Skip to main content

Menschen. Fakten. Meinungen. | Klare Kante gegen Rechts: Was jede*r von uns tun kann

| Miriam Block | Politik
Die Grüne Bürgerschaftsabgeordnete Miriam Block schreibt in unserer Kolumne "Menschen.Fakten.Meinungen." zu zum Theme gegen Rechts. | Foto: ein
Die Grüne Bürgerschaftsabgeordnete Miriam Block schreibt in unserer Kolumne "Menschen.Fakten.Meinungen." zu zum Theme gegen Rechts. | Foto: ein

Liebe Leserinnen und Leser,

dieses Mal schreibt Miriam Block für unsere Kolumne "Menschen- Fakten. Meinungen.". Die Harburgerin ist Bürgerschaftsabgeordnete für Bündnis 90/Die Grünen. Ihr Thema: Klare Kante gegen Rechts: Was jede*r von uns tun kann.

Klare Kante gegen Rechts: Was jede*r von uns tun kann

Kolleg*innen, Nachbar*innen, Freund*innen, Klassenkamerad*innen sollen massenhaft abgeschoben werden – so unter dem Deckmantel „Remigration“ – bei einem rechten Treffen Anfang des Jahres geplant[1]. Darunter neben einigen Mitgliedern der AfD auch das CDU-Mitglied Vosgerau[2] und ein führender Kopf der Identitären Bewegung. Solche rassistischen Pläne sind nichts Neues, sie sind jetzt nur bekannter. Der Nazi Björn Höcke fordert das z.B. schon lange. Er ist Spitzenkandidat der AfD in Thüringen und in der aktuellen Wahlumfrage liegt die AfD vorne mit knapp 30%[3]. Die Harburger AfD-Abgeordnete Olga Petersen unterstrich diese Forderung Anfang des Jahres. Kürzlich wird öffentlich, dass Nazi-Parolen zu einem Lied von Gigi D‘Agostino gesungen werden. Am bekanntesten wurden reiche junge Menschen auf Sylt. Und weil das auf keinen Fall normal werden darf, war ich gemeinsam mit anderen demonstrieren, spreche darüber privat, im Internet und hier mit euch.

ANZEIGE

Das hat eine ganze Menge mit Harburg zu tun. Das ist nicht mehr abstrakt. Das ist allerspätestens jetzt ganz konkret – mindestes für Menschen mit Migrationshintergrund, queere Menschen, Frauen und Menschen mit wenig Geld und schlechten Arbeitsbedingungen. Denn die AfD vertritt frauenverachtende, queerfeindliche, rassistische und unsoziale Positionen[4]. Das gefährdet unser Harburg. Hinzu kommt eine gesellschaftliche Entwicklung, in der Wahlkämpfer*innen körperlich angegriffen werden. Es ist unsere Verantwortung zu verhindern, dass der Rechtsruck voranschreitet. Antifaschismus muss als übergreifendes Thema mit hoher Priorität behandelt werden. Wir müssen alle aktiv(er) werden. Krank-Sein & Selbstschutz müssen aber immer akzeptierte Gründe sein für politische Pausen.

Falls du mit dem direkten Bedrohungsgefühl nicht klarkommen musst, nutze das erst recht dich zu engagieren. Es geht im Kleinen und Großen: Spenden oder direkte Hilfe für Geflüchtete, das xte aufklärende Gespräch im Privaten, die nächste antifaschistische Aktion, kontinuierliche Organisierung gegen Rechts in demokratischen Parteien oder Bündnissen. Es ist – solange es geht – notwendig immer wieder aufzustehen und es weiter zu versuchen. Es kommt auf dich und dein Handeln an. Wir sind mehr. Und das wird auch spürbarer, wenn wir uns zusammenschließen und weiter Solidarität statt rechter Hetze auf die Straße, in die Parlamente & ins Private tragen. Es ist so unendlich ermüdend, wenn Argumente nicht gehört, Problematiken nicht gesehen, öffentlich mit Rechten diskutiert & Nazis normalisiert werden. Aber es ist noch nicht zu spät.

Also los geht's!

 

Freitag 07.06. 14 Uhr Zubringer-Demo, 16 Uhr Kundgebung[5]

28.-30.6. Protest in Essen für Vielfalt und Solidarität statt rechter Hetze[6]

Wer diesen menschenfeindlichen Ohrwurm aus Sylt auch hatte, ich habe kürzlich eine tolle Umdichtung durch die Hansemädchen gefunden: Alle Nazis raus. Alle Nazis raus. Komm wir wählen am 09. alle Nazis raus. Für Demokratie. Für Demokratie. Rechtsextremismus kriegt unsere Stimme nie.

