Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Rieckhof Eventplaner
Handy Welt

Roboter-Duelle beim Nordmetall-RoboCup Junior Turnier

Selbstgebauter Roboter durchläuft Parkourhindernisse. | Foto: ein

Harburg. Mehr als 50 Schülerteams treten mit selbst konstruierten und programmierten Robotern am Wochenende 15. und 16. Februar bei der Nordmetall RoboCup Junior-Qualifikation an der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH) gegeneinander an. 130 Jugendliche im Alter von 10 bis 19 Jahren aus allen Teilen Norddeutschlands wollen in den Ligen „OnStage“, „RescueLine“ und „RescueLine Entry“ bei der Hamburger Regionalrunde des internationalen RoboCup Roboterwettbewerbs eines von insgesamt zwölf Tickets zu den Deutschen Meisterschaften ergattern. Unterstützt wird der Wettbewerb vom Bezirksamt Harburg, der Stiftung zur Förderung der TUHH und von Nordmetall. Die Veranstaltung ist an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr für Besucher geöffnet und kostenfrei. Die Siegerehrung findet am Sonntag gegen 17 Uhr statt.

Im RoboCup Junior Turnier können Nachwuchstüftlerinnen und Nachwuchstüftler ihre selbst gebauten Roboter in drei unterschiedlichen Disziplinen gegeneinander antreten lassen. In der Liga „Rescue Line“ soll der Roboter innerhalb von acht Minuten „Verletzte“ in einem Rettungsszenario erkennen und bergen. Wie echte Such- und Bergungsroboter müssen dafür auch die kleinen Modelle Hindernisse, Kreuzungen, Rampen und andere Schwierigkeiten erkennen und bewältigen.

Die Einsteigerdisziplin „RescueLine Entry“ vereinfacht dieses Krisenszenario und eignet sich für jüngere Schülerinnen und Schüler von 10 bis 14 Jahren. „OnStage“ ist eine Liga, bei der die Schülerinnen und Schüler mit ihren Robotern kreativ werden können. Mit Kostümen, Bühnendekoration und den Bewegungen der Roboter entsteht eine Choreografie, die eine Expertenjury bewertet.

Die Jugendlichen treten in Teams aus zwei bis fünf Mitgliedern in den Altersklassen 10 bis 14 Jahre und 10 bis 19 Jahre an. Für verschiedene Abschnitte, Teilaufgaben und Anforderungen werden Punkte vergeben. Die Schülerinnen und Schüler bauen dafür monatelang in Arbeitsgruppen in der Schule oder zu Hause an ihren Robotern. Aus der höheren Altersklasse qualifizieren sich bei „Rescue Line“ die sechs besten Teams für die Deutsche Meisterschaft des RoboCup Wettbewerbs Ende April in Magdeburg, aus der Altersklasse der bis Vierzehnjährigen dürfen die besten drei „RescueLine Entry“-Teams zur Meisterschaft fahren. Bei „OnStage“ qualifizieren sich ebenfalls die besten drei Teams für die Deutsche Meisterschaft.

Der RoboCup ist der führende und größte Wettbewerb für intelligente Roboter und eines der weltweit bedeutendsten Technologieevents in Forschung und Ausbildung. Der internationale Nachwuchswettbewerb des RoboCup ist der RoboCup Junior. Der Roboterwettbewerb ist offen für Schülerinnen und Schüler im Alter von 10 bis 19 Jahren. RoboCup Junior Turniere werden in Deutschland seit dem Jahr 2001 jährlich ausgetragen.

Weitere Informationen unter:
https://dual.tuhh.de/robocup-junior und https://www.robocupgermanopen.de

Anzeige

Neuste Artikel

Kinder entdecken im Freilichtmuseum am Kiekeberg Spiele von früh…

Die historische Rutsche und das Karussell sorgen für viel Spaß in den Spielwelten im Freilichtmuseum am Kiekeberg  | Foto: FLMK

Ehestorf. Wie haben Kinder früher ihre freie Zeit genossen? Von Montag bis Sonntag, 13. bis 19. Juli, geht es beim Somm...

Weiterlesen

Tom Klose heute bei der Corona Summer Night Open Air in der Fisch…

Tom Klose spielt heute bei der Corona Summer Night Open Air in der Fischhalle. | Foto: ein

Harburg. Für den Hamburger Songwriter Tom Klose ist das Konzert am 10.7. in der Fischhalle Harburg der erste Auftritt i...

Weiterlesen

Dennis Adamus: Unplugged Street-Tour durch Harburg

Wenn in Corona-Zeiten die Engagements ausbleiben, müssen die Musiker kreativ werden: Der Harburger Dennis Adamus spielt auf der Straße und macht nun seine erste Tournee durch Harburg. | Foto: Niels Kreller

Harburg. Die Engagements bleiben aus und die staatlichen Hilfen für freischaffende Musiker sind… naja. Da muss etwas ...

Weiterlesen

35. Starpyramide wegen Corona auf 2021 verschoben

Initiator und Schlagerstar Peter Sebastian musste die Starpyramide aufgrund der Corona-Pandemie für dieses Jahr absagen und auf 2021 verschieben.| Foto: Sören Noffz

Heimfeld. Der Ausbruch des Corona-Virus verändert unser aller Leben, unsere Gesellschaft, unser Handeln und dieses für...

Weiterlesen

Inserate

Physiotherapie im Centrum innovativ

Physiotherapeutin & Stipendiatin Antonia Hupfeld bei der Videotherapie.

Inserat. Wie alle Harburger Unternehmen, passt sich auch die Physiotherapie im Centrum den durch die Corona Krise entsta...

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Der richtige Wasserfilter - eine Entscheidung fürs Leben

Der richtige Wasserfilter für eine optimale Trinkwasserqualität ist eine Entscheidung fürs Leben.

Inserat. Wasser ist lebenswichtig, besonders in Form von Trinkwasser: sauber, gesund und jederzeit verfügbar. Für uns ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.