Skip to main content

Love it! Künstler Toro ist mit neuer Ausstellung „Kalon“ zurück im Leben

| Niels Kreller | Feuilleton
Der Harburger Künstler Toro meldet sich mit seiner Ausstellung "Kalon" nach langer und schwerer Krankheit wieder zurück auf der Kulturbühne. | Foto: Niels Kreller
Der Harburger Künstler Toro meldet sich mit seiner Ausstellung "Kalon" nach langer und schwerer Krankheit wieder zurück auf der Kulturbühne. | Foto: Niels Kreller

Harburg. Endlich! Das haben sich viele Harburger Kunstbegeisterte gedacht, als sie hörten, dass Mentor A. „Toro“ Ejupi, Harburgs Hafenkünstler, wieder eine Ausstellung macht. Lange Zeit war es still um Toro gewesen, der mit der Temporary Art Gallery und dem Mytoro im Gloria-Tunnel und vielen Kunstaktionen Kultur nach Harburg gebracht hatte. Zuletzt hatte er vor drei Jahren 2019 seine Ausstellung „In eXcess“ in seinem damaligen Atelier im Marktkauf-Center gezeigt.

Die lange Auszeit hatte ihren Grund: Schwer an Krebs erkrankt, hatte er sich zurückgezogen und bekämpfte die Krankheit. Seine Kunst half ihm dabei und die Werke, die in dieser Zeit entstanden sind, sind von heute Freitag, 20. Mai bis zum Sonntag in seinem neuen Atelier in der Kanzlerstraße zu sehen.

Kalon –  Es geht vorbei

Dort sind die rund 100 Werke zu sehen. „Kalon“ heißt die Ausstellung. Kalon, das ist ein Wort aus Toros Muttersprache Albanisch. Es heißt so viel wie „es geht vorbei“. „Es war ein aufmunterndes Wort, dass mir viele in den vergangenen Jahren immer wieder gesagt haben, wenn sie mich getroffen haben und sich freuten, mich zu sehen -  und ich auch gesagt habe“, berichtet Toro über Eines der 100 Kunstwerke, die Toro in der Ausstellung "Kalon" zeigt, kann man vielleicht symbolisch als Sieg der Kunst über die Krankheits sehen. | Foto: Niels Krellerdie Zeit seines Kampfes gegen den Krebs. Es war seine Tochter Alketa Ejupi Bunjaku, die die Idee dazu hatte, die Ausstellung so zu nennen und als Grafikerin auch das Ausstellungsplakat kreierte.

Ein passender Titel, denn es geht vorbei. Noch ist nicht alles wieder im Lot, aber die heimtückische Krankheit ist besiegt – und Toro ist da. So war es ein bewegender Abend, als gestern rund 50 Menschen zur Vernissage ins Atelier kamen. „Eigentlich wollte ich nichts sagen“, erklärte Toro in einer kurzen und sehr emotionalen Ansprache. Aber die „alte Clique“, erklärte er liebevoll an seine Freunde gewandt, hätte ihn darum gebeten. „Ich hätte nicht gedacht, dass hier noch einmal stehe, weil diese böse Krankheit richtig scheiße war“, begann Toro. Die Ärzte hätten ihm immer unterschiedliche Monate gesagt, die er noch habe.

Liebe zum Leben

„Da habe ich gesagt: Nicht mit mir!“, demonstrierte Toro seinen ungebrochenen Willen zu Leben und weiter Kunst zu schaffen.  „Love it or leave it“ war einmal eine seiner Kampagnen als Liebes-Bekenntnis zu Harburg. Das gleiche kann man wohl über seine Beziehung zum Leben sagen. So sehr „love it“, dass „leave it“ eben nicht in Frage kommt.

Die kürzere Vergangenheit ist es teilweise auch, die sich in den Werken widerspiegelt. 100 sind es geworden – und für Toro ganz untypisch sind es 100 kleine Bilder. Denn bekannt ist er eher für seine großen Gemälde.

„Kaufen Sie meine Kunst, bevor ich sterbe. Denn wenn ich tot bin, ist es mir scheißegal“, steht auf einem Schild an der Ateliertür. Was im ersten Moment angesichts der vergangenen drei Jahre zynisch klingt, ist ein schon seit Längerem bekannter Spruch von Toro. „Und jetzt“, so erzählt er grinsend, „haben die Leute keine Ausrede mehr wie zu groß für meine Wohnung oder zu teuer – jetzt kann sich jeder einen Toro leisten und hat Platz dafür.“ Man sieht: Seinen Humor hat er nicht verloren.

Die Ausstellung hat Freitag von 16 bis 19 Uhr, Samstag von 12 bis 20 Uhr und Sonntag von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Toros Atelier ist in der Kanzlerstraße 6 bei Schüthe-Druck durch den Nebeneingang zu erreichen.

ANZEIGE

Verwandte Artikel


Neuste Artikel

ANZEIGE

Inserate

  • Inserat

    Elbe Catering sucht Service-Kräfte: Jetzt bewerben (m/w/d)

    Es steht eine große Familienfeier wie Taufe, Konfirmation, runder Geburtstag oder Hochzeit bei Ihnen an? Oder ein großes Firmenevent wie eine Tagun...
  • Inserat

    Freundeskreis Harburger Theater sucht motivierte Unterstützer!

