Rieckhof Eventplaner
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Handy Welt

HBF-Supercup: Kann der Buxtehuder SV die Pokal-Sensation wiederholen?

Das Bild zeigt BSV-Kreisläuferin Isabell Kaiser beim Halbfinale des OLYMP Final4 gegen die SG BBM Bietigheim, wo sich der BSV-Handballerinnen sensationell mit 22:30 durchgsetzt haben. | Foto: ein

Wilhelmsburg. Es geht wieder los! 95 Tage, nachdem die Handball-Frauen des Buxtehuder SV die vergangene Saison mit dem Pokalerfolg krönten, beginnt am 3. September die Saison 2017/18 – und das mit einem echten Kracher. In der Wilhelmsburger edel-optics.de Arena spielen die Pokalsiegerinnen des Buxtehuder SV und der deutsche Meister, die SG BBM Bietigheim, beim HBF-Supercup um den ersten Titel der Saison. „Der Supercup ist das erste Highlight der Saison und Bietigheim ist ganz ohne Frage der Favorit. Aber wir nehmen dieses Spiel absolut ernst und wollen dieses Spiel gewinnen. Es geht um einen Titel!“, so BSV-Trainer Dirk Leun vor der Partie. Anwurf in der ehemalige Inselpark-Halle ist um 16 Uhr.

Die Partie „Meister gegen Pokalsieger“ stellt den sportlichen Höhepunkt einer aus BSV-Sicht erfolgreichen Saisonvorbereitung dar. Die Japanreise, das Trainingslager im dänischen Ringköbing sowie diverse Turniere und Testspiele hat die Mannschaft gut absolviert, ist somit schon weiter im Spielrhythmus als in anderen Saisonvorbereitungen. „Nahe an der Grenze des Optimalen“ zog der BSV-Trainer bei der Saisonauftakts-Pressekonferenz sein Fazit.

An das letzte Pflichtspiel-Aufeinandertreffen beider Teams wird man sich in Buxtehuder sicherlich noch lange erinnern. Im Pokalhalbfinale setzten sich die Norddeutschen in Bietigheim mit 22:30 gegen den deutschen Meister durch. Im Wohnzimmer der Hamburg Towers hofft der Pokalsieger nun, die Überraschung zu wiederholen. Dabei muss der BSV auf Michelle Goos sowie die beiden Spielmacherinnen Lynn Knippenborg und Lisa Prior verzichten.

Für die niederländische Nationalspielerin rückt Alexia Hauf aus dem Juniorenteam zur Unterstützung Lone Fischers nach und Emily Bölk wird vorwiegend die Rolle der Spielmacherin einnehmen. Die taktischen und spielerischen Umstellungen konnte die Mannschaft in der Vorbereitung verinnerlichen und zuletzt beim Wunderhorn Turnier in Oldenburg unter Wettkampfbedingungen testen. „Wir leben als Mannschaft von unserer Teamstärke. Mit Lynn, Lisi und Michelle fehlen uns drei wichtige Optionen. Die Last werden jetzt andere tragen müssen, aber wir haben Lösungen dafür entwickelt“, so der BSV-Coach.

Meister Bietigheim hingegen reist in mit einem absoluten Spitzenkader in die edel-optics.de Arena nach Wilhelmsburg. Die Mannschaft von Trainer Martin Albertsen hat ihr hervorragendes Team aus der Vorsaison noch einmal mit Topspielerinnen wie Karolina Kudlacz-Gloc (von HC Leipzig) und Cecilie Woller (Ajax Kopenhagen) verstärkt. Bietigheim hat auch in diesem Jahr eine absolute Top-Mannschaft und ist Meisterschafts-Kandidat Nr. 1. Dass die SG auch beim HBF-Supercup als Favorit ins Spiel geht, steht auch auf Seiten der Buxtehuder außer Frage. „Gerade durch unseren Verletzten sind die Rollen noch klarer verteilt“, schätzt Leun ein.

Allerdings hat der Pokalsieger erst kürzlich beim Wittlicher Handball-Cup, wo sich die SG BBM Bietigheim mit 26:30 im Finale durchsetzen konnte, gezeigt, dass er gegen den deutschen Meister mithalten kann. Das Spiel abschenken wird der BSV also sicherlich nicht. „Unsere Mannschaft kann mit Spaß und Freude ohne den riesengroßen Erwartungsdruck aufspielen. Wir wollen zeigen, was wir in der Vorbereitung erarbeitet haben!“, sagt Dirk Leun abschließend. Unter ähnlicher Prämisse schaffte sein Team in Bietigheim die Sensation.

Tickets gibt es unter www.ticketmaster.de   sowie an der Tageskasse. Das Spiel wird außerdem im Livestream von Sportdeutschland.tv unter www.sportdeutschland.tv/hbf   zu sehen sein.

Anzeige

Neuste Artikel

Harburger CDU bei Bundesvorsitzendenwahl auf Verliererseite

Uwe Schneider, Bundesdelegierter und Vorsitzender der CDU Harburg, nahm via Beamer und Leinwand aus seinem Wintergarten in Eißendorf am Bundesparteitag der CDU teil. | Foto: NIels Kreller

Harburg. Die Elbkonservativen haben kein glückliches Händchen, wenn es um die Auswahl und Festlegung auf ihre Favorite...

Weiterlesen

Drogenrazzia in Harburg und Buxtehude

Auch in Harburg, wie in der Winsener Straße eine Spielhalle, wurden bei der Drogenrazzia Objekte von der Polizei durchsucht. | Foto: HamburgNews

Harburg/Buxtehude. Insgesamt sechs Objekte durchsuchte die Polizei am Freitagnachmittag und -abend in Harburg, Neugraben...

Weiterlesen

Neu im Team Kulturhaus Süderelbe: Johannes Kirchberg

Künstler Johannes Kirchberg verstärkt das Team des Kulturhaus Süderelbe e. V. | Foto: Melanie Zwiehoff

Neugraben-Fischbek. Das Kulturhaus Süderelbe bekommt Unterstützung. Und zwar nicht von irgendjemandem, sondern von Joh...

Weiterlesen

Rauch im IC – Zug im Harburger Bahnhof evakuiert

Noch im Bahnhof suchte die Feuerwehr nach der Ursache für die Rauchentwicklung. | Foto: HamburgNews

Harburg. Einen großen Einsatz für die Feuerwehr löste Rauch einem Waggon eines IC im Bahnhof Harburg aus. Am Freitagn...

Weiterlesen

Inserate

Die Physiotherapie im Centrum ist weiter für Sie da

Auch während des erneuten Lockdowns ist die Physiotherapie im Centrum in Harburg von Inhaberin Sabina Kunze weiter geöffnet.

Inserat. Die Physiotherapie im Centrum ist, wie von den Behörden vorgesehen, auch ab dem 2. November 2020 weiterhin ge...

Gold so wertvoll wie noch nie: Edelmetall steigt auf Höchststand

Inserat. Weiterhin gute Nachrichten für die Besitzer von Goldschmuck, Münzen und Barren: Der Preis für das gelbe Edel...

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.