Der Eventplaner für Harburg Stadt&Land
Bellandris Matthies Gartencenter
elbzwerge - Kita Krippe & Kindergarten
Trauerhaus Kirste Bestatungen

„Schullandschaft 18 Jahre lang mitgestaltet“ - Anke Wilcke aus Stelle jetzt im Ruhestand

Anke Wilcke (rechts) und ihre Nachfolgerin Ursula Schnelle. | Foto. ein

Stelle. Sie hat die Schullandschaft im Landkreis Harburg entscheidend mitgestaltet und sich vier Jahrzehnte lang für die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises eingesetzt. Nach 18 Jahren an der Spitze der Abteilung Schule/ÖPNV/Sport der Kreisverwaltung und insgesamt fast 41 Jahren beim Landkreis Harburg ist nun Schluss: Anke Wilcke, die Ende April in den Ruhestand gegangen ist, übergibt den Staffelstab an ihre Nachfolgerin Ursula Schnelle. Fragt man sie nach dem Höhepunkt ihrer beruflichen Laufbahn, nennt die 60-Jährige den Prozess zur Einrichtung der ersten Integrierten Gesamtschule im Landkreis Harburg: „Es war hochinteressant, die IGS in Buchholz als Schulträger gemeinsam mit einem tollen und motivierten Team vom Start der Schule bis zum ersten Abitur begleiten zu können.“

„Frau Wilcke hat die Entwicklung der Schullandschaft im Landkreis Harburg mit ihrer gewissenhaften, hochengagierten und lösungsorientieren Arbeit während der vergangenen 18 Jahre entscheidend mitgestaltet“, betont auch Landrat Rainer Rempe. „Und auch wenn sie das als kollegiale Teamplayerin wahrscheinlich nicht gerne hören wird: Die modernen und gut ausgestatteten weiterführenden Schulen im Landkreis Harburg sind zu einem guten Teil auch ihr Verdienst!“

Anke Wilcke ist dem Landkreis Harburg während ihres fast 41-jährigen Berufslebens immer treu geblieben und war erfolgreich in verschiedenen Bereichen der Kreisverwaltung tätig. Nach dem Abitur in Harburg begann die Stellerin im Jahr 1981 ihre Laufbahn bei der Kreisverwaltung. 1998 übernahm sie die Leitung der Abteilung Soziale Leistungen und ab 2004 zusätzlich und zunächst kommissarisch auch die Abteilung Schule/ÖPNV/Sport.

Seit 2005 kümmerte sich die Kreisverwaltungs-Oberrätin dann ausschließlich um die Abteilung Schule/ ÖPNV/Sport, die neben der Schulträgerschaft für 29 weiterführende Schulen im Kreisgebiet (Raumplanung, Ausstattung, Schulentwicklungsplanung) auch die Trägerschaft des öffentlichen Personennahverkehrs im Landkreis Harburg wahrnimmt.

„Für mich stand immer im Vordergrund durch ein offenes und vertrauensvolles Miteinander mit den Schulleitungen Lösungen zu finden, mit denen alle Beteiligten zumindest leben konnten und gemeinsam mit dem Teams des Schulamts für möglichst gut und modern ausgestattete Schulen zu sorgen“, beschreibt Anke Wilcke ihre Herangehensweise.

Am Ruhestand schätzt Wilcke, die ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vermissen wird, ganz besonders, den eigenen Tagesablauf endlich ausschließlich selbst bestimmen zu können und nun mehr Zeit für gemeinsame Aktivitäten mit ihrem Mann zu haben, der nahezu zeitgleich in den Ruhestand ging. Mit Golf, Joggen und Tennis stehen außer viel Sport auch Reisen nach Österreich, Florida oder Australien sowie Konzerte und Theaterbesuche in Hamburg und in der Buchholzer Empore auf dem Programm.

Ihre Nachfolgerin Ursula Schnelle leitet seit Anfang Juli die Abteilung Schule/ÖPNV/Sport. Die 59-Jährige wechselte von der Stadtverwaltung Sundern im nordrhein-westfälischen Sauerland zum Landkreis Harburg. Dort hatte sie nach verschiedenen Führungsaufgaben, unter anderem auch an der Spitze der Schulverwaltung, zuletzt den Fachbereich Zentrale Dienste und Finanzen geleitet. „Ich bin beeindruckt, wie gut ausgestattet die Schulen im Landkreis Harburg sind und wie weit die Schuldigitalisierung bereits fortgeschritten ist“, so ihr erster Eindruck.

Neuste Artikel

Was spielte man auf der Queen Mary 2? Konzert mit Ratko Delorko g…

 Der extravagante Ratko Delorko spielt eine Auswahl aus seinem aktuellen Queen-Mary-Programm und lässt die Besucher im Speicher am Kaufhauskanal am 17. August 2022 um 20 Uhr teilhaben an einem imaginären Konzert auf hoher See.

Harburg. Was hören eigentlich die Passagiere auf der Queen Mary 2, wenn sie sich für die Passage nach New York oder ei...

Weiterlesen

Baugenehmigung für neues Bürogebäude und Hotel im Binnenhafen …

Für das Aqua2Dock-Bauprojekt der Familie Mönke im Harburger Binnenhafen wurde endlich die finale Bauigenehmigung erteilt. | Visualisierung: Vero digital/Schenk Fleischhaker

Harburg. Jetzt kann es offiziell losgehen: Die finale Baugenehmigung für das rund 50 Millionen Euro teure Aqua2Dock-Bau...

Weiterlesen

Harburger Shanty-Chor "De Tampentrekker" bei Wacken-Auf…

Der Harburger Shantychor

Wacken/Harburg. Der Harburger Shanty-Chor „De Tampentrekker“ besteht in diesem Jahr schon seit fast 46 Jahren, aber ...

Weiterlesen

Schützenverein Moor: Der neue Schützenkönig kommt aus Bullenha…

Freuen sich auf ein tolles Königsjahr: Marcus und Tanja Feilitz (von links), Steffen Heidemann und Nina Adler, Rico Krüger und Lara Hoppe, Tim und Mareike Krüger. | Foto: ein

Seevetal-Moor. Der Holzvogel im Schützenverein Moor zierte sich ganz schön. Vielleicht bedingt durch die nun zweijähr...

Weiterlesen

Inserate

FORM FIT: Drei Monate für nur 19,90 Euro trainieren!

Hansi Rösler (5.v.l.) und sein Team freuen sich auf neue Kunden bei FORM FIT.

Inserat. Fit durch den Sommer! Das ist das Motto, das Hans-Walter „Hansi“ Rössler vom Fitness Studio FORM FIT aus N...

Sushi – gesund und lecker - frisch und schnell geliefert

Öztürk Toptas von Top Fresh Sushi freut sich, seine Kunden mit seinem Sushi aus der neu eingerichteten Küche noch frischer und noch schneller beliefern zu können.

Inserat. Sushi ist gesund. Und frisch zubereitet, wie es bei Top Fresh Sushi gemacht wird, ist es ein Genuss. Nur beste ...

HeideRock: Die Todsünden zurück in Ramelsloh

The Cardinal Sind, die Todsünden ais Irland, sind zurück auf dem HeideRock Open Air in Ramelsloh.

Inserat. Die Todsünden haben ihren Flug von Dublin gebucht. „The Cardinal Sins“ - also eben die Todsünden - werden...