Winter-Gala der HNT - Ballett-Compagnie und Irish Dance Academy zeigen im Februar ihr Können

Tänzerinnen und Tänzer der HNT. | Foto: ein

Hausbruch-Neugraben/Buxtehude. Die Ballett-Compagnie und die Irish Dance Academy der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT) laden für Sonntag, 17. Februar, ab 15 Uhr zur Winter-Gala ein. Im schönen Saal der Halepaghen-Schule in Buxtehude wollen die Schülerinnen und Schüler von Anna Krüger wieder ein großartiges Programm auf die Bühne zaubern. Mit knapp 600 Sitzen bietet der neue Veranstaltungsort ausreichend Platz für die wachsende Zuschauerzahl. Restkarten für die rund dreistündige Veranstaltung gibt es jetzt noch im HNT-Sportbüro oder an der Abendkasse. Diese öffnet am Veranstaltungstag 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Bei der Winter-Gala geben die Tänzerinnen und Tänzer Einblicke in das breite Angebot der Ballett- und Irish Dance-Sparte der HNT. Die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen aus den mehr als 20 wöchentlichen Kursen stehen gemeinsam auf der Bühne und zeigen einen Querschnitt ihrer aktuellen Arbeit. Das Programm ist abwechslungsreich zusammengestellt aus Irish Dance, klassischem Ballett, Charaktertanz sowie Modern & Contemporary Dance. Die Wettbewerbskader präsentieren ihre erfolgreichsten Choreographien und geben einen Ausblick auf die kommende Saison.

Die Eintrittskarten für diesen besonderen Nachmittag sind nummeriert und kosten fünf Euro für Kinder und Erwachsene. Wichtig: Jede Person, die im Zuschauerraum sitzt, braucht eine Karte. Kinder dürfen auf dem Schoß sitzen, damit sie besser sehen können, aber aus Versicherungsgründen muss auch für sie ein Sitzplatz vorhanden sein.

Sehr kleine Kinder sollten nicht mitgenommen werden, da die Gala dieses Mal in einem richtigen Theater mit Kinobestuhlung stattfindet. Es wird also dunkel sein und auch kein paralleles Geklapper am Kuchenbuffet geben. Stattdessen wird um Ruhe im Zuschauerraum gebeten. Kinderwagen dürfen auch nicht mit rein in das Theater, Barrierefreiheit ist aber gewährleistet. Der Eingang und das Foyer sind ebenerdig und im Zuschauerraum sind dafür Plätze vorgesehen.

Der Einlass beginnt um 14 Uhr, sodass sich die Gäste bei Kaffee und Kuchen in winterlich dekoriertem Ambiente auf den Vorstellungsbeginn um 15 Uhr einstimmen können. Auch in den beiden Pausen besteht die Möglichkeit, etwas gegen den kleinen Hunger und Durst zu tun. Außerdem präsentiert die Buxtehuder Fotografin Katharina Bodmann im Foyer Arbeiten aus ihrem mehrjährigen Projekt "Hafentanz", in dem sie – in Zusammenarbeit mit Anna Krüger – junge Laientänzerinnen aus der Metropolregion an markanten und speziellen Orten des Hamburger Hafens und der Hafencity ästhetisch inszeniert hat.

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung