Skip to main content

Freilichtmuseum bewahrt seit 20 Jahren historische Obstsorten am Kiekeberg

| Life
Matthias Schuh (links), Museumsgärtner, und Museumsdirektor Stefan Zimmermann pflanzen den Apfel des Jahres 2020 im Landwirtschaftlichen Entdeckergarten des Freilichtmuseums am Kiekeberg. Er steht in der Reihe mit den Äpfeln des Jahres der vergangenen Jahre. | Foto: FLMK
Matthias Schuh (links), Museumsgärtner, und Museumsdirektor Stefan Zimmermann pflanzen den Apfel des Jahres 2020 im Landwirtschaftlichen Entdeckergarten des Freilichtmuseums am Kiekeberg. Er steht in der Reihe mit den Äpfeln des Jahres der vergangenen Jahre. | Foto: FLMK

Ehestorf. „Danziger Kantapfel“ heißt der Apfel des Jahres 2020. Das Freilichtmuseum am Kiekeberg in Ehestorf hat die alte Apfelbaumsorte am 2. April in den Landwirtschaftlichen Entdeckergarten des Museums gepflanzt. Die Pflanzung hat Tradition: Zum 20. Mal wurde hier eine historische Apfelsorte für nachfolgende Generationen bewahrt. Sie erfolgt seit Beginn mit dem BUND Hamburg – in diesem Jahr aufgrund der Kontaktbeschränkungen ohne dessen persönliche Anwesenheit.

Der „Danziger Kantapfel“ hat ein süß-säuerliches Aroma und fällt durch seine kaminrote Schale auf. Der Apfel hat viele Namen wie zum Beispiel „Erdbeerapfel“, „Bentlebener Rosenapfel“ und „Liebesapfel. Die Herkunft des Apfels ist unbekannt, aber er wurde schon vor 260 Jahren dokumentiert „Sein Name stammt von der kantigen Form, die er mit Blick von der Blütenseite hat“, erklärt Museumsgärtner Matthias Schuh. Der mittelgroße Apfel wird im September reif. Die Sorte ist nicht mehr häufig anzutreffen.

Anzeige

Der „Danziger Kantapfel“ gedeiht überall in Deutschland, am besten an windoffenen Standorten. Der Apfelbaum bildet breit ausladende Kronen, in denen Vögel gute Nistmöglichkeiten finden. „Es lohnt sich, historische Apfelsorten zu erhalten: Als Spätblüher und guter Pollenspender dient der Danziger Kantapfel heimischen Insekten als Nahrungsquelle. Belässt man Totholz und Höhlungen am Baum, entsteht auch ein Unterschlupf für Wildbienen“, sagt Gudrun Hofmann, Dipl.-Biologin und Vorständin im BUND Hamburg.

Im Landwirtschaftlichen Entdeckergarten am Kiekeberg wachsen mehr als 300 Obstbäume. „Wir bewahren außer den historischen Gebäuden und alten Haustierrassen auch die regionalen Obst- und Gemüsesorten der Vergangenheit“, freut sich Museumsdirektor Stefan Zimmermann. Hier gibt es eine Ahnenreihe zum „Apfel des Jahres“: Der Titel wurde nun zum 20. Mal verliehen. Museumsgärtner Matthias Schuh und seine Kollegen pflegen die Obstbäume. Das Team von der Außenstelle Museumsbauernhof Wennerstorf erntet die Früchte und vermostet sie zu Saft, der im Museumsladen erhältlich ist.

Im Freilichtmuseum am Kiekeberg erzählen mehr als 40 historische Gebäude und Gärten von der Kultur und Lebensweise in der Winsener Marsch und der nördlichen Lüneburger Heide. Auf dem Außengelände des Museums lebt in historischen Bauernhäusern und Ställen das dazugehörige Vieh: Alte Nutztierrassen wie Pommersche Gänse, Bunte Bentheimer Schweine und Schleswiger Kaltblüter machen das Museum lebendig. Ein Teil der Wiesen dient den Museumstieren als Weidegrund, ein anderer als flexibler und kostenloser Besucherparkplatz.

