• Pflegedienst Timmler - Ihr Partner für häusliche Pflege seit 1988
  • Bellandris Matthies Gartencenter
  • Trauerhaus Kirste Bestatungen
  • Der Eventplaner für Harburg Stadt&Land

Spendenlauf für eine neue Schwimmhalle brachte mehrere hundert Euro

| Niels Kreller | Life
Um 11 Uhr am Sonntag startete der Spendenlauf des Vereins "Yes - We Swim" rund um die Harburger Außenmühle. | Foto: Yes - We Swim
Um 11 Uhr am Sonntag startete der Spendenlauf des Vereins "Yes - We Swim" rund um die Harburger Außenmühle. | Foto: Yes - We Swim
ANZEIGE
  • SMA Containerdienst - LKW Fahrer gesucht
  • Harburger Theater - Willkommen in der Theaterwelt des Hamburger Südens
  • Euromaster - Mehrmarken Neu Wulmstorf
  • Handelshof
  • Bike Park Timm - Touren, Events, E-Bikes, Fahrradaufbau, Tipps
  • Ulrich&Ulrich Immobilien
  • Damian Apotheke am Sand Harburg
  • Autohaus Ford Tobaben - Dafür stehe ich
  • Bodystreet im Harburger Binnenhafen - Fitness, Reha, EMS
  • Marktkauf Center Hamburg-Harburg

Harburg. Am Sonntag war es soweit und um 11 Uhr startete der Harburger Spendenlauf des Vereins „Yes – We Swim“ rund um die Außenmühle. Ziel der Aktion war es, Spenden für eine neue Harburger Schwimmhalle zu sammeln. Im Gespräch mit dem Hamburger Bäder-Betreiber Bäderland ist, das MidSommerland in Harburg zu erweitern.

Dort sollen die Kinder dann ihre Schwimmabzeichen erwerben und Seniorinnen und Senioren ihre Bahnen ziehen können. Bisher ist dieses im Midsommerland-Bad nicht möglich, da 25 Meter-Bahnen und ein Sprungturm fehlen. Haken: Bäderland und die Stadt Hamburg wollen die Kosten von 5-8 Millionen Euro* nicht tragen. Sie müssen privat finanziert werden.

Daher startete der Spendenlauf auch direkt vor dem Midsommerland-Bad. Das sonnige Wetter und die vielen Spaziergänger brachten der Aktion viel Zulauf und Zuspruch. So kamen zu den angemeldeten Läufern auch zahlreiche spontane Anmeldungen von Läufern, Spaziergängern und sogar Radlern hinzu, die natürlich zum einen für den guten Zweck drei oder vier Kilometer gelaufen, Jeremy Hinz kam ganz aus Kiel um für eine Schwimhalle in Harburg zu laufen. „Ich finde es toll, wenn man so etwas aktiv unterstützen kann“, freute er sich. | Foto: Niels Krellergegangen oder gefahren sind, zum anderen aber auch die Spendenbox füllten.

Sogar aus Kiel kamen Läufer für den guten Zweck nach Harburg. Wie Jeremy Hinz. Der 22-jährige, der Auszubildender bei der Feuerwehr ist, wollte die Aktion unterstützen. „Ich finde es toll, wenn man so etwas aktiv unterstützen kann“, freute er sich nach seinem Zielleinlauf. „Es geht hier ja auch um die Sicherheit der Kinder. Die müssen doch Schwimmen lernen.“

Hinz absolvierte eine Strecke von 10 Kilometern. Dazu brauchte er 57 Minuten und 49 Sekunden. „Schneller als vergangene Woche beim Kiellauf“, freute er sich.

Die Vereinsvorsitzende Juliane Eisele war zufrieden mit dem Tag: „Von 11 bis 16 Uhr sind angemeldete sowie auch viele spontane Läufer, Spaziergänger und sogar Radler gestartet und zeigten Interesse für unseren Spendenlauf sowie die Notwendigkeit, Harburg zu einer wettkampfgeeigneten Schwimmhalle zu verhelfen. Es konnten mehrere hundert Euro Spendengeld für die gute Sache eingenommen werden.“

Man werde nicht aufgeben, bis in Harburg Kern eine Schwimmhalle stehe - für alle Generationen, Sportvereine, DLRG u.v.m. bekräftige Juliane Eisele. „Danke, Ihnen bzw. euch Harburgern, Hamburgern und Freunden des Schwimmsports. Für ihr bzw. euer Engagement und dafür, dass wir gemeinsam die Übernahme für soziale Verantwortung zeigen und anpacken.“ Wer den Lauf verpasst hat, aber dennoch spenden möchte, findet die Kontodaten hier auf der Website von „Yes - We Swim".

