Skip to main content

Kopfsteinpflaster und Regen: Harburger Radrennen im Binnenhafen „Neue Hölle des Nordens“?

| Niels Kreller | Sport
"Roubaix is calling" schrieb das von Hacht Masters Team auf Instagram über den Rundkurs im Harburger Binnenhafen und setzte die Strecke damit auf die gleiche Höhe wie die eigentliche "Hölle des Nordens", das Traditionsrennen Paris-Roubaix. | Foto. ein
"Roubaix is calling" schrieb das von Hacht Masters Team auf Instagram über den Rundkurs im Harburger Binnenhafen und setzte die Strecke damit auf die gleiche Höhe wie die eigentliche "Hölle des Nordens", das Traditionsrennen Paris-Roubaix. | Foto. ein

Harburg. Endlich nach vielen Jahren gab es in Harburg am Samstag wieder ein großes Radrennen. Das „Paletten-Service Binnenhafen Rennen“ der Harburger RG von 1951 (HRG) lockte zahlreiche Profiteams nach Harburg. 30 Runden jagten die Rennfahrer über die 3,6 Kilometer lange Schleife durch den Binnenhafen, um Haarnadelkurven, über Kopfsteinpflaster und die lange Zielgerade über die Blohmstraße. Mehr als 230 Fahrerinnen und Fahrer hatten sich für die Rennen angemeldet.

Sieger des von der Familie Mönke zum 50-jährigen Bestehen der Paletten-Service Hamburg AG Sieger des "1. Paletten-Service Hamburg Binnenhafen Rennen“ wurde Lucas Carstensen vom Team Bike Aid. Auf den zweiten Platz kam Niklas Behrens vom Stevens Racing Team. Den dritten Platz belegte Christian Brunkhorst von den Fahrrad-Freund:innen Berlin. Es gratulierten (v.l.). Borhen Azzouz (HRG), Guido, Ingo und Heiko Mönke und Frank Plambeck. | Foto: Tapkenausgeschriebenen Elite-Rennens wurde der Harburger Lucas Carstensen vom Team Bike Aid. Er brauchte für die rund 90 Kilometer 1:57:21 (Durchschnittsgeschwindigkeit: 46 km/h). Ebenfalls aus Harburg kommt Moritz Plambeck vom KED-Stevens Radteam Berlin, der direkt dahinter mit einer Sekunde Rückstand Fünfter wurde. Sein Bruder Philipp Plambeck von der ausrichtenden HRG kam mit zwei Sekunden Rückstand auf den Sieger auf den 9. Platz.

Den Siegerpokal der Sparkasse Harburg-Buxtehude der UCI-WT und Frauen Elite über 60 Kilometer holte Katharina Julia Hinz vom Team Kieler RV / RSV SH powered by Dankward in 1:29:33 (Durchschnittsgeschwindigkeit: 40,2 km/h).  Erfolg hatte auch Max Ortzen von der HRG. Er gewann das U17-Rennen über ebenfalls 60 Kilometer in 1:25:16 (Durchschnittsgeschwindigkeit: 42,22 km/h).

Eine sehr anspruchsvolle Strecke

„Es war eine sehr gute Veranstaltung. Trotz des Schietwetters sind auch Harburger zum Schauen an die Strecke gekommen, die sonst nichts mit dem Radsport zu tun haben“, sagt Borhen Azzouz von der HRG und dem Sponsor Sub-Events. „Es gab keine Stürze, obwohl es eine sehr anspruchsvolle Strecke war.“

Auch Ingo Mönke vom Sponsor Paletten-Service Hamburg ist begeistert: „Es war eine anspruchsvolle Strecke mit Kopfsteinpflaster und Verkehrsberuhigung, auf der sich nur die besten Fahrer durchsetzen konnten. Wir waren trotz unruhigem Wetter sehr begeistert.“

Wiederholung im kommenden Jahr

Ein Radrennen im Binnenhafen wird es auf jeden Fall im kommenden Jahr wieder geben. Und zwar am 20. Mai.

Ob es dann auch ein zweites Paletten-Service Hamburg Binnenhafen Rennen geben wird? Denn schließlich muss wer 1. sagt auch 2. sagen. Das wollte besser-im-blick von Ingo Mönke wissen. „Stimmt“, ließ der die Katze aus dem Sack.

