Handy Welt
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Rieckhof Eventplaner
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies

Vogelschießen: Harburger Schützengilde verabschiedet Gildekönig Jörg Geffke

Beginn des öffentlichen teils des 491. Harburger Vogelschießens: Die Harburger Schützengilde mit König Jörg Geffke, Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher und Bezirksamtsleiterin Sophie Fredenhagen zieht am Donnerstagvormittag aus dem Harburger Rathaus aus. | Foto: Niels Kreller

Harburg. Jetzt heißt es „jede Minute genießen“ für Jörg Geffke, den (noch) amtierenden Gildekönig der Harburger Schützengilde. Denn heute Abend wird ein neuer König sein Amt für ein Jahr übernehmen und um 19:30 Uhr als krönender Abschluss des 491. Harburger Vogelschießens am Kaiserbrunnen auf dem Schwarzenberg proklamiert werden.

Und weil dies so ist, drehte sich in den vergangenen beiden Tagen alles darum, Jörg Geffke einen schönen Abschied von seiner Königswürde zu bereiten. Los ging es am Donnerstag mit dem festlichen Auszug der Harburger Schützen aus dem Rathaus. Dort überreichte kurz vorher Bezirksamtsleiterin 2019 06 15 gilde1Sophie Fredenhagen im Beisein von Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher und vielen Ehrengästen den Schlüssel zum Rathaus an Geffke und den 1.Patron der Gilde Ingo Mönke. Vorher hatten sich schon Jörg Geffke und Tschentscher in das Gooldene Buch Harburgs eingetragen.

Auf dem Schwarzenberg gab es dann das traditionelle Spargelessen der Harburger Schützengilde mit rund 500 Gästen. Auf dem „größten Netzwerktreffens“ im Hamburger Süden, wie Ingo Mönke es nannte, richtete auch Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher ein paar Worte an die Gäste. Harburg wachse, so der Bürgermeister. Es sei der altersmäßig der jüngste der Bezirke und für Familien attraktiv. Der Senat wolle dies mit bezahlbarem Wohnraum unterstützen. „Die größte Baustelle für die nächsten Jahre sind natürlich Baustellen und Verkehr“, so Tschentscher, der Hilfe versprach. So werde nun die A26 West gebaut werden und auch die ICE würden weiterhin in Harburg halt machen.2019 06 15 gilde2 Er dankte der Gilde und allen, die sich für Harburg und Hamburg einsetzten. Er versprach zum nächsten Vogelschießen wiederzukommen, wenn er als Bürgermeister wiedergewählt und eingeladen würde.

Auch die Harburger „Bürgermeisterin“ Sophie Fredenhagen dankte der Gilde für ihr Engagement für Harburg. Harburg, so Fredenhagen, sei in vielem Vorreiter und Vorbild und nannte als Beispiel den Harburger Binnenhafen.

Eine besondere Ehre wurde Wolfgang Aschendorf zuteil. Er wurde vom 1. Patron Ingo Mönke zum Ehrenmitglied der Harburger Schützengilde ernannt. Diese Auszeichnung bekam Aschendorf für seine g2019 06 15 gilde3roßen Verdienste um das Wohl der Gilde – und das über lange Jahre hinweg. Dieses Engagement und die Anerkennung, die er in der Gilde dafür bekommt, sieht man auch daran, dass Wolfgang Aschendorf einer von drei lebenden Trägern des Fahnenjunkerabzeichens Gold auf Rot ist – der Ehrung, die am seltensten in der Gilde verliehen wird.

Am Freitagabend wurde dann Gildemajestät Jörg Geffke mit einem Großen Zapfenstreich vor dem Harburger Rathaus sozusagen schon einmal in den Ruhestand verabschiedet. Zuvor hatte er noch in der Königsburg auf dem Schwarzenberg gesellig mit seinen Gästen gefeiert. Anschließend ging es wieder dorthin zurück zum Kommers.

In eigener Sache: Und im Übrigen bin ich der Meinung, dass angesichts des Wetters die heiße Suppe beim Spargelessen durch eine geeiste Gurkensuppe ersetzt werden sollte.

Rezept geeiste Gurkensuppe

2 Salatgurken
3 Knoblauchzehen
1 Limette
4 cl Knoblauchessig
1 EL Olivenöl kalt gepresst
500 gr. Naturjoghurt
1 Bund Dill frisch
Fleur de Sel Meersalz
Pfeffer aus der Mühle

1 Die Gurken schälen, halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Anschließend klein würfeln. Den halben Bund Dill von den Stengeln lösen. Die Knoblauchzehen klein hacken.

2 Die vorbereiteten Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Pürierstab zerkleinern. Den Saft der Limette, das Olivenöl und den Knoblauchessig (setze ich selbst an) beifügen, mit dem Salz und Pfeffer abschmecken.

3 Anschließend die Suppe für ca. 30 Min. in den Gefrierschrank stellen. Vor dem servieren die Teller mit den restlichen Dill garnieren.

(Quelle: www.kochbar.de)

Anzeige

Neuste Artikel

Kinder entdecken im Freilichtmuseum am Kiekeberg Spiele von früh…

Die historische Rutsche und das Karussell sorgen für viel Spaß in den Spielwelten im Freilichtmuseum am Kiekeberg  | Foto: FLMK

Ehestorf. Wie haben Kinder früher ihre freie Zeit genossen? Von Montag bis Sonntag, 13. bis 19. Juli, geht es beim Somm...

Weiterlesen

Tom Klose heute bei der Corona Summer Night Open Air in der Fisch…

Tom Klose spielt heute bei der Corona Summer Night Open Air in der Fischhalle. | Foto: ein

Harburg. Für den Hamburger Songwriter Tom Klose ist das Konzert am 10.7. in der Fischhalle Harburg der erste Auftritt i...

Weiterlesen

Dennis Adamus: Unplugged Street-Tour durch Harburg

Wenn in Corona-Zeiten die Engagements ausbleiben, müssen die Musiker kreativ werden: Der Harburger Dennis Adamus spielt auf der Straße und macht nun seine erste Tournee durch Harburg. | Foto: Niels Kreller

Harburg. Die Engagements bleiben aus und die staatlichen Hilfen für freischaffende Musiker sind… naja. Da muss etwas ...

Weiterlesen

35. Starpyramide wegen Corona auf 2021 verschoben

Initiator und Schlagerstar Peter Sebastian musste die Starpyramide aufgrund der Corona-Pandemie für dieses Jahr absagen und auf 2021 verschieben.| Foto: Sören Noffz

Heimfeld. Der Ausbruch des Corona-Virus verändert unser aller Leben, unsere Gesellschaft, unser Handeln und dieses für...

Weiterlesen

Inserate

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Meister Witt sorgt sich rund um Ihren Garten

Die Rasenmäher-Roboter sind die Spezialität von KFZ-Meister Frank Steenwarber von Meister Witt aus Stade. Für sie hat er sogar ein

Inserat. „Wir haben alles, was unsere Kunden für die Pflege ihres Gartens brauchen“, so KFZ-Meister Frank Steenwarb...

Physiotherapie im Centrum innovativ

Physiotherapeutin & Stipendiatin Antonia Hupfeld bei der Videotherapie.

Inserat. Wie alle Harburger Unternehmen, passt sich auch die Physiotherapie im Centrum den durch die Corona Krise entsta...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.