Handelshof
Handy Welt
Rieckhof Eventplaner
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube

Maschener See: Suche nach vermissten Badegast nach Stunden abgebrochen

Rettungskräfte der Feuerwehr und der DLRG sowie ein Hubschrauber suchen im Maschener See nach dem Verunglückten. | Foto: Matthias Köhlbrandt

Maschen Ein stundenlanger Großeinsatz von über 100 Einsatzkräften von mehreren Feuerwehren, mehreren DLRG Ortsgruppen, Mitarbeitern des Rettungsdienstes aus dem Landkreis Harburg und der Berufsfeuerwehr Hamburg sowie der Polizei hat sich am späten Sonntagnachmittag am Maschener See in Maschen abgespielt. Um 16:47 Uhr waren zunächst die Freiwillige Feuerwehr Maschen, der Fachzug Wasserrettung der Kreisfeuerwehr mit Personal und Fahrzeugen der Feuerwehren Buchholz und Meckelfeld sowie der DLRG Buchholz und der Rettungsdienst des Landkreises Harburg mit zwei Rettungswagen und dem Notarzt des DRK durch die Winsener Rettungsleitstelle zum Maschener See alarmiert worden. Nach mehreren Zeugenaussagen sollte ein Mann beim Schwimmen im See untergegangen sein. Freunde, die das Unglück bemerkten, riefen laut um Hilfe.

Mitarbeiter der unweit der Unglücksstelle befindlichen Wache der hauptamtlichen Werkfeuerwehr des Maschener Rangierbahnhofes hörten die Hilferufe der Freunde und eilten sofort zu Hilfe. Zwei der Werkfeuerwehrleute sprangen ins Wasser und nahmen die Suche nach dem Vermissten auf. Die wenig später eintreffenden Kräfte der Feuerwehren unterstützten die Suche mit zwei Booten. Ein weiteres Boot der DLRG wurde ebenfalls zu Wasser gelassen, an Bord befindet sich ein Sonargerät, mit dem die Wasserfläche in dem Bereich, wo der Mann untergegangen sein soll, abgesucht wurde. Mit Hilfe einer Kreuzpeilung wurde mittels Bojen der Suchbereich für die alarmierten Taucher der Feuerwehr und der DLRG abgesteckt. Zur Unterstützung der bereits alarmierten Taucher wurden weitere Einsatztaucher der Feuerwehr Lüneburg sowie der DLRG Lüneburg nachalarmiert. Zu Hilfe kam dem Einsatzkräften die Drohnengruppe der Polizeiinspektion Harburg, weiterhin suchte auch ein nachgeforderter Polizeihubschrauber aus Oldenburg die Wasseroberfläche ab. In mehreren Tauchgängen suchten die Taucher der Feuerwehren und der DLRG die markierten Stellen in dem Suchbereich ab.

Erschwerend für die Einsatzkräfte war, dass die maximale Sichtweite unter Wasser nur gut 40 Zentimeter betrug. Bis zum Einbruch der Dunkelheit liefen die Suchmaßnahmen, dann musste der Einsatz wegen der fortschreitenden Dunkelheit abgebrochen werden. Die Suche soll am heutigen Montag wieder aufgenommen werden, dann sollen auch spezielle Spürhunde der Polizei zum Einsatz kommen. Die Freunde des vermissten Schwimmers wurden vor Ort durch ein mehrköpfiges Kriseninterventionsteam der Johanniter Unfall Hilfe betreut. Vorsorglich alarmierte Rettungswagen der Berufsfeuerwehr Hamburg mussten nicht eingesetzt werden. Vor Ort machte sich auch Kreisbrandmeister Volker Bellmann ein Bild von der Lage. Bei hochsommerlichen Temperaturen wurden die Einsatzkräfte zunächst mit reichlich erfrischenden Getränken aus dem Bestand der örtlichen Feuerwehr verpflegt, die weitere Versorgung mit Speisen und Getränken übernahmen dankenswerterweise Helfer der Johanniter Unfall Hilfe aus Seevetal. Für die letzten Einsatzkräfte endete der Sucheinsatz erst um 22.45 Uhr. Die weitere Suche soll im Laufe des Montags starten.

Neuste Artikel

Delta Doppelkorn rocken wieder!

Delta Doppelkorn rockten am Freitag in neuer Besetzung im The Old Dubliner. | Foto: Niels Kreller

Harburg. Laut, schmutzig, Harburg. Nein, gemeint sind damit nicht die Straßen des Bezirks, sondern die Harburger Band De...

Weiterlesen

Der Rieckhof feiert: 35 Jahre live und im Herzen Harburgs

Das Team des Rieckhof freut sich, mit den Gästen 35 Jahre Erfolgsgeschichte zu feiern: Silke Fiehn, Jan Permien, Jörn Hansen und Ulrike Niß. | Foto: Niels Kreller

Harburg. 35 Jahre live und im Herzen Harburgs – der Rieckhof, Harburgs Kulturzentrum, feiert Jubiläum. Und seit dem Nove...

Weiterlesen

Gemeinsam erfolgreich - Sparkasse Harburg-Buxtehude sponsert die …

 Die erfolgreichen Handball-Herren der HSG Seevetal zu Besuch bei Rabea Scheidat (Bildmitte) im Beratungscenterder Sparkasse Harburg-Buxtehude in Hittfeld. | Foto: ein

Harburg/Seevetal. Am achten Spieltag hat es nun auch die Handball-Herren der HSG Seevetal erwischt: im Spitzenspiel beim...

Weiterlesen

Königsball des Schützenvereins Hausbruch war wieder ein stimmungs…

Das Hausbrucher Königsteam: Adjutant Folker Heinecke (von links) mit Alette Nguyen, König Hartmut Rust, Nicola Elkereit und Adjutant Daniel Posyniak mit Ehefrau Melanie. | Foto: ein

Hausbruch. Im festlich mit grün-weißen Luftballons geschmücktem Festsaal im Landhaus Jägerhof fand traditionell der Köni...

Weiterlesen

Inserate

Das Philipp’s – frische, saisonale und regionale Küche neu in Ehestorf

Philipp Siweck und Viola Giesler setzen im „Das Philipp’s“ in Ehestorf auf eine moderne und klassische deutsche Küche unter dem Motto „frisch, regional und lecker“.

Inserat. „Das ist mein Baby“, freut sich Philipp Siweck vom Restaurant „Das Philipp’s“ in Ehestorf. Seit Mai 2019 hat er...

Großer Jubiläumsball im Privathotel Lindter: Die Clubtanzschule Hädrich wird 75!

Stefan Thimm von der Clubtanzschule Hädrich freut sich auf den großen Jubiläumsball zum 75-jöhrigen Bestehen der Tanzschule im Privathotel Lindter.

Inserat. Als Gerd und Traute Hädrich im Oktober 1945 ihr Tanzinstitut Hädrich eröffnen, ist die Erstausstattung nur ein ...

Reopening nach großer Renovierung im Clever Fit Neugraben! Nun mit großem Functional-Bereich und Power Plate

Laura Bull von clever fit Neugraben freut sich auf Fitness-Interessierte.

Inserat. Seit über sechs Jahren sorg clever fit im Neugrabener SEZ dafür, dass immer mehr Menschen zu ihrer Traumfigur k...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung