Skip to main content

Saisonstart im Theater: Die Beatles zurück in Harburg

| Andreas Göhring | Feuilleton
Furiose Saisoneröffnung am Harburger Theater mit dem Musical „Backbeat – Die Beatles in Hamburg“. | Foto: G2 Baraniak
Furiose Saisoneröffnung am Harburger Theater mit dem Musical „Backbeat – Die Beatles in Hamburg“. | Foto: G2 Baraniak

Harburg. Mitreißendes Musiktheater und ein Publikum, das auch nach mehr als drei Stunden auf dem recht engen Gestühl noch hartnäckig nach Zugaben fordert:  Besser konnte das Harburger Theater nicht in die Saison 2023/2024 starten. Nur schade, dass das Musical „Backbeat – Die Beatles in Hamburg“ zumindest für Harburg ein One-Hit-Wonder bleibt.

In der Regie von Franz-Joseph Dieken nimmt „Backbeat“ das Publikum auf eine musikalische Zeitreise zurück in die 60er-Jahre. Der eine oder andere Gast des Saisonstarts wird sich noch an seine erste Schallplatte erinnern – vielleicht „I want to hold your hand“ von den Pilzköpfen aus Liverpool. Später hatte er dann feststellen müssen, dass die Fab Four schon viel früher Musik gemacht haben, vor allem als Coverband von Titeln der Rock’n’Roll-Pioniere wie Chuck Berry oder Bo Diddley.

ANZEIGE

Und einige Experten werden sich sogar noch daran erinnern, dass die Beatles am 22. Juni 1961 als Begleitband des legendären Tony Sheridan in der Friedrich-Ebert-Halle spielten. Die Harburger Presse nahm davon aber keinerlei Notiz, weil sie wohl nicht ahnte, was aus den Jungs eines Tages noch werden sollte, vor allem aber, weil am gleichen Tag der Ausmarsch der Schützengilde gefeiert wurde. Der Titel „Backbeat – Die Beatles in Harburg“ wäre also auch nicht ganz verkehrt.

Das Musical ist in Anlehnung an den gleichnamigen, britisch-deutschen Film des Regisseurs Iain Softley aus dem Jahr 1994 entstanden. Es erzählt die Geschichte einer Band, die sich zunächst „The Quarrymen“ nannte und zunächst in der Besetzung John Lennon, Paul McCartney, George Harrison, Pete Best und Stuart Sutcliffe in Hamburger Musikklubs wie „Kaiserkeller“ und „Indra“ auftraten. Neben der noch stark von Rock’n’Roll und Blues geprägten Musik sorgen die persönlichen Konflikte zwischen den Musikern für Dramaturgie, die das Musical so attraktiv machen.

Sutcliffe verliebt sich in die Fotografin Astrid Kirchherr, verliert das Interesse an der Band, scheidet aus und stirbt wenig später an einer Hirnblutung. Das war die Realität, in der Inszenierung mag das alles, so traurig es war, über die Maßen dramatisiert und interpretiert worden sein. Was bleibt, ist die Musik und die Energie, die sie nach 60 Jahren noch ausstrahlt – auch in der Interpretation der Backbeat-Musiker, die alle großartig sind und unter denen vielleicht Jascha Schütz in der Rolle des John Lennon noch großartiger ist. Zu spüren war jedenfalls, dass auch die jüngeren Zuschauerinnen und Zuschauer, deren musikalischen Vorlieben eher durch Bruno Mars, Miley Cyrus oder den Harburger Deutsch-Rapper Big Ticket geprägt wurden, am Ende auch noch Zugaben wollten.

Wer die Aufführung verpasst hat oder nochmal erleben will, muss ins Altonaer Theater. Dort läuft das Stück noch bis 20. Januar.

ANZEIGE

Verwandte Artikel

Wieder Transporterbrand im Phoenix-Viertel - Schon geht das Gerücht eines Feuerteufels um

Harburg. Am frühen Sonnabendmorgen um 3:18 Uhr brach im Harburger Phoenix-Viertel erneut ein Feuer in einem Auto aus: Ein Transporter, der vor einem Wohnhaus geparkt war, wurde in Brand gesetzt. Das Feuer griff schnell auf vier weitere Fahrzeuge über. Zeugen berichteten von kleineren Explosionen,...

Drei besondere Frauen aus dem DRK-Hospiz für Hamburgs Süden

Harburg. Mit schwer kranken Menschen umzugehen, sie in einem Hospiz aufzunehmen, zu pflegen und emotional zu begleiten: Das ist eine Tätigkeit, von der viele sagen: „Ich könnte das nicht.“ Im DRK- Hospiz für Hamburgs Süden gibt es drei Frauen, die mit Kraft und Kompetenz genau das können und die ...

Königliches Paar: Jan und Martina Wolkenhauer sind Schützenkönig und Damenkönigin in Rönneburg

Harburg-Rönneburg. Gleich im ersten Versuch, Rönneburger Schützenkönig zu werden, gelang es Jan Wolkenhauer um 18:25 Uhr des 5. Mai 2024 mit dem 926. Schuss, den Königsschuss zu setzen. Da er gerade erst 25 Jahre jung ist, regiert Wolkenhauer nun als neuer Schützenkönig. Er ist mit Abstand einer ...

Plattdeutscher Lesewettbewerb "Jungs un Deerns leest Platt" – Bezirksentscheid am Immanuel-Kant-Gymnasium

Harburg-Marmstorf. Unter dem Motto "De plattdüütsch Spraak is en uroolt Kulturgoot, un dat mööt wi plegen. Plattdüütsch schall leven un mutt höört un snackt warrn" findet am Donnerstag, 16. Mai, ab 16 Uhr am Immanuel-Kant-Gymnasium (IKG) in Marmstorf der Bezirksentscheid des Plattdeutschen Lesewe...

Neuste Artikel

ANZEIGE

Inserate

  • Inserat

    Freundeskreis Harburger Theater sucht motivierte Unterstützer!

    Der Freundeskreis Harburger Theater e.V. hat sich im November 1996 gegründet, um das damals geschlossene Harburger Theater mit neuem Leben zu erwec...
  • Inserat

    Mittelalter und Beltane auf Burg Bodenteich

    Wo gelingt es besser, das Ende des Winters und das Nahen des Monats Mai zu feiern, als auf der Burg in Bad Bodenteich, wenn auf Burg Bodenteich zur...
  • Inserat

    Auf Zeitreise ins Mittelalter – mit Rittern und Gauklern, Feen und Elfen

    Alljährlich wird an Pfingsten am Heimathaus in Rotenburg am Rad der Zeit gedreht. Die Fogelvreien kommen und laden zur Zeitreise ins Mittelalter mi...
  • Inserat

    "Lüneburg feiert" bietet auf acht Bühnen mit mehr als 45 Acts für jeden Musikgeschmack das passende Programm

    Schon zwei Wochen früher als gewohnt, verwandelt sich die historische Altstadt Lüneburgs in das wohl größte Open-Air Bühnen Festival im Norden. Im ...
  • Inserat

    Im Gespräch mit Kerstin Jörn, Akademieleiterin der quatraCare Gesundheitsakademie gGmbH

    Kerstin Jörn ist seit vier Monaten als Akademieleiterin für die quatraCare am Campus Harburg tätig und hat tolle Ideen für die weitere Gestaltung d...
  • Inserat

    Die Sonne und Gastfreundschaft Kretas in Harburg genießen

    Kreta: Die griechische Insel ist ein Urlaubsparadies. Und das nicht nur wegen der vielen Sonnentage und schönen Strände, sondern auch wegen der vie...
  • Inserat

    Spargelzeit: Jens Boldin hat auf dem Markt den richtigen Schinken zum königlichen Gemüse

    Die Spargelzeit beginnt und aus der Region schmeckt er am besten. Genau wie der andere Star bei einem guten Spargelessen: Der Schinken. Diesen Star...
  • Inserat

    Premiere: Theaterkurs des Heisenberg-Gymnasium Hamburg auf der Bühne im Harburger Theater!

