Skip to main content

Klavierabend von internationalem Format: Chinesischer Star-Pianist Haiou Zhang im Harburger Theater

| Redaktion | Feuilleton
Star-Pianist Haiou Zhang verzauberte die Gäste im Harburger Theater  bei seinem Auftritt im Rahmen des International Music Festivals. | Foto: IMF / Jürgens
Star-Pianist Haiou Zhang verzauberte die Gäste im Harburger Theater bei seinem Auftritt im Rahmen des International Music Festivals. | Foto: IMF / Jürgens

Harburg. Als Haiou Zhang den letzten Ton der Liszt-Sonate angeschlagen hatte und dieser von der Bühne des Harburger Theaters zu den knapp 400 Zuhörern hinüber zu schweben schien, um über ihren Köpfen langsam zu verklingen, blieb der chinesische Star-Pianist noch einen Moment lang auf seinem Klavierhocker sitzen. Dann zückte er ein Taschentuch und tupfte sich die Stirn. Es war vollbracht: Haiou Zhang hatte mit zwei Meisterstücken der Klavierliteratur des 19. Jahrhunderts brilliert – und dafür dankte ihm das Publikum mit Standing Ovations und Jubelrufen.

Es ist nicht gerade alltäglich, dass Fans der klassischen Musik ein Klavierkonzert von solch hoher Qualität im Hamburger Süden erleben können. Zhang war im Rahmen des Internationalen Musikfestivals (IMF), das derzeit in der Region zwischen Stade und Harburg stattfindet, in den Bezirk gekommen und hatte auf Einladung der Sparkasse Harburg-Buxtehude sein großes Können erstmals im Harburger Theater präsentiert.

Und diese Premiere war Schwerstarbeit für den Pianisten: Er spielte Meisterstücke von Ludwig van Beethoven (Sonate Nr. 32 c-Moll op 111) und Franz Liszt (Sonate h-Moll S.178), die in dieser Kombination nur sehr selten zu hören sind, weil sie als einzelne Werke schon eine technische und gestalterische Herausforderung für jeden Pianisten darstellen. „Es gibt nur sehr wenige Künstler, die sich an so ein Programm herantrauen würden“, sagte Dieter Klar, Intendant des IMF.

Die Sonate Nr. 32 c-Moll op. 111 ist die letzte Klaviersonate von Ludwig van Beethoven und gilt zusammen mit der H-Moll-Sonate von Franz Liszt als die bedeutendste Komposition der damaligen Zeit. Beide Werke gelten als sehr atmosphärisch und vielfältig im Ausdruck – und als sehr schwer zu spielen. Der mehrfach preisgekrönte Haiou Zhang hat bei einigen international gefeierten Konzerten und CD-Aufnahmen bereits bewiesen, dass er die musikalisch unendlich schwierigen Stücke nicht nur irgendwie, sondern virtuos und auf Weltniveau präsentieren kann. Dies hat nun auch das Harburger Publikum erlebt.

„Das war grandios, einfach Weltklasse“, schwärmte Heinz Lüers aus Vahrendorf, bis 2018 Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Harburg-Buxtehude und Liebhaber der klassischen Musik. Auch sein Nachfolger Andreas Sommer zeigte sich begeistert: „Wir freuen uns sehr, dass wir das IMF einmal wieder an unserem Hauptstandort in Harburg präsentieren können – und dann auch noch mit solch einem Programm und in einem so traditionsreichen Haus“, sagte der aktuelle Sparkassen-Chef.

Die Sparkasse Harburg-Buxtehude unterstützt das Internationale Musikfestival im Rahmen ihres Engagements in der Region seit dessen Geburtsstunde im Jahr 2010. „Es ist ungewöhnlich, dass ein Sponsor so lange an deiner Seite bleibt“, sagte IMF-Intendant Dieter Klar aus Buxtehude. Für Harburgs Bezirksamtsleiterin Sophie Fredenhagen war das Konzert in ihrem Bezirk ein „Hochgenuss“: „Es ist schön, so ein anspruchsvolles Programm hier bei uns in Harburg erleben zu dürfen“, sagte sie.