ANZEIGE

Verwandte Artikel

Harburg-Heimfeld. Harburgs langjährige Wanderführerin Helga Weise aus Heimfeld lädt in Zusammenarbeit mit den  Wanderfreunden Hamburg zum "Hummel-Bummel" ein. Wer am Mittwoch, 17. Juli, mitgehen möchte bei der interessanten Stadtwanderung über eine Distanz von rund sieben Kilometern, ist willkomm...
Harburg/Wilhelmsburg. Nach einer kleinen Verschnaufpause geht Harburgs Wanderführer Hans-Ulrich Niels wieder auf Tour. Unter dem Motto "Fahrradfahren mit Genuss" starten er und seine Begleiter am Freitag, 19. Juli, um 11 Uhr am Treffpunkt auf dem Rathausplatz in Harburg. Die wichtigsten Punkte de...
Harburg Stadt & Land. Der Sommer ist da! Und das zeigt auch unser Event-Kalender: Sonne, blauer Himmel und warme Temperaturen tragen trotz Regenschauer und Gewitter dazu bei, dass sich die Aktivitäten zunehmend nach Draußen verlagern. Hier im Eventplaner für Juni haben wir wieder viele Termi...
Harburg. Endlich Sommer, aber immer noch kein Beachclub in Sicht! Und das Bezirksamt hat gerade die Hoffnungen getrübt, dass am Treidelweg schon in diesem Sommer der lang versprochene neue Harburger Beachclub tatsächlich öffnen wird. Es gebe zwar Bewerber und das Auswahlverfahren sei fortgeschrit...

Neuste Artikel

ANZEIGE

Inserate

Inserat

OPEN AIR! Die Zauberflöte – Klassik Open Air

DIE ZAUBERFLÖTE von W. A.  Mozart - präsentiert von der Prager Festspieloper Am Sonnabend, den 17.August 2024 ab 20 Uhr Im Golf Resort Adendorf in ...
Inserat

„Reisen für alle“ mit der Lüneburger Heide: Kurzurlaub auf dem Wasser

Das Fahrgastschiff LÜNEBURGER HEIDE lädt zu schönsten Rundfahrten ein: Von Lauenburg aus werden vier verschiedene Touren gefahren – wobei auch ein ...
Inserat

Photovoltaik: Aufwertung des Eigenheims zum Nulltarif & Strom für 20 ct/kWh

„Sein Eigenheim aufwerten und das ohne zusätzliche Kosten? Das geht!“, weiß Photovoltaik-Berater Tobias Steiner von Energieversum. „Wer in Photovol...
Inserat

hvv hop in Harburg bedankt sich für 250.000 Fahrgäste

Seit Anfang 2023 sind die bunten hvv hop Shuttles im Süden Hamburgs unterwegs und bringen Harburger*innen bequem bis vor die Haustür. Nun verzeichn...
Inserat

Navio Terraço – chillen, feiern und mehr im Harburger Binnenhafen

In ganz neuem Glanz erstrahlt das Navio Terraço (das ehemalige Harburger Fährhaus- Bei Rosi) im Dampfschiffsweg im Harburger Binnenhafen. Nahe der ...
Inserat

Lederwerkstatt: hier wird Handwerkskunst gelebt

Aus Alt macht Neu: Wenn Möbelstücke in die Jahre kommen und das Leder an Strahlkraft verliert, geht es um die Wiederaufbereitung des Lederbezuges, ...
Inserat

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des DRK Harburg im Harburger Ring 8-10 werden besondere Kleidung und Wohnaccessoires angeboten. Die W...
Inserat

Entdecken Sie die Magie der Tafelgestaltung!

Ihre Präsentationsflächen können wahre Kunstwerke sein, die die Blicke Ihrer Kunden magisch anziehen. Mit individuell kreierten und handgearbeitete...
Inserat

Der neue Matjes: Bei Anuschka auf dem Harburger Wochenmarkt gibt es ihn!

Endlich! Das ist ein Gedanke, den viele norddeutsche Gourmets jedes Jahr im Juni haben. Dann nämlich, wenn die Matjessaison wieder beginnt. Und dan...
ANZEIGE