Skip to main content

Weihnachtsüberraschung für geflüchtete ukrainische Kinder

| Redaktion | Life
Flottilenarzt Dr. Christiane Noack (re.) und Dr. Meike Grimm (mi.; stehend) übergeben am orthodoxen Heiligabend Geschenke an ukrainische Kinder in der DRK-Flüchtlingsunterkunft in Harburg-Eißendorf. | Foto: DRK-Harburg
Flottilenarzt Dr. Christiane Noack (re.) und Dr. Meike Grimm (mi.; stehend) übergeben am orthodoxen Heiligabend Geschenke an ukrainische Kinder in der DRK-Flüchtlingsunterkunft in Harburg-Eißendorf. | Foto: DRK-Harburg

Harburg. Etwas Normalität und strahlende Kinderaugen am orthodoxen Weihnachtsfest. Das ermöglichten letzten Freitag zwei Bundeswehrärztinnen des Vereins „Die Bundeswehr hilft Kindern weltweit e.V.“ knapp 40 Kindern in einer Flüchtlingsunterkunft des DRK-Kreisverbandes Hamburg-Harburg. Denn die orthodoxen Christen feiern das Weihnachtsfest, wie in der Ukraine, offiziell erst am 7. Januar. Der 6. Januar kommt somit Heiligabend gleich. Und da müssen natürlich Geschenke her. Die brachten, auf Vermittlung des DRK-Harburg, die Flottillenärzte Dr. Christiane Noack und Dr. Meike Grimm.

Beide hatten gemeinsam mit einem weiteren Vereins-Kollegen bereits in der Adventszeit etwa 160 Kinder in der DRK-Flüchtlingsnotunterkunft in Neuland beschenkt. Dort wurde auch beschlossen, am orthodoxen Weihnachten die ukrainischen Kinder gesondert zu beschenken. Die beiden Ärztinnen waren sofort begeistert.

ANZEIGE

„Wir sind aber nicht die Bundeswehr“, betont Flottillenarzt Noack. „Doch wir sind der Bundeswehr natürlich sehr nahe. Unsere Mitglieder sind in der Hauptsache Bundeswehrangehörige, seien es zivile Angestellte oder Soldatinnen und Soldaten. Unsere Projekte orientieren sich an den Einsatzorten der Bundeswehr.“

Den Kindern jedenfalls hat es in beiden Unterkünften gutgetan. Eine tolle Abwechslung. Das wissen auch Robert Jesse und Anett Wohlers, die beiden Leitungskräfte der DRK-Flüchtlingsnotunterkunft, zu schätzen: „Auch, wenn der Weihnachtsbaum nicht für alle dasselbe symbolisiert, bedeuten Geschenke unter dem Baum sicher, gerade für die jüngeren, eine willkommene Abwechslung. Besonders für das Leuchten in den Augen sind wir vom DRK den Unterstützern des Bundeswehr-Vereins sehr dankbar. Und natürlich auch allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des DRK-Kreisverbandes Hamburg-Harburg, die sich hierfür extra ins Zeug gelegt haben.“

Auch Ulrich Bachmeier, Leiter Soziale Dienste beim DRK Hamburg-Harburg, freut sich für die ukrainischen Kinder: „Es ist schön, dass wir gemeinsam mit dem Hilfsverein auf diese Weise den Kindern in unserer Notunterkunft an deren Weihnachten etwas Normalität schenken können. Etwas zum Freuen, zum Lächeln. Ein Stück Heimat.“

ANZEIGE

Verwandte Artikel

Harburg. Zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesrepublik hat die Harburger Schützengilde von 1528 e.V. im kommenden Jahr keinen Gildekönig. Keiner hatte sich gefunden, der vor drei Wochen auf den Rumpf des Vogels im Schießstand auf dem Schwarzenberg schießen wollte. Angesichts der nahenden 50...
Harburg-Langenbek. Großalarm in Langenbek: Am gestrigen Freitag um 22:17 Uhr musste das SEK im Elisabeth-Lange-Weg anrücken! Dort war ein Mann in seiner Wohnung zu laut gewesen.
Harburg. Hamburgs Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher war gestern schon da: Im NDR Pop-Up-Studio in Harburg gab er ein Interview, in dem er verriet, dass er Bürgermeister der Hansestadt bleiben erneut als Spitzenkandidat der SPD bei der kommenden Bürgerschaftswahl antreten will. Und am liebsten ...
Harburg. Riesenjubel und Freudentanz bei den Nachwuchskämpferinnen des KSC Bushido Harburg. Sie freuen sich über den Hamburger Meistertitel. Die Hamburger Mannschaftsmeisterschaften der U11 fanden am vergangenen Wochenende in Norderstedt statt. Dabei stellte auch Bianca Geerdts ihre jüngsten Judo...

Neuste Artikel

ANZEIGE

Inserate

Inserat

„Reisen für alle“ mit der Lüneburger Heide: Kurzurlaub auf dem Wasser

Das Fahrgastschiff LÜNEBURGER HEIDE lädt zu schönsten Rundfahrten ein: Von Lauenburg aus werden vier verschiedene Touren gefahren – wobei auch ein ...
Inserat

hvv hop in Harburg bedankt sich für 250.000 Fahrgäste

Seit Anfang 2023 sind die bunten hvv hop Shuttles im Süden Hamburgs unterwegs und bringen Harburger*innen bequem bis vor die Haustür. Nun verzeichn...
Inserat

Der neue Matjes: Bei Anuschka auf dem Harburger Wochenmarkt gibt es ihn!

Endlich! Das ist ein Gedanke, den viele norddeutsche Gourmets jedes Jahr im Juni haben. Dann nämlich, wenn die Matjessaison wieder beginnt. Und dan...
Inserat

Entdecken Sie die Magie der Tafelgestaltung!

Ihre Präsentationsflächen können wahre Kunstwerke sein, die die Blicke Ihrer Kunden magisch anziehen. Mit individuell kreierten und handgearbeitete...
Inserat

Photovoltaik: Aufwertung des Eigenheims zum Nulltarif & Strom für 20 ct/kWh

„Sein Eigenheim aufwerten und das ohne zusätzliche Kosten? Das geht!“, weiß Photovoltaik-Berater Tobias Steiner von Energieversum. „Wer in Photovol...
Inserat

Lederwerkstatt: hier wird Handwerkskunst gelebt

Aus Alt macht Neu: Wenn Möbelstücke in die Jahre kommen und das Leder an Strahlkraft verliert, geht es um die Wiederaufbereitung des Lederbezuges, ...
Inserat

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des DRK Harburg im Harburger Ring 8-10 werden besondere Kleidung und Wohnaccessoires angeboten. Die W...
Inserat

OPEN AIR! Die Zauberflöte – Klassik Open Air

DIE ZAUBERFLÖTE von W. A.  Mozart - präsentiert von der Prager Festspieloper Am Sonnabend, den 17.August 2024 ab 20 Uhr Im Golf Resort Adendorf in ...
Inserat

Navio Terraço – chillen, feiern und mehr im Harburger Binnenhafen

In ganz neuem Glanz erstrahlt das Navio Terraço (das ehemalige Harburger Fährhaus- Bei Rosi) im Dampfschiffsweg im Harburger Binnenhafen. Nahe der ...
ANZEIGE