Großbrand in Wilhelmsburg hält Feuerwehr in Atem

Großeinsatz: In Wilhelmsburg steht eine Lagerhalle in Flammen. | Foto: HamburgNews

Wilhelmsburg. Ein Großbrand im Stenzelring hält die Feuerwehr in Atem. Rund 150 Einsatzkräfte sind seit 5:30 Uhr im Einsatz, um das Feuer in einer Lagerhalle in Wilhelmsburg zu löschen. In der 40 mal 60 Meter großen Halle lagerten Kartons und Verpackungsmaterial. Unter anderem wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Marmstorf, Harburg und Eißendorf mit hinzugezogen.

Werbung

Die Feuerwehr bittet die Anwohner aufgrund der starken Rauchentwicklung Fenster und Türen zuschließen. Im Umkreis kommt es zu massiven Verkehrsbeeinträchtigungen. So ist auch der S-Bahnverkehr unterbrochen und die Deutsche Bahn lenkt ihre Züge - wenn möglich - um. Dadurch entfallen aber die Halte in den Bahnhögen Harburg, Lüneburg, Celle und Uelzen. Auch die B75 ist durch den starken Funkenflug betroffen.

Die Kartons aus der brennenden Halle sorgen für einen starken Funkenflug und gefährden weitere Gebäude des insgesamt drei Hallen umfassenden Komplexes. Nur durch einen massiven Einsatz konnte die Feuerwehr verhindern, dass eine benachbarte Lagerhalle mit Furnieren ebenfalls Feuer fing.