Skip to main content

Die Zukunft nur einen Hutwurf entfernt: TU Hamburg-Harburg gratuliert ihren Absolventinnen und Absolventen

| Feuilleton
Der traditionelle Hutwurf der 304 Absolventinnen und Absolventen der TUHH. Foto: Hauke Gilbert
Der traditionelle Hutwurf der 304 Absolventinnen und Absolventen der TUHH. Foto: Hauke Gilbert

Heimfeld. Bereits zum 25. Mal sind am Freitag, 23. November, mehr als 300 Absolventinnen und Absolventen der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH) persönlich in einer feierlichen Verabschiedung geehrt worden. Sie erhielten auch ihre Schmuckurkunden. Gefeiert wurden die wissenschaftlichen Abschlüsse mit mehr als 1.100 Gästen in der Heimfelder Friedrich-Ebert-Halle.

Mit Schärpe und Hut in einen neuen Lebensabschnitt: Unter lautem Applaus von Familien und Freunden zogen die Nachwuchs-Akademiker aus insgesamt 20 Ländern mit traditionellen Roben in den Festsaal ein. Dort nahmen sie ihre Urkunden zum Bachelor of Science, Master of Science und zu ihren Doktortiteln in den Ingenieurwissenschaften entgegen. Insgesamt 560 Absolventen, davon 45 Doktoranden haben vom 1. März bis zum 31. August ihren Abschluss an der TUHH gemacht.

Sönke Knutzen, TUHH-Vizepräsident Lehre, begrüßte die Gäste und gratulierte den Studierenden zu ihren Leistungen: „Als Absolventinnen und Absolventen der TUHH haben Sie sich einen Werkzeugkasten voller Fähigkeiten geschaffen, auf den Sie stolz seien können. Mit diesem Handwerkszeug sind Sie keine Zukunftserdulder sondern Zukunftsgestalter“.

Festredner war Dr. Lothar Behlau, der 1982 selbst zu den ersten fünf Studierenden an der TUHH gehörte. Mit der Matrikelnummer 1 kam der ehemalige Verfahrenstechnik-Student vor 40 Jahren an die TUHH und ist jetzt Leiter der Abteilung Agenda 2022 der Fraunhofer Gesellschaft. Mit seiner persönlichen Verbindung zur TUHH ermutigte er die Absolventen mit ihrem Wissen und Tatendrang die Berufswelt zu erobern: „Als Teil der TUHH sind Sie Pioniere des Wandels. Ihnen stehen alle Optionen offen, die Gesellschaft zu verändern“.

TUHH-Absolvent Oliver Constantin Eichmann richtete stellvertretend für seine ehemaligen Kommilitonen ein Grußwort an alle. Er ließ die gemeinsame Studienzeit noch einmal mit Witz und Esprit Revue passieren, und bedankte sich für die tatkräftige Unterstützung von Freunden, Familie und TUHH-Angehörigen.

Höhepunkt der Absolventenfeier war die Überreichung der Urkunden an die 304 Hauptpersonen des Abends. Jeder Absolvent wurde namentlich auf die Bühne gebeten und erhielt von den jeweiligen Dekanen und Prüfungsausschuss-Vorsitzenden die Schmuckurkunde. Die Fest-Organisatorin Bärbel Müller überreichte zusätzlich ein Geschenk des Vereins "Alumni und Förderer der TUHH". Musikalisch begleitet wurde der Abend von der TUHH-Band FachBereichFürAnalogeFrequenzTechnik – kurz FBFAFT unter der Leitung von Gero Weiland.

Durch den Abend führten Alumni-Koordinatorin Vera Lindenlaub und Dr. Dietmar Dunst, Leiter des Servicebereichs Lehre und Studium der TUHH.

ANZEIGE

Verwandte Artikel

Tostedt. Lars Kuhlmann spricht am Freitag, 15. September, in der Tostedter Johanneskirchengemeinde über „Künstliche Intelligenz (KI)“. In seinem Vortrag sollen die Chancen, Risiken und Anwendungsbereiche dieser aufstrebenden Technologie aufgezeigt und diskutiert werden. Mit diesem ersten Thema st...
Heimfeld. 310 Absolventinnen und Absolventen der Technischen Universität Hamburg-Harburg sind jetzt im Rahmen der Absolventenfeier verabschiedet worden und nahmen persönlich ihre Urkunden entgegen. Die Feier fand mit rund 1000 Gästen in der Heimfelder Friedrich-Ebert-Halle statt. Unter den Gästen...
Harburg. MINT – das steht in der Wissenschaft für die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. In einer digitalen und hochtechnisierten Welt gewinnen sie zunehmend an Bedeutung. Klar, dass die Technische Universität Hamburg-Harburg (TUHH) sich hier besonders engagiert. Und d...
Harburg. Prof. Dr.-Ing. Irina Smirnova wurde am Mittwoch vom Akademischen Senat auf Vorschlag des amtierenden TU-Präsidenten Ed Brinksma offiziell für das Amt der Vizepräsidentin für Forschung der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH) gewählt worden. Sie ist damit die erste Frau in der T...

Neuste Artikel

ANZEIGE

Inserate

Inserat

hvv hop in Harburg bedankt sich für 250.000 Fahrgäste

Seit Anfang 2023 sind die bunten hvv hop Shuttles im Süden Hamburgs unterwegs und bringen Harburger*innen bequem bis vor die Haustür. Nun verzeichn...
Inserat

Der neue Matjes: Bei Anuschka auf dem Harburger Wochenmarkt gibt es ihn!

Endlich! Das ist ein Gedanke, den viele norddeutsche Gourmets jedes Jahr im Juni haben. Dann nämlich, wenn die Matjessaison wieder beginnt. Und dan...
Inserat

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des DRK Harburg im Harburger Ring 8-10 werden besondere Kleidung und Wohnaccessoires angeboten. Die W...
Inserat

Lederwerkstatt: hier wird Handwerkskunst gelebt

Aus Alt macht Neu: Wenn Möbelstücke in die Jahre kommen und das Leder an Strahlkraft verliert, geht es um die Wiederaufbereitung des Lederbezuges, ...
Inserat

OPEN AIR! Die Zauberflöte – Klassik Open Air

DIE ZAUBERFLÖTE von W. A.  Mozart - präsentiert von der Prager Festspieloper Am Sonnabend, den 17.August 2024 ab 20 Uhr Im Golf Resort Adendorf in ...
Inserat

Kita „elbzwerge“ im Harburger Binnenhafen hat noch Plätze frei – wo KLEIN ganz großgeschrieben wird

Buntes Treiben herrscht in der elbzwerge Kita „Villa Lengemann“ in der Blohmstraße 22, wenn die Kinder dort die Räume erobern. Das ist auch nicht v...
Inserat

Photovoltaik: Aufwertung des Eigenheims zum Nulltarif & Strom für 20 ct/kWh

„Sein Eigenheim aufwerten und das ohne zusätzliche Kosten? Das geht!“, weiß Photovoltaik-Berater Tobias Steiner von Energieversum. „Wer in Photovol...
ANZEIGE