Aktion Weihnachtswunsch lässt Kinderaugen leuchten

Freuen sich gemeinsam auf die „Aktion Weihnachtswunsch“ : Andreas Sommer (von links), Präsident des Lions-Club, Cord Köster Regionalleiter der Sparkasse Harburg-Buxtehude, Yasmin Kleeblatt, Fachberatung und Koordinatorin des Friedenshorts und Wolfgang Göbel, Schatzmeister des Lions Club sowie ein Friedenshort-Kind Cathaleya. | Foto: Sparkasse

Tostedt. Alljährlich, wenn die Adventszeit eingeläutet wird, fällt auch der Startschuss für die traditionelle „Aktion Weihnachtswunsch“ zugunsten der Evangelischen Jugendhilfe Friedenshort. Vom kommenden Montag, 29. November, an, hängen die Wunschzettel der Kinder und Jugendlichen wieder an den Weihnachtsbäumen in den Beratungscentern der Sparkasse Harburg-Buxtehude und können von Kunden und Nicht-Kunden mitgenommen und erfüllt werden.

Es gibt nichts Schöneres als leuchtende Kinderaugen zum Weihnachtsfest. Wenn Kinder voller Spannung und Vorfreude ihre Geschenke öffnen und für sie ein kleiner oder großer Wunsch in Erfüllung geht. Doch leider gibt es auch Kinder, die nicht so sehr vom Glück verwöhnt sind. Denn nicht in jeder Familie sind Weihnachtsgeschenke eine Selbstverständlichkeit.

Werbung

Dank der Initiative des Lions-Clubs Buchholz-Nordheide und der Unterstützung der Sparkasse Harburg-Buxtehude kann den Kindern des Evangelischen Friedenshorts ein Teil ihrer Wünsche erfüllt werden. Die Idee der „Aktion Weihnachtswunsch“ besteht darin, dass Bürgerinnen und Bürger den Kindern des Friedenshorts einen Weihnachtswunsch erfüllen. Vom 29. November bis 15. Dezember hängen die Wunschzettel an den geschmückten Weihnachtsbäumen in den Beratungscentern der Sparkasse Harburg-Buxtehude in Buchholz, Holm-Seppensen, Jesteburg und Tostedt aus. Der unbekannte Gönner nimmt sich einen Gutschein vom Weihnachtsbaum, kauft das Geschenk, verpackt es und gibt es in der Sparkassen-Filiale ab. Die Wünsche sollen einen Gegenwert von 25 Euro nicht übersteigen.

Auf den liebevoll von den Kindern und Jugendlichen gestalteten Wunschzetteln stehen die unterschiedlichsten Wünsche. „Hoch im Kurs stehen Lego, Playmobil, Puzzle, Gesellschaftsspiele, Hörspiele, Stofftiere, Gutscheine und Handy-Karten“, berichtet Yasmin Kleeblatt, Fachberatung und Koordinatorin des Friedenshorts in Tostedt. Aber auch ganz einfache Dinge: Cathaleya (6) wünscht sich beispielsweise Lebensmittel aus Holz für ihre Spielküche, wie beispielsweise Obst, Kuchen oder Suppen.

„Die Förderung von Kindern und Jugendlichen liegt uns als Lions Club Buchholz- Nordheide besonders am Herzen. Mit dem Friedenshort verbindet unseren Club eine langjährige Partnerschaft. Die Menschen dort leisten fantastische Arbeit und brauchen dennoch vielfältige Unterstützung. Wir freuen uns, dass die Aktion Weihnachtswunsch so gut von den Bürgerinnen und Bürgern angenommen wird und wir gemeinsam mit ihnen den Kindern in der Weihnachtszeit eine Freude bereiten können“, sagt Ralf Meinecke vom Lions Club Buchholz-Nordheide.

Werbung

„Die Unterstützung von Jugendlichen und sozialen Einrichtungen in unserem Verbreitungsgebiet ist ein Kernthema der Sparkasse Harburg-Buxtehude", sagt Regionaldirektor Cord Köster. „Daher sind wir bei diesem tollen Projekt sehr gerne dabei und öffnen unsere Türen für Kunden wie auch für Nicht-Kunden.“ Fachberatung und Koordinatorin Yasmin Kleeblatt ist überaus dankbar für die alljährliche Hilfe: „Die Evangelische Jugendhilfe Friedenshort bedankt sich im Namen aller Betreuten beim Lions-Club Buchholz-Nordheide, bei der Sparkasse Harburg-Buxtehude und bei allen gebenden Menschen, die diese außergewöhnliche Bescherung für unsere Kinder und Jugendlichen möglich machen."

Die Einrichtung kümmert sich um rund 150 Kinder und Jugendliche von 4 bis 27 Jahren. Sie werden zu Hause betreut, in Tagesgruppen gefördert oder leben in einer der betreuten Wohngruppen.

Übrigens: Wenn nicht alle Wunschzettel vom Baum abgenommen werden, braucht an Weihnachten kein Kind traurig zu sein: Die Sparkasse Harburg-Buxtehude und der Lions Club werden gemeinsam dafür sorgen, dass am Ende alle Wünsche der Kinder in Erfüllung gehen.