Handy Welt
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Rieckhof Eventplaner

Richtfest für die Wehenterrassen - Bald haben Mütter und ihre Babys noch mehr Komfort im Krankenhaus Winsen

Überzeugen sich auf der großen Wehenterrasse vom Baufortschritt (v.li.) Torsten Riemer, Technischer Leiter der Krankenhäuser Buchholz und Winsen, Johannes Klemm, Chefarzt für Gynäkologie und Geburtshilfe im Krankenhaus Winsen, Thorsten Holz. | Foto: ein

Winsen. Beste Aussichten für Winsens künftige Babys: Nach nur anderthalb Tagen Bauzeit wurde jetzt Richtfest für den Neubau der Geburtsabteilung samt Wehenterrassen im Krankenhaus Winsen gefeiert. Hoch über den Dächern der Stadt sollen künftig die Kinder entbunden werden. Die beiden Kreißsäle gehen voraussichtlich im April kommenden Jahres in Betrieb. Einweihung des gesamten Traktes wird im Sommer sein. Gleich darauf wird die bestehende Geburtsabteilung des Krankenhauses Winsen mit Kreißsaal renoviert, sodass am Ende der Maßnahme drei hoch moderne Kreißsäle zur Verfügung stehen werden.

„Die Geburtszahlen in Winsen steigen jährlich um durchschnittlich sieben Prozent“, erläutert Johannes Klemm, Chefarzt der Gynäkologie und Geburtshilfe. Allein in diesem Jahr werden voraussichtlich 750 Kinder im Krankenhaus Winsen zur Welt kommen. Während in anderen Landkreisen die Geburtskliniken schließen, verzeichnet Winsen einen regelrechten Boom, der vor den Kreisgrenzen nicht Halt macht. Mehr als 30 Prozent der jungen Mütter stammen aus dem Landkreis Lüneburg.

Schon seit 2012 gibt es Pläne, die Geburtsabteilung umzugestalten, erläutert Klemm. Im Jahr 2017 bewilligte der Landkreis einen Zuschuss von einer halben Millionen Euro zu dem Projekt, das insgesamt 700.000 Euro kosten wird. Für die Ausgestaltung der Wehenterrassen sammelt die Bürgerstiftung Winsen Spenden.

Das Bauprojekt umfasst zwei Kreißsäle, eine großräumige Westterrasse, die teilweise überdacht ist und einen Blick über die ganze Stadt bietet, dazu einen weiteren Außenhof. Mütter können auf beiden Wehenterrassen nicht nur vor der Geburt entspannen, sie können ihre Kinder tatsächlich dort entbinden. Denn die Außenbereiche sind direkt mit den Kreißsälen verbunden und vor Blicken geschützt. Außerdem ist auf beiden Wehenterrassen eine CTG-Überwachung der Wehentätigkeit und der Herztöne des Babys möglich. „Ein neuartiges Konzept, das bei den Frauen viel Zuspruch finden wird“, ist Klemm überzeugt.

Dass die Arbeiten so zügig vorangehen, liegt an der Holzrahmenbauweise, erläutert Torsten Riemer, Technischer Leiter der Krankenhäuser Buchholz und Winsen. Das Flachdach des Krankenhauses in der dritten Etage biete ideale Voraussetzungen, um den Neubau zeitsparend und mit wenig Lärmbelastung für den laufenden Krankenhausbetrieb umzusetzen.

Wer die Ausgestaltung der Wehenterrassen unterstützen möchte, kann eine Spende an die Bürgerstiftung Winsen unter dem Stichwort „Wehenterrasse“ überweisen an die Sparkasse Harburg Buxtehude, IBAN DE 80 2075 0000 0090 443680 BIC NOLADE21HAM und an die Hamburger Sparkasse, IBAN DE 87 2005 05501387 1372 66, BIC HASPADEHHXX. Für eine Spendenquittung sollten Name und Adresse auf der Überweisung vermerkt sein.

Anzeige

Neuste Artikel

Kinder entdecken im Freilichtmuseum am Kiekeberg Spiele von früh…

Die historische Rutsche und das Karussell sorgen für viel Spaß in den Spielwelten im Freilichtmuseum am Kiekeberg  | Foto: FLMK

Ehestorf. Wie haben Kinder früher ihre freie Zeit genossen? Von Montag bis Sonntag, 13. bis 19. Juli, geht es beim Somm...

Weiterlesen

Tom Klose heute bei der Corona Summer Night Open Air in der Fisch…

Tom Klose spielt heute bei der Corona Summer Night Open Air in der Fischhalle. | Foto: ein

Harburg. Für den Hamburger Songwriter Tom Klose ist das Konzert am 10.7. in der Fischhalle Harburg der erste Auftritt i...

Weiterlesen

Dennis Adamus: Unplugged Street-Tour durch Harburg

Wenn in Corona-Zeiten die Engagements ausbleiben, müssen die Musiker kreativ werden: Der Harburger Dennis Adamus spielt auf der Straße und macht nun seine erste Tournee durch Harburg. | Foto: Niels Kreller

Harburg. Die Engagements bleiben aus und die staatlichen Hilfen für freischaffende Musiker sind… naja. Da muss etwas ...

Weiterlesen

35. Starpyramide wegen Corona auf 2021 verschoben

Initiator und Schlagerstar Peter Sebastian musste die Starpyramide aufgrund der Corona-Pandemie für dieses Jahr absagen und auf 2021 verschieben.| Foto: Sören Noffz

Heimfeld. Der Ausbruch des Corona-Virus verändert unser aller Leben, unsere Gesellschaft, unser Handeln und dieses für...

Weiterlesen

Inserate

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Physiotherapie im Centrum innovativ

Physiotherapeutin & Stipendiatin Antonia Hupfeld bei der Videotherapie.

Inserat. Wie alle Harburger Unternehmen, passt sich auch die Physiotherapie im Centrum den durch die Corona Krise entsta...

Meister Witt sorgt sich rund um Ihren Garten

Die Rasenmäher-Roboter sind die Spezialität von KFZ-Meister Frank Steenwarber von Meister Witt aus Stade. Für sie hat er sogar ein

Inserat. „Wir haben alles, was unsere Kunden für die Pflege ihres Gartens brauchen“, so KFZ-Meister Frank Steenwarb...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.