    Schülerinnen und Schüler des Theaterkurses aus dem Jahrgang 11 des Heisenberg-Gymnasium spielen am 02. Mai 2024 und am 03. Mai 2024 jeweils um 19:3...
  • Inserat

    Erfolgreicher Dritter Onboarding-Tag der WELLERGRUPPE

    Am ersten Märzwochenende fand der dritte kulturelle Onboarding Tag der WELLERGRUPPE in Berlin statt. Zum Start bei ihrem neuen Arbeitgeber wurden ü...
  • Inserat

    Entdeckungsreisen für Groß und Klein in Lüneburg und Umgebung: Der wiederaufgelegte Familienflyer ist für 2024 da

    Der neue Familienflyer 2024 der Lüneburg Marketing GmbH ist ab sofort in einer brandneuen Wiederauflage erhältlich und enthält eine Fülle an Ausflu...
  • Inserat

    MINI Big Love Day im Autohaus B&K: Ein Tag voller Herzlichkeit und Spaß

    Am vergangenen Samstag öffnete das Autohaus B&K seine Türen für einen ganz besonderen Anlass: den MINI Big Love Day. Unter dem Motto der Liebe ...
  • Inserat

    Im Einsatz für den Hausnotrufdienst: "Ich erfahre täglich so viel Dankbarkeit"

    Die meisten Senioren möchten möglichst lange in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben. Mit Hilfe von Angehörigen, einem Pflegedienst und einem Hau...
  • Inserat

    DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

    Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des DRK Harburg im Harburger Ring 8-10 werden besondere Kleidung und Wohnaccessoires angeboten. Die W...
  • Inserat

    Mit hvv hop einfach und bequem in Harburg unterwegs

    Mittlerweile ist es kein Geheimtipp mehr: hvv hop, das Angebot des hvv in Harburg. Viele kennen schon die Shuttle-Fahrzeuge, die auf 43 Quadratkilo...
  • Inserat

    Elbe Catering sucht Service-Kräfte: Jetzt bewerben (m/w/d)

    Es steht eine große Familienfeier wie Taufe, Konfirmation, runder Geburtstag oder Hochzeit bei Ihnen an? Oder ein großes Firmenevent wie eine Tagun...
  • Inserat

    Jobmesse Süderelbe: Die Messe für alle

    Eine gute Nachricht nicht nur für Unternehmen: Die Jobmesse Süderelbe steht wieder in den Startlöchern. Am 3. Mai 2024 findet sie von 10 bis 16 Uhr...
  • Inserat

    Mobil trotz Behinderung: Barrierefrei Auto fahren

    Mobil bleiben mit dem eigenen Auto – das ist gerade bei einem Handicap, bei Einstiegsschwierigkeiten, Mobilität, Fahrhilfen, Nutzung eines Rollat...
  • Inserat

    Schluss nach 33 Jahren auf dem Wochenmarkt: Fleischermeister Bernhard Lesser hört auf

    Nach 33 Jahren hört Fleischermeister Bernhard Lesser auf dem Harburger Wochenmarkt auf dem Sand auf. Am 18. Mai wird der bekannte Verkaufswagen das...
  • Inserat

    Kita „elbzwerge“ im Harburger Binnenhafen hat noch Plätze frei – wo KLEIN ganz großgeschrieben wird

    Buntes Treiben herrscht in der elbzwerge Kita „Villa Lengemann“ in der Blohmstraße 22, wenn die Kinder dort die Räume erobern. Das ist auch nicht v...
  • Inserat

    Mobil in der Natur oder im eigenen Garten: Sauna und Wohnwagen aus Zirbenholz

    Mobil mit Naturholzhütten – das verspricht Gerhard Naujoks von Trendbau aus Harsefeld. Und das Versprechen hält er mit seinen Tannhäuschen-Wohnwag...
  • Inserat

    30 Jahre Soft Hair – die Profis für stylische Frisuren

    Seit 30 Jahren ist Soft Hair in der Harburger Seevepassage die Adresse, wenn es um stylische Frisuren für Damen und Herren geht. Und dieses Jubiläu...
  • Inserat

    Integration und Völkerverständigung: Neue Begegnungsstätte für alle in Harburg

    Kommunikation ist das A und O der Integration und Grundlage dafür, leichter eine Arbeit zu finden. Das weiß Dorothee Adam, Geschäftsführerin des Ve...
ANZEIGE