ANZEIGE

Haiou Zhang bewies im Harburger Theater abermals seine Weltklasse. Mit Beethovens letzter Klaviersonate, die der Meister 1822 vollendet hatte, entführte der Pianist seine Zuhörerschaft in andere Sphären. So wie Beethoven mit dieser Sonate eine neue Welt und eine neue Zeit betrat, so durfte sich auch das Publikum gemeinsam mit dem Star-Pianisten für eine gute halbe Stunde auf neue Klangwege begeben, auf denen es zeitweise wild und dann wieder ruhig und still zuging. Zhang bewältigte diese Wechsel in der Dynamik mit Bravour.

Und nach der Pause folgte dann Liszt - ausgerechnet jener Komponist, der als bedeutendster Klaviervirtuose seiner Zeit alle Klaviersonaten von Beethoven auswendig beherrschte. Seine 1853 vollendete H-Moll-Sonate gilt als eine der technisch schwierigsten Kompositionen für Klavier überhaupt. Mit diesem Werk strebte Liszt danach, die Tradition, die vor allem auch von Beethoven geprägt war, mit Fortschrittlichem zu verbinden.

Was dabei herausgekommen ist, ist wahrlich nicht einfach zu spielen und erfordert größte Meisterschaft und höchste Konzentration. Haiou Zhang tauchte auf der Bühne des Harburger Theaters komplett ab in die Musik, seine Finger fegten mit einer atemberaubenden Geschwindigkeit über die Tasten oder sie verharrten im großen Kontrast dazu ganz kurz, um dann in die nächste, virtuos dargebotene Überraschung zu starten. Ein Ritt, der Pianisten an ihre Grenzen führt und der ausgerechnet bei Liszt nicht mit einem stürmischen Höhepunkt oder einem lauten Knall endet, sondern mit diesem einen letzten, sehr ergreifenden Ton, den Haiou Zhang in die Stille des Theatersaals entschwinden ließ.

„Ich bin überrascht, wie gut sich dieser Saal für Klavierkonzerte eignet“, sagte der international gefeierte Solist nach drei Zugaben und einer kurzen Pause zum Luftholen. „Das Publikum in Harburg ist wunderbar. Ich komme gern wieder.“ Zhang hatte für das Konzert extra seinen eigenen Bechstein-Flügel mitgebracht, mit dem er auch in der Elbphilharmonie aufgetreten war und der vor dem Konzert fast zwei Stunden lang gestimmt wurde. „Das war ein Riesenaufwand, aber für diese beiden Meisterstücke wollte ich künstlerisch und klanglich einfach das Beste haben“, sagte der Mitinitiator des Internationalen Musikfestivals.

Als Musikalischen Leiter hatte Zhang das Festival zusammen mit Dieter Klar vor 14 Jahren aus der Taufe gehoben. Seither gelingt es den beiden Musik- Enthusiasten immer wieder, hochkarätige Programme an besonderen Spielorten zusammenzustellen und so die Klassik in die breite Gesellschaft zu tragen. Das IMF läuft mit Unterstützung der Sparkasse Harburg-Buxtehude noch bis zum 17. September.

Das gesamte Programm und die Spielorte des IMF finden sich im Internet unter www.klassik-buxtehude.de.

ANZEIGE

Verwandte Artikel

Neubau ZOB Harburg startet am 3. Juni: Abriss der alten Busumsteige-Anlage beginnt

Harburg. Anfang Juni geht es - wie ausführlich berichtet - los. Die aus den 1980er-Jahren stammende Busumsteige-Anlage der Hamburger Hochbahn AG am ZOB Harburg wird abgebrochen, um einem modernen, deutlich leistungsfähigeren Neubau zu weichen. Dieser soll im Frühsommer 2026 in Betrieb gehen. Bis ...

Razzia in Harburg: Polizei und Bezirksamt schließen mehrere Betriebe unter anderem wegen illegalen Glücksspiels

Harburg. Am Donnerstagabend, kurz vor 17:30 Uhr, schlugen Polizisten und Mitarbeiter des Bezirksamtes bei einem gemeinsamen Einsatz gegen illegales Glücksspiel in Harburg zu. Im Visier der Behörden stand ein Friseursalon in Heimfeld, der im Hinterzimmer ein illegales Glücksspielgerät betrieb. Bei...

