Skip to main content

"Herzlich willkommen" von Walter Kempowski begeisterte im Harburger Theater

| Redaktion | Feuilleton
Der Abschluss der Kempowski-Saga im Harburger Theater begeisterte das Publikum. | Foto: Sören Noffz
Der Abschluss der Kempowski-Saga im Harburger Theater begeisterte das Publikum. | Foto: Sören Noffz

Harburg. „Herzlich willkommen" bildete den Abschluss der Kempowski-Saga am Harburger Theater. Das Haus war während der Premierenvorstellung und auch an den folgenden Tagen bedauerlicherweise oft nur zur Hälfte gefüllt, Dennoch war die Stimmung im Saal und auf der Bühne gut, der größte Teil des Publikums war sogar begeistert. Herausragend einmal mehr Nadja Wünsche, die - eigentlich wie immer - auch mit ihrer Mimik und Ausdrucksstärke überzeugte.

Wie gewohnt bei Kempowski-Bühnenstücken, wurde den Zuschauern ein realistischer Bilderbogen deutscher Geschichte geboten. Die Schauspieler haben im erstaunlich schnellen Wechsel ihre nicht einfachen Rollen großartig auf die Bühne des Hauses am Museumsplatz in Harburgs Zentrum gebracht. Ältere Harburger erinnern sich vielleicht noch an TV-Aufnahmen zu einer Kempowski-Verfilmung in der Nähe der Heimfelder/Wattenbergstraße für eine Fernsehproduktion in den 1980er-Jahren, die eigentlich in Rostock spielen sollte. Aber das war zu DDR-Zeiten nicht zu realisieren.

Publikum war bei einer Szene sprachlos

Gegen Ende des ersten Akts wurde das Publikum sekundenlang geradezu sprachlos auf den Sitzen zurückgelassen, als - natürlich symbolisch - eine Vergewaltigung unter Männern im Knast gezeigt worden war. Nach der Trennung von der Mutter wurde beim Sohn die unwillige und hartherzige Entschädigungspraxis der Nachkriegszeit gezeigt.

Glücklicherweise ist heute, mehr als 75 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs, ein Bewusstsein für Traumatisierte vorhanden. Ein langanhaltender Beifall und ein rhythmischer Applaus belohnte die Künstler auf der Bühne. Unter den Zuschauer war auch der Harburger Gästeführer und ehemalige SPD-Bezirkspolitiker Hans-Ulrich Niels, der alle vier Folgen im Harburger Theater gesehen hat. Seine Meinung: Diese Vorstellungen hätten jeweils ein volles Haus verdient gehabt!"

ANZEIGE

Gefängnisalltag: Eine Gratwanderung zwischen Überleben und Langeweile

In der Inszenierung geht es um den Gefängnisalltag in Bautzen in der damaligen DDR. Für Walter ist es eine Gratwanderung zwischen Überleben und Langeweile. Das Rezitieren von Gedichten und die Teilnahme am Gefängnischor geben seiner verlorenen Jugendzeit ein wenig Sinn und Erbaulichkeit. „Wird schon werden, da müssen wir eben durch“, sagt Mutter Grethe, als ihr Sohn Walter nach acht Jahren Haft aus dem Zuchthaus Bautzen zu ihr zurückkehrt – ohne Ausbildung, ohne Ziel und Geld. Anne Schieber verkörpert gekonnt die unschuldig im Gefängnis leidende Grethe Kempowski.

Der in den Westen entlassene Walter fühlt sich von den Menschen, mit denen er es zu tun hat, nicht anerkannt und als Bürger zweiter Klasse. Er beginnt sein Studium, doch die Jahre in Bautzen haben ihre Spuren hinterlassen. Immer wieder erliegt er Anfällen von Melancholie. Doch in Göttingen, seiner Studienstadt, findet er die Frau fürs Leben und eine berufliche Perspektive: Er wird Dorfschullehrer und ist damit in jener Gesellschaft angekommen, die ihn als Ex-Häftling am Anfang keineswegs herzlich willkommen heißen wollte.

„Das wandlungsfähige, eingespielte, leidenschaftliche Ensemble, das in Sekundenschnelle in unterschiedlichste Rollen schlüpft, macht es dem Zuschauer leicht, der Handlung zwischen Gestern und Heute zu folgen“, heißt es treffend in einer Theaterkritik.