    Der Freundeskreis Harburger Theater e.V. hat sich im November 1996 gegründet, um das damals geschlossene Harburger Theater mit neuem Leben zu erwec...
  • Inserat

    Im Einsatz für den Hausnotrufdienst: "Ich erfahre täglich so viel Dankbarkeit"

    Die meisten Senioren möchten möglichst lange in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben. Mit Hilfe von Angehörigen, einem Pflegedienst und einem Hau...
  • Inserat

    Mittelalter und Beltane auf Burg Bodenteich

    Wo gelingt es besser, das Ende des Winters und das Nahen des Monats Mai zu feiern, als auf der Burg in Bad Bodenteich, wenn auf Burg Bodenteich zur...
  • Inserat

    DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

    Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des DRK Harburg im Harburger Ring 8-10 werden besondere Kleidung und Wohnaccessoires angeboten. Die W...
  • Inserat

    Schluss nach 33 Jahren auf dem Wochenmarkt: Fleischermeister Bernhard Lesser hört auf

    Nach 33 Jahren hört Fleischermeister Bernhard Lesser auf dem Harburger Wochenmarkt auf dem Sand auf. Am 18. Mai wird der bekannte Verkaufswagen das...
  • Inserat

    Mobil in der Natur oder im eigenen Garten: Sauna und Wohnwagen aus Zirbenholz

    Mobil mit Naturholzhütten – das verspricht Gerhard Naujoks von Trendbau aus Harsefeld. Und das Versprechen hält er mit seinen Tannhäuschen-Wohnwag...
  • Inserat

    Integration und Völkerverständigung: Neue Begegnungsstätte für alle in Harburg

    Kommunikation ist das A und O der Integration und Grundlage dafür, leichter eine Arbeit zu finden. Das weiß Dorothee Adam, Geschäftsführerin des Ve...
  • Inserat

    30 Jahre Soft Hair – die Profis für stylische Frisuren

    Seit 30 Jahren ist Soft Hair in der Harburger Seevepassage die Adresse, wenn es um stylische Frisuren für Damen und Herren geht. Und dieses Jubiläu...
  • Inserat

    "Lüneburg feiert" bietet auf acht Bühnen mit mehr als 45 Acts für jeden Musikgeschmack das passende Programm

    Schon zwei Wochen früher als gewohnt, verwandelt sich die historische Altstadt Lüneburgs in das wohl größte Open-Air Bühnen Festival im Norden. Im ...
  • Inserat

    Mit hvv hop einfach und bequem in Harburg unterwegs

    Mittlerweile ist es kein Geheimtipp mehr: hvv hop, das Angebot des hvv in Harburg. Viele kennen schon die Shuttle-Fahrzeuge, die auf 43 Quadratkilo...
  • Inserat

    Spargelzeit: Jens Boldin hat auf dem Markt den richtigen Schinken zum königlichen Gemüse

    Die Spargelzeit beginnt und aus der Region schmeckt er am besten. Genau wie der andere Star bei einem guten Spargelessen: Der Schinken. Diesen Star...
  • Inserat

    Im Gespräch mit Kerstin Jörn, Akademieleiterin der quatraCare Gesundheitsakademie gGmbH

    Kerstin Jörn ist seit vier Monaten als Akademieleiterin für die quatraCare am Campus Harburg tätig und hat tolle Ideen für die weitere Gestaltung d...
  • Inserat

    Mobil trotz Behinderung: Barrierefrei Auto fahren

    Mobil bleiben mit dem eigenen Auto – das ist gerade bei einem Handicap, bei Einstiegsschwierigkeiten, Mobilität, Fahrhilfen, Nutzung eines Rollat...
  • Inserat

    MINI Big Love Day im Autohaus B&K: Ein Tag voller Herzlichkeit und Spaß

    Am vergangenen Samstag öffnete das Autohaus B&K seine Türen für einen ganz besonderen Anlass: den MINI Big Love Day. Unter dem Motto der Liebe ...
  • Inserat

    Die Sonne und Gastfreundschaft Kretas in Harburg genießen

    Kreta: Die griechische Insel ist ein Urlaubsparadies. Und das nicht nur wegen der vielen Sonnentage und schönen Strände, sondern auch wegen der vie...
  • Inserat

    Erfolgreicher Dritter Onboarding-Tag der WELLERGRUPPE

    Am ersten Märzwochenende fand der dritte kulturelle Onboarding Tag der WELLERGRUPPE in Berlin statt. Zum Start bei ihrem neuen Arbeitgeber wurden ü...
  • Inserat

    Premiere: Theaterkurs des Heisenberg-Gymnasium Hamburg auf der Bühne im Harburger Theater!

    Schülerinnen und Schüler des Theaterkurses aus dem Jahrgang 11 des Heisenberg-Gymnasium spielen am 02. Mai 2024 und am 03. Mai 2024 jeweils um 19:3...
  • Inserat

    Auf Zeitreise ins Mittelalter – mit Rittern und Gauklern, Feen und Elfen

    Alljährlich wird an Pfingsten am Heimathaus in Rotenburg am Rad der Zeit gedreht. Die Fogelvreien kommen und laden zur Zeitreise ins Mittelalter mi...
  • Inserat

    Jobmesse Süderelbe: Die Messe für alle

    Eine gute Nachricht nicht nur für Unternehmen: Die Jobmesse Süderelbe steht wieder in den Startlöchern. Am 3. Mai 2024 findet sie von 10 bis 16 Uhr...
  • Inserat

    Kita „elbzwerge“ im Harburger Binnenhafen hat noch Plätze frei – wo KLEIN ganz großgeschrieben wird

    Buntes Treiben herrscht in der elbzwerge Kita „Villa Lengemann“ in der Blohmstraße 22, wenn die Kinder dort die Räume erobern. Das ist auch nicht v...
  • Inserat

    Entdeckungsreisen für Groß und Klein in Lüneburg und Umgebung: Der wiederaufgelegte Familienflyer ist für 2024 da

    Der neue Familienflyer 2024 der Lüneburg Marketing GmbH ist ab sofort in einer brandneuen Wiederauflage erhältlich und enthält eine Fülle an Ausflu...
ANZEIGE