*In einer vorigen Version stand 3-5 Millionen Euro. Bäderland wies darauf hin, dass es 5-8 Millionen Euro sind.

ANZEIGE
  • B&K in Hamburg-Harburg - Ihr BMW- und MIni-Autohändler
  • Der Harburg-Fotograf | Niels Kreller | Home of 360°-Panorama Pictures
ANZEIGE
  • Pop-Up-Store im Phoenix-Center | Harburg Marketing
  • Loki Cocktail-Bar
  • The Old Dubliner - Irish Pub & Live Musik
  • Sami Musa, MdHB - Freie Demokraten, FDP
  • Horse in Pub - Burger Bar & Bistro
  • Speicher am Kaufhauskanal
  • DRK Hamburg-Harburg
  • TeamNord Immobilien - ein Herz für die Region Winsen, Elbmarsch, Harburg, Seevetal, Jesteburg

Verwandte Artikel

Kickern fürs Hospiz: Tischfußball Harburg e. V. spendet Turniererlös

Harburg. Was für eine tolle Aktion: Der Verein Tischfußball Harburg e.V. spendet die Erlöse aus einem Kickerturnier im Dezember vergangenen Jahres an das DRK-Hospiz für den Hamburger Süden. 220 Euro konnte Alexander Jaensch, Mitglied im Verein Tischfußball Harburg e. V., jetzt an DRK-Hospizleiter...

Marmstorfer Teichwette geht unentschieden aus

Harburg-Marmstorf. Ob es dieses Mal bei der Marmstorfer Teichwette, die nach der langen Pause endlich am Sonntag, 29. Januar 2023, wieder stattfinden konnte,  wieder ein Unentschieden zwischen König und Wettpate geben würde, war zumindest zu Beginn noch fraglich. Denn das Floß von Schützenkönig M...

Reimund C. Reich Stiftung unterstützt das Harburg-Huus

Harburg. „Für Hilfsbedürftige stehen wir ein – und deshalb unterstützen wir das Harburg-Huus mit einer Summe von 24.000 Euro.“ So brachte es Simone Grau, Vorstand der Reimund C. Reich Stiftung, kurz und knapp auf den Punkt. Gemeinsam mit Stiftungsrepräsentantin Stephanie Rosbiegal besuchte sie je...

Marmstorfer Teichwette: Marek Erhardt ist Wettpate

Harburg-Marmstorf. Sie ist eines der größten Events in Harburg: Die Marmstorfer Teichwette auf und rund um den Feuerteich – sie gehört zu Marmstorf einfach dazu. Bereits zum 21. Mal findet das bunte Spektakel statt und die Frage aller Fragen lautet: Wer ist denn der Wettpate? Diese Frage beantwor...

Neuste Artikel

ANZEIGE
  • Kaiserwerbung - werben auf besser-im-blick
  • Marquard Bedachung - Die Dachprofis

Inserate

  • Inserat

    50 Jahre Damian Apotheke am Sand: Unsere Aktionen im Februar

    2023 werden wir 50 Jahre alt. Um dieses Ereignis mit Ihnen zu feiern, haben wir jeden Monat neue Aktionen für Sie vorbereitet. Im Februar machen w...
  • Inserat

    Interview: Rauchfrei mit Hypnose – Meine persönliche Erfahrung

    Niels Kreller berichtet im Interview, wie er es mit Hilfe von Hypnose geschafft hat, vom Kettenraucher auf Null zu kommen. Er ist Geschäftsführer v...
  • Inserat

    DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

    Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des DRK Harburg im Harburger Ring 8-10 werden besondere Kleidung und Wohnaccessoires angeboten. Die W...
ANZEIGE
  • Restaurant Palmgarten im Garten-Center Dehner
  • Hittfelder Mühle

© All rights reserved. Powered by besser im blick GmbH.