Intendant Axel Schneier erhielt für die Umsetzung den Barbara- Kisseler-Theaterpreis

Für die Bühnenfassung sorgte Intendant Axel Schneider, der auch Regie führte. Theaterchef Schneider gelang mit seiner Inszenierung ein dichtes, nahegehendes Sittengemälde der Nachkriegszeit, das facettenreiche Porträt einer von Krieg und Diktatur zerrissenen Familie. Für dieses große Kempowski-Projekt hatte Axel Schneider den Barbara- Kisseler-Theaterpreis erhalten. Den Stoff in allen vier Teilen gelungen umzusetzen, ist schon mehr als bewundernswert.

Die Kostüme schuf Sabrina von Allwörden, für die Akkordeon-Einspielungen sorgte Natalie Böttcher und die Musikalische Leitung hatte Mathias Christian Kosel. Auf der Bühne überzeugten einmal mehr Detlef Heydorn, Anne Schieber, Marion Gretchen Schmitz, Hannes Träbert, Nadja Wünsche und andere.

ANZEIGE

Verwandte Artikel

Trauer beim Marmstorfer Schülerorchester: Trompetenlehrer Bob Lanese gestorben

Harburg-Marmstorf. Gero Weiland, Leiter des Orchesters SwingING der Technischen Universität Hamburg mit Sitz in Harburg, schrieb, sichtlich erschüttert: "Der Trompetenhimmel hat sich verdunkelt. Bob Lanese, ein begnadeter Jazz-Trompeter, ist gestorben. Ich verdanke ihm sehr viel. Er war ein fanta...

Viktoria Ehlers: Neue Fundraiserin des DRK-Harburg engagiert sich für lokale Hilfsprojekte

Harburg. Viktoria Isabell Ehlers, amtierende FDP-Fraktionsvorsitzende in der Harburger Bezirksversammlung und bekannt für ihr langjähriges Engagement in sozialen Belangen, tritt nun eine neue Herausforderung an: Sie übernimmt die Rolle der Fundraiserin beim DRK-Harburg, um sich für die Finanzieru...

Kneifen gilt nicht! Literaturfestival WORTart in der Fischhalle

Harburg. Am Sonntag, den 21. April 2024, wird in der Fischhalle Harburg wieder das geschriebene Wort gefeiert. An diesem Tag haben WORTartisten, Federschwingende, Schreibbegeisterte, Poetry-Slammer und Autoren – seien es bereits etablierte oder aufstrebende – die Gelegenheit, ihre Werke vor einem...

Schützen aus Harburg-Stadt feierten ihre Kreis-Majestäten beim zweiten Kreis-Königsball

Hausbruch. Am Sonnabend feierten die Schützinnen und Schützen des Schützenkreisverband Harburg-Stadt e.V. ihren zweiten Kreiskönigsball wieder im Landhaus Jägerhof in Hausbruch. Mit 280 Gästen konnte Präsidentin Martina Wiechers deutlich mehr Schützenbrüder und -schwestern im festlich geschmückte...

Neuste Artikel

ANZEIGE

Inserate

  • Inserat

    Im Gespräch mit Kerstin Jörn, Akademieleiterin der quatraCare Gesundheitsakademie gGmbH

    Kerstin Jörn ist seit vier Monaten als Akademieleiterin für die quatraCare am Campus Harburg tätig und hat tolle Ideen für die weitere Gestaltung d...
  • Inserat

    Spargelzeit: Jens Boldin hat auf dem Markt den richtigen Schinken zum königlichen Gemüse

    Die Spargelzeit beginnt und aus der Region schmeckt er am besten. Genau wie der andere Star bei einem guten Spargelessen: Der Schinken. Diesen Star...
  • Inserat

    Mobil trotz Behinderung: Barrierefrei Auto fahren

    Mobil bleiben mit dem eigenen Auto – das ist gerade bei einem Handicap, bei Einstiegsschwierigkeiten, Mobilität, Fahrhilfen, Nutzung eines Rollat...
  • Inserat