 

[1] https://correctiv.org/aktuelles/neue-rechte/2024/01/10/geheimplan-remigration-vertreibung-afd-rechtsextreme-november-treffen/

[2] https://afd-watch-hamburg.org/netzwerk/ulrich-vosgerau/

[3] https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/wahlumfrage-landtagswahl-bsw-afd-hoecke-ramelow-100.html

[4] https://www.aufstehen-gegen-rassismus.de/argumente-gegen-die-afd/links/

[5] https://hamburg.klare-kante-gegen-rechts.eu/

[6] https://www.aufstehen-gegen-rassismus.de/aktuelles/massenproteste-gg-afd-bpt-essen/

 

ANZEIGE

Verwandte Artikel

Harburg Stadt & Land. Ab sofort ist ein neuer Tierrettungswagen des Tierrettungsdienstes TIER-NOTRUF.de in Hamburg und Umland im Einsatz. Das Fahrzeug, eine großzügige Spende einer engagierten Tierschützerin aus Baden-Württemberg, die anonym bleiben möchte, diente zuvor sechs Jahre lang im öf...
Harburg. Das Harburger Vogelschießen ist vorüber – und man hat gemerkt: Die große 500-Jahr-Feier 2028 zeigt schon jetzt Auswirkungen. Denn die Gildeschützen haben in diesem Jahr keinen neuen König gefunden. Niemand wollte am Sonntagnachmittag auf den goldenen Flügel oder den Rumpf des Vogels schi...
Harburg.  Der Olivenöl-Mann aus der Toskana ist wieder da! Am Mittwoch, 26. Juni steht Jakob Wenning mit seinem Angebot von naturbelassenen Lebensmittel aus Italien auf dem Harburger Wochenmarkt. Das Highlight ist wie immer das frischgepresste Öl aus Bergoliven. Dazu gibt es aber auch andere Leck...
Neuenfelde. Die Aktiven des Neuenfelder Schützenvereins haben vier Tage lang ein tolles Schützenfest gefeiert. Neuer Schützenkönig wurde Michael Quast aus Finkenwerder. Bei der Proklamation erhielt er den Beinamen „der Feinschmecker“. Der 51-Jährige gehört dem Schützenverein Neuenfelde seit 1989 ...

Neuste Artikel

ANZEIGE

Inserate

Inserat

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des DRK Harburg im Harburger Ring 8-10 werden besondere Kleidung und Wohnaccessoires angeboten. Die W...
Inserat

OPEN AIR! Die Zauberflöte – Klassik Open Air

DIE ZAUBERFLÖTE von W. A.  Mozart - präsentiert von der Prager Festspieloper Am Sonnabend, den 17.August 2024 ab 20 Uhr Im Golf Resort Adendorf in ...
Inserat

Lederwerkstatt: hier wird Handwerkskunst gelebt

Aus Alt macht Neu: Wenn Möbelstücke in die Jahre kommen und das Leder an Strahlkraft verliert, geht es um die Wiederaufbereitung des Lederbezuges, ...
Inserat

Kita „elbzwerge“ im Harburger Binnenhafen hat noch Plätze frei – wo KLEIN ganz großgeschrieben wird

Buntes Treiben herrscht in der elbzwerge Kita „Villa Lengemann“ in der Blohmstraße 22, wenn die Kinder dort die Räume erobern. Das ist auch nicht v...
Inserat

Der neue Matjes: Bei Anuschka auf dem Harburger Wochenmarkt gibt es ihn!

Endlich! Das ist ein Gedanke, den viele norddeutsche Gourmets jedes Jahr im Juni haben. Dann nämlich, wenn die Matjessaison wieder beginnt. Und dan...
Inserat

hvv hop in Harburg bedankt sich für 250.000 Fahrgäste

Seit Anfang 2023 sind die bunten hvv hop Shuttles im Süden Hamburgs unterwegs und bringen Harburger*innen bequem bis vor die Haustür. Nun verzeichn...
Inserat

Photovoltaik: Aufwertung des Eigenheims zum Nulltarif & Strom für 20 ct/kWh

„Sein Eigenheim aufwerten und das ohne zusätzliche Kosten? Das geht!“, weiß Photovoltaik-Berater Tobias Steiner von Energieversum. „Wer in Photovol...
ANZEIGE