Skip to main content

Seevetaler Neujahrsempfang: Wie werden Unternehmen krisensicher?

| Niels Kreller | Wirtschaft
Der Vortrag zum Thema Resilienz von Buchautor und Softwareentwickler Markus Mattzick bot für viele nichts wesentlich Neues. | Foto: Niels Kreller
Der Vortrag zum Thema Resilienz von Buchautor und Softwareentwickler Markus Mattzick bot für viele nichts wesentlich Neues. | Foto: Niels Kreller

Seevetal-Hittfeld. Mehr als 250 Gäste konnten Seevetals Bürgermeisterin Emily Weede und die fünf Gewerbevereine der Gemeinde am vergangenen Montag in der Burg Seevetal zum Neujahrsempfang begrüßen. Der Termin war von Anfang Januar in den Februar verschoben worden, da am geplanten Tag eine Bauerndemo die Anfahrt der Gäste weitgehend unmöglich gemacht hätte.

Um so erfreute war Emily Weede über die gute Resonanz an diesem zweiten Termin. Und sie hatte erfreuliche Zahlen im Gepäck: 1.233 Seevetaler Betriebe bieten 14.119 Menschen in der Gemeinde Arbeit. Und für die Gemeinde bedeutet dies 33 Mio. Euro Gewerbesteueraufkommen im vergangenen Jahr. Dafür bedankte sich Emily Weede stellvertretend bei den anwesenden Gewerbetreibenden. „Ohne Sie würde es den Seevetalern schlechter gehen, wenn Sie nicht so tolle Unternehmer wären“, sagte die Bürgermeisterin.

ANZEIGE

Beim Vortrag „Resilienz – Wie wird ein Unternehmen krisenfit?“ ging es um die Krisensicherheit von Unternehmen. Buchautor und Softwareentwickler Markus Mattzick referierte über mögliche Gefahren wie Cyberangriffe oder einen längeren Blackout mit Ausfall des gesamten Versorgungsnetzes. Allerdings, so waren sich viele einig, bot der Vortrag nicht viel Neues und hätte in seinen wichtigen Punkten auch auf ein paar Minuten gekürzt werden können. „Hier sitzen Unternehmer, die zusammen 33 Millionen Euro Gewerbesteuer im Jahr erwirtschaften. Und denen wird so ein Kindergartenvortrag präsentiert“, kritisierte ein Unternehmer aus Seevetal. "Das lernt man im 1. Semester BWL", so ein anderer.

Spannender war es da schon, als Philip Werk von der Gemeinde Seevetal darüber berichtete, was die Gemeinde Seevetal aktuell und konkret dafür tut, einem Blackout zu begegnen. Corona sei die erste Krise gewesen, so Werk. Jetzt ginge es um das Thema Blackout. Dort würden zusammen mit dem Landkreis Pläne dazu entwickelt. Wie beispielsweise könne ein Notruf abgesetzt werden, wenn es keine Telefonleitungen gäbe? Die Gemeinde, so machte Werk deutlich, arbeite daran, diese und andere Fragen schnellstmöglich zu beantworten.

Nach dem Vortrag gab es die Gelegenheit, sich bei einem Get Together bei Finger Food und kühlen Getränken über das Gehörte auszutauschen. Lukas und Lukas, Stammgäste beim Seevetaler Neujahrsempfang, sorgten am Klavier für die Unterhaltung. Ein besonderer Dank ging an die Sparkasse Harburg-Buxtehude, die den Neujahrsempfang seit vielen Jahren unterstützt.

ANZEIGE

Verwandte Artikel

Seevetal-Fleestedt. Obwohl der Schützenverein Fleestedt in den kommenden zwölf Monaten ohne Schützenkönig auskommen muss, war das Volks- und Schützenfest in Fleestedt ein großer Erfolg. Vier Tage lang wurde die scheidende Majestät “Lars der Weltenbummler” gefeiert. Am vergangenen Donnerstag began...
Seevetal-Hittfeld. Am Freitag dieser Woche startet die Fußball-EM in Deutschland. Auch die Burg Seevetal in Hittfeld zeigt alle Spiele auf Großbildleinwand. In toller Atmosphäre können große wie kleine Fußballfans alle Deutschland-Spiele, das Halbfinale und das Finale live auf Großbildleinwand ve...
Seevetal/Tostedt-Heidenau/Buchholz-Dibbersen. Das zweite Wochenende im Juni steht in Fleestedt ganz unter dem Motto des Volks- und Schützenfests von König “Lars, der Weltenbummler”. Der 57-jährige Berufskraftfahrer Lars Delissen verdankt seinen Beinamen seinem weiteren großen Hobby, dem Reisen mi...
Seevetal-Hittfeld. Die Buchhandlung Seevetal in der Hittfelder Kirchenstraße hat die begehrte Auszeichnung „Niedersachsens Buchhandlung des Jahres 2024“ erhalten. Die Ehrung wird vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) sowie dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels –...

Neuste Artikel

ANZEIGE

Inserate

Inserat

OPEN AIR! Die Zauberflöte – Klassik Open Air

DIE ZAUBERFLÖTE von W. A.  Mozart - präsentiert von der Prager Festspieloper Am Sonnabend, den 17.August 2024 ab 20 Uhr Im Golf Resort Adendorf in ...
Inserat

Kita „elbzwerge“ im Harburger Binnenhafen hat noch Plätze frei – wo KLEIN ganz großgeschrieben wird

Buntes Treiben herrscht in der elbzwerge Kita „Villa Lengemann“ in der Blohmstraße 22, wenn die Kinder dort die Räume erobern. Das ist auch nicht v...
Inserat

Photovoltaik: Aufwertung des Eigenheims zum Nulltarif & Strom für 20 ct/kWh

„Sein Eigenheim aufwerten und das ohne zusätzliche Kosten? Das geht!“, weiß Photovoltaik-Berater Tobias Steiner von Energieversum. „Wer in Photovol...
Inserat

Der neue Matjes: Bei Anuschka auf dem Harburger Wochenmarkt gibt es ihn!

Endlich! Das ist ein Gedanke, den viele norddeutsche Gourmets jedes Jahr im Juni haben. Dann nämlich, wenn die Matjessaison wieder beginnt. Und dan...
Inserat

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des DRK Harburg im Harburger Ring 8-10 werden besondere Kleidung und Wohnaccessoires angeboten. Die W...
Inserat

Lederwerkstatt: hier wird Handwerkskunst gelebt

Aus Alt macht Neu: Wenn Möbelstücke in die Jahre kommen und das Leder an Strahlkraft verliert, geht es um die Wiederaufbereitung des Lederbezuges, ...
Inserat

hvv hop in Harburg bedankt sich für 250.000 Fahrgäste

Seit Anfang 2023 sind die bunten hvv hop Shuttles im Süden Hamburgs unterwegs und bringen Harburger*innen bequem bis vor die Haustür. Nun verzeichn...
ANZEIGE