, freut sich Dagmar Overbeck als 1.Vorsitzende des Vereines HUMAN@HUMAN e.V. „Ein neues Projekt wie das Homeschooling als Unterstützung für Familien, deren Kinder derzeit nicht zur Schule gehen können, ist dadurch besser anzuschieben", unterstreicht Julia Hobohm (ebenfalls Vorstand im Verein), die sich gerade mit Hochdruck um die neue Datenbank kümmert, damit der Verein zukünftig noch effektiver Bedarfe und Angebote zusammenbringen kann.

Anzeige

Neuste Artikel

Marias Ballroom: Soli-Aktion für Live-Musik-Club

550,- Euro aus einer Soli-Aktion konnten Mandi und Motte Mottlau von Frollein Motte (1. & 2. v. L.) und Christian Schneider von Jukebox-Rockshow (rechts im Bild) in einem ersten Schritt am Samstag an Heimo Rademaker von Marias Ballroom übergeben. | Foto: Niels Kreller

Harburg. „Rock’n‘Roll Savior“ – Retter des Rock’n‘Roll – stand auf den Shirts zahlreicher Gäste bei der...

Weiterlesen

Altes Ortsamt Süderelbe in Flammen

Rauch dringt aus dem Dach des alten Ortsamtes Süderelbe. Am Sonntagvormittag brannte das Dach des Gebäudes im Jägerhof in Hausbruch. | Foto: HamburgNews

Hausbruch. Am Sonntagmorgen wurde die Feuerwehr in den Ehestorfer Heuweg in Hausbruch gerufen. Das Dach des alten Ortsam...

Weiterlesen

Zwei Unfälle fordern 5 Verletzte, darunter zwei Kinder

Bei diesem Unfall auf der Hohen Straße wurde eine vierköpfige Familie verletzt. | Foto: HamburgNews

Harburg. Zwei Verkehrsunfälle, einer mit Kindern, hielten am Samstagvormittag Polizei und Rettungskräfte in Harburg in...

Weiterlesen

Steigende Waldbrandgefahr durch zunehmende Trockenheit

Durch die anhaltende Trockenheit steigt die Waldbrandgefahr enorm | Foto: pixabay

Harburg Stadt & Land. Die zunehmende Trockenheit und die hohen Temperaturen erhöhen die Waldbrandgefahr deutlich, w...

Weiterlesen

Inserate

Meister Witt sorgt sich rund um Ihren Garten

Die Rasenmäher-Roboter sind die Spezialität von KFZ-Meister Frank Steenwarber von Meister Witt aus Stade. Für sie hat er sogar ein

Inserat. „Wir haben alles, was unsere Kunden für die Pflege ihres Gartens brauchen“, so KFZ-Meister Frank Steenwarb...

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Physiotherapie im Centrum innovativ

Physiotherapeutin & Stipendiatin Antonia Hupfeld bei der Videotherapie.

Inserat. Wie alle Harburger Unternehmen, passt sich auch die Physiotherapie im Centrum den durch die Corona Krise entsta...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.