    Mittelalter und Beltane auf Burg Bodenteich

    Wo gelingt es besser, das Ende des Winters und das Nahen des Monats Mai zu feiern, als auf der Burg in Bad Bodenteich, wenn auf Burg Bodenteich zur...
  • Inserat

    Elbe Catering sucht Service-Kräfte: Jetzt bewerben (m/w/d)

    Es steht eine große Familienfeier wie Taufe, Konfirmation, runder Geburtstag oder Hochzeit bei Ihnen an? Oder ein großes Firmenevent wie eine Tagun...
  • Inserat

    DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

    Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des DRK Harburg im Harburger Ring 8-10 werden besondere Kleidung und Wohnaccessoires angeboten. Die W...
  • Inserat

    Im Einsatz für den Hausnotrufdienst: "Ich erfahre täglich so viel Dankbarkeit"

    Die meisten Senioren möchten möglichst lange in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben. Mit Hilfe von Angehörigen, einem Pflegedienst und einem Hau...
  • Inserat

    Die Sonne und Gastfreundschaft Kretas in Harburg genießen

    Kreta: Die griechische Insel ist ein Urlaubsparadies. Und das nicht nur wegen der vielen Sonnentage und schönen Strände, sondern auch wegen der vie...
  • Inserat

    Kita „elbzwerge“ im Harburger Binnenhafen hat noch Plätze frei – wo KLEIN ganz großgeschrieben wird

    Buntes Treiben herrscht in der elbzwerge Kita „Villa Lengemann“ in der Blohmstraße 22, wenn die Kinder dort die Räume erobern. Das ist auch nicht v...
  • Inserat

    Premiere: Theaterkurs des Heisenberg-Gymnasium Hamburg auf der Bühne im Harburger Theater!

    Schülerinnen und Schüler des Theaterkurses aus dem Jahrgang 11 des Heisenberg-Gymnasium spielen am 02. Mai 2024 und am 03. Mai 2024 jeweils um 19:3...
  • Inserat

    Freundeskreis Harburger Theater sucht motivierte Unterstützer!

    Der Freundeskreis Harburger Theater e.V. hat sich im November 1996 gegründet, um das damals geschlossene Harburger Theater mit neuem Leben zu erwec...
  • Inserat

    Mit hvv hop einfach und bequem in Harburg unterwegs

    Mittlerweile ist es kein Geheimtipp mehr: hvv hop, das Angebot des hvv in Harburg. Viele kennen schon die Shuttle-Fahrzeuge, die auf 43 Quadratkilo...
  • Inserat

    Integration und Völkerverständigung: Neue Begegnungsstätte für alle in Harburg

    Kommunikation ist das A und O der Integration und Grundlage dafür, leichter eine Arbeit zu finden. Das weiß Dorothee Adam, Geschäftsführerin des Ve...
  • Inserat

    Mobil in der Natur oder im eigenen Garten: Sauna und Wohnwagen aus Zirbenholz

    Mobil mit Naturholzhütten – das verspricht Gerhard Naujoks von Trendbau aus Harsefeld. Und das Versprechen hält er mit seinen Tannhäuschen-Wohnwag...
  • Inserat

    Tag der offenen Tür beim HTB!

    Am 20. April 2024 lädt der Harburger Turnerbund von 1865 e.V. (HTB) Groß und Klein zum Tag der offenen Tür im Sportpark Jahnhöhe ein. Von 11 bis 15...
  • Inserat

    Die Spielzeugkiste hat alles für kleine und große Kinder

    „In jedem Alter gibt es viele, die gerne spielen. Und für jedes Alter gibt es das richtige Spielzeug.“ Das weiß Kai Werner, Inhaber der Spielzeugki...
  • Inserat

    Jobmesse Süderelbe: Die Messe für alle

    Eine gute Nachricht nicht nur für Unternehmen: Die Jobmesse Süderelbe steht wieder in den Startlöchern. Am 3. Mai 2024 findet sie von 10 bis 16 Uhr...
  • Inserat

    Erfolgreicher Dritter Onboarding-Tag der WELLERGRUPPE

    Am ersten Märzwochenende fand der dritte kulturelle Onboarding Tag der WELLERGRUPPE in Berlin statt. Zum Start bei ihrem neuen Arbeitgeber wurden ü...
ANZEIGE