Eißendorfer Schützenverein lädt zum Vogelschießen ein: Wer wird Nachfolger von Werner Krug?

Harburg-Eißendorf. Der Eißendorfer Schützenverein von 1878 e.V. lädt vom 31. Mai bis 2. Juni zu seinem traditionellen Volksfest und Vogelschießen rund um das Schützenheim am Strucksbarg 37a ein. Ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt erwartet die Besucher, und das Festkomitee hofft auf...

Neuer Sprecher für Netzwerk SuedKultur: Musiker Jan Schröder übernimmt von Heimo Rademaker

Harburg. Das Netzwerk SuedKultur, das Kunstschaffende im Süderelberaum unterstützt, hat einen neuen Sprecher: Jan Schröder, Musiker und gebürtiger Harburger, übernimmt den Posten von Heimo Rademaker. Die offizielle Übergabe fand im Office des Harburger Musik-Clubs Marias Ballroom statt, wo sich d...

Neuste Artikel

ANZEIGE

Inserate

  • Inserat

    Entdeckungsreisen für Groß und Klein in Lüneburg und Umgebung: Der wiederaufgelegte Familienflyer ist für 2024 da

    Der neue Familienflyer 2024 der Lüneburg Marketing GmbH ist ab sofort in einer brandneuen Wiederauflage erhältlich und enthält eine Fülle an Ausflu...
  • Inserat

    30 Jahre Soft Hair – die Profis für stylische Frisuren

    Seit 30 Jahren ist Soft Hair in der Harburger Seevepassage die Adresse, wenn es um stylische Frisuren für Damen und Herren geht. Und dieses Jubiläu...
  • Inserat

    Jobmesse Süderelbe: Die Messe für alle

    Eine gute Nachricht nicht nur für Unternehmen: Die Jobmesse Süderelbe steht wieder in den Startlöchern. Am 3. Mai 2024 findet sie von 10 bis 16 Uhr...
  • Inserat

    B&K GmbH präsentiert den neuen 5er Touring: Eleganz und Innovation vereint

    Am 23. Mai 2024 enthüllt die B&K GmbH in Hamburg-Harburg den neuen 5er Touring. Das Modell überzeugt durch elegantes Design und modernste Techn...
  • Inserat

    "Lüneburg feiert" bietet auf acht Bühnen mit mehr als 45 Acts für jeden Musikgeschmack das passende Programm

    Schon zwei Wochen früher als gewohnt, verwandelt sich die historische Altstadt Lüneburgs in das wohl größte Open-Air Bühnen Festival im Norden. Im ...
  • Inserat

    Spargelzeit: Jens Boldin hat auf dem Markt den richtigen Schinken zum königlichen Gemüse

    Die Spargelzeit beginnt und aus der Region schmeckt er am besten. Genau wie der andere Star bei einem guten Spargelessen: Der Schinken. Diesen Star...
  • Inserat

    Mobil in der Natur oder im eigenen Garten: Sauna und Wohnwagen aus Zirbenholz

    Mobil mit Naturholzhütten – das verspricht Gerhard Naujoks von Trendbau aus Harsefeld. Und das Versprechen hält er mit seinen Tannhäuschen-Wohnwag...
  • Inserat

    Die Sonne und Gastfreundschaft Kretas in Harburg genießen

    Kreta: Die griechische Insel ist ein Urlaubsparadies. Und das nicht nur wegen der vielen Sonnentage und schönen Strände, sondern auch wegen der vie...
  • Inserat

    Mobil trotz Behinderung: Barrierefrei Auto fahren

    Mobil bleiben mit dem eigenen Auto – das ist gerade bei einem Handicap, bei Einstiegsschwierigkeiten, Mobilität, Fahrhilfen, Nutzung eines Rollat...
  • Inserat