Die neue „Hölle des Nordens“

Ein Zeichen für den hohen Anspruch der Strecke war, dass das von Hacht Masters Team schon am Renntag "Roubaix is calling" in den sozialen Medien gepostet und damit den neuen Rundkurs auf Augenhöhe mit dem Klassiker Paris-Roubaix, der "Hölle des Nordens", gesetzt hatte. Auch hier geht es über das schwierige Kopfsteinpflaster und das oftmals auch bei Regen. Das Rennen im Harburger Binnenhafen also eine "Neue Hölle des Nordens"? Auf jeden Fall ein Ritterschlag für das neue Rennen.

Ein solcher Ehrentitel wird bestimmt auch dazu beitragen, dass auch die weiteren Sponsoren Rock Antenne Hamburg, Handelshof, Kuhn+Witte, Radsport von Hacht und die Medienfritzen im kommenden Jahr wieder mit dabei sind, damit ein solch tolles Event in Harburg stattfinden kann.

Hier ein kurzes Video mit Eindrücken vom Master-Rennen (Video: Tapken):

 

ANZEIGE

Verwandte Artikel

Harburg. Es ist wieder soweit: Am 17. Dezember messen sich wieder beim Wintercross der Harburger Radsportgemeinschaft auf dem Schwarzenberg die Rennfahrer. In diesem Jahr wird der 44. Harburger Weihnachtspreis um den Stevens Cup ausgefahren. Und wieder war die Zusammenarbeit mit den Behörden gut...
Wilhelmsburg. Im Rahmen des "Movember" setzen sich die Basketball-Bundesligisten der Veolia Towers Hamburg gemeinsam mit dem Albertinen Krankenhaus dafür ein, dass Männer stärker auf ihre körperliche und seelische Gesundheit achten. Am Freitag, 3. November (Spielbeginn ist 20 Uhr), ist das Team d...
Buchholz. Morgen, am Himmelfahrtstag, ist es wieder einmal soweit: Die Radsport-Fans und natürlich die Fahrer selbst freuen sich auf den überaus beliebten Wettbewerb um den "Großen Preis von Buchholz", der morgen rund um die Bremer Straße in der Nordheidestadt ausgetragen wird und zu dem wieder v...
Harburg/Süderelbe.  Die Harburger Radsport-Gemeinschaft (HRG) hat sich für ihre 27. Elbe Classic Radtourenfahrt etwas Besonderes ausgedacht. Außer den altbekannten Straßenstrecken für Rennradfahrer und der Familientour, die erstmals im vergangenen Jahr stattfand, wird es in diesem Jahr auch eine ...

Neuste Artikel

ANZEIGE

Inserate

Inserat

OPEN AIR! Die Zauberflöte – Klassik Open Air

DIE ZAUBERFLÖTE von W. A.  Mozart - präsentiert von der Prager Festspieloper Am Sonnabend, den 17.August 2024 ab 20 Uhr Im Golf Resort Adendorf in ...
Inserat

Photovoltaik: Aufwertung des Eigenheims zum Nulltarif & Strom für 20 ct/kWh

„Sein Eigenheim aufwerten und das ohne zusätzliche Kosten? Das geht!“, weiß Photovoltaik-Berater Tobias Steiner von Energieversum. „Wer in Photovol...
Inserat

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des DRK Harburg im Harburger Ring 8-10 werden besondere Kleidung und Wohnaccessoires angeboten. Die W...
Inserat

Freundeskreis Harburger Theater sucht motivierte Unterstützer!

Der Freundeskreis Harburger Theater e.V. hat sich im November 1996 gegründet, um das damals geschlossene Harburger Theater mit neuem Leben zu erwec...
Inserat

Kita „elbzwerge“ im Harburger Binnenhafen hat noch Plätze frei – wo KLEIN ganz großgeschrieben wird

Buntes Treiben herrscht in der elbzwerge Kita „Villa Lengemann“ in der Blohmstraße 22, wenn die Kinder dort die Räume erobern. Das ist auch nicht v...
Inserat

hvv hop in Harburg bedankt sich für 250.000 Fahrgäste

Seit Anfang 2023 sind die bunten hvv hop Shuttles im Süden Hamburgs unterwegs und bringen Harburger*innen bequem bis vor die Haustür. Nun verzeichn...
Inserat

Lederwerkstatt: hier wird Handwerkskunst gelebt

Aus Alt macht Neu: Wenn Möbelstücke in die Jahre kommen und das Leder an Strahlkraft verliert, geht es um die Wiederaufbereitung des Lederbezuges, ...
ANZEIGE