    Auf Zeitreise ins Mittelalter – mit Rittern und Gauklern, Feen und Elfen

    Alljährlich wird an Pfingsten am Heimathaus in Rotenburg am Rad der Zeit gedreht. Die Fogelvreien kommen und laden zur Zeitreise ins Mittelalter mi...
  • Inserat

    Kita „elbzwerge“ im Harburger Binnenhafen hat noch Plätze frei – wo KLEIN ganz großgeschrieben wird

    Buntes Treiben herrscht in der elbzwerge Kita „Villa Lengemann“ in der Blohmstraße 22, wenn die Kinder dort die Räume erobern. Das ist auch nicht v...
  • Inserat

    Schluss nach 33 Jahren auf dem Wochenmarkt: Fleischermeister Bernhard Lesser hört auf

    Nach 33 Jahren hört Fleischermeister Bernhard Lesser auf dem Harburger Wochenmarkt auf dem Sand auf. Am 18. Mai wird der bekannte Verkaufswagen das...
  • Inserat

    Mittelalter und Beltane auf Burg Bodenteich

    Wo gelingt es besser, das Ende des Winters und das Nahen des Monats Mai zu feiern, als auf der Burg in Bad Bodenteich, wenn auf Burg Bodenteich zur...
  • Inserat

    Im Einsatz für den Hausnotrufdienst: "Ich erfahre täglich so viel Dankbarkeit"

    Die meisten Senioren möchten möglichst lange in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben. Mit Hilfe von Angehörigen, einem Pflegedienst und einem Hau...
  • Inserat

    Elbe Catering sucht Service-Kräfte: Jetzt bewerben (m/w/d)

    Es steht eine große Familienfeier wie Taufe, Konfirmation, runder Geburtstag oder Hochzeit bei Ihnen an? Oder ein großes Firmenevent wie eine Tagun...
  • Inserat

    Freundeskreis Harburger Theater sucht motivierte Unterstützer!

    Der Freundeskreis Harburger Theater e.V. hat sich im November 1996 gegründet, um das damals geschlossene Harburger Theater mit neuem Leben zu erwec...
  • Inserat

    Premiere: Theaterkurs des Heisenberg-Gymnasium Hamburg auf der Bühne im Harburger Theater!

    Schülerinnen und Schüler des Theaterkurses aus dem Jahrgang 11 des Heisenberg-Gymnasium spielen am 02. Mai 2024 und am 03. Mai 2024 jeweils um 19:3...
  • Inserat

    Erfolgreicher Dritter Onboarding-Tag der WELLERGRUPPE

    Am ersten Märzwochenende fand der dritte kulturelle Onboarding Tag der WELLERGRUPPE in Berlin statt. Zum Start bei ihrem neuen Arbeitgeber wurden ü...
  • Inserat

    Im Gespräch mit Kerstin Jörn, Akademieleiterin der quatraCare Gesundheitsakademie gGmbH

    Kerstin Jörn ist seit vier Monaten als Akademieleiterin für die quatraCare am Campus Harburg tätig und hat tolle Ideen für die weitere Gestaltung d...
  • Inserat

    MINI Big Love Day im Autohaus B&K: Ein Tag voller Herzlichkeit und Spaß

    Am vergangenen Samstag öffnete das Autohaus B&K seine Türen für einen ganz besonderen Anlass: den MINI Big Love Day. Unter dem Motto der Liebe ...
  • Inserat

    DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

    Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des DRK Harburg im Harburger Ring 8-10 werden besondere Kleidung und Wohnaccessoires angeboten. Die W...
  • Inserat

    Integration und Völkerverständigung: Neue Begegnungsstätte für alle in Harburg

    Kommunikation ist das A und O der Integration und Grundlage dafür, leichter eine Arbeit zu finden. Das weiß Dorothee Adam, Geschäftsführerin des Ve...
  • Inserat

    Mit hvv hop einfach und bequem in Harburg unterwegs

    Mittlerweile ist es kein Geheimtipp mehr: hvv hop, das Angebot des hvv in Harburg. Viele kennen schon die Shuttle-Fahrzeuge, die auf 43 Quadratkilo...
ANZEIGE