Rieckhof Eventplaner
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Handy Welt

Auch das C-Formations-Team von Blau-Weiss Buchholz tanzt auf der Erfolgsspur

Das C-Team von Blau-Weiss Buchholz ertanzte sich im Auftaktturnier der Oberliga Nord in der NordHeideHalle einen glücklich zustande gekommenen dritten Platz. | Foto: Wolfgang Gnädig

Buchholz. Nicht nur die Elite der deutschen Latein-Formationen war am vergangenen Wochenende in der Buchholzer NordHeideHalle im Einsatz. Knapp 24 Stunden nach dem Turnier der besten acht Bundesliga-Teams, das - wie ausführlich berichtet - mit dem Sieg des vielfachen Vizemeisters TSZ Velbert vor den erfolggewohnten acht Paaren des Weltmeisters Grün-Gold-Club Bremen und dem klaren dritten Platz des Buchholzer A-Teams endete, stand der Sonntag ganz im Zeichen des Formations-Nachwuchses.

Wie das Buchholzer A- und das B-Team ist auch die C-Vertretung von Blau-Weiss auf einem guten Weg. Das C-Team von Blau-Weiss Buchholz erreichte im spannenden Auftaktturnier der Regionalliga Nord in der heimischen Nordheidehalle einen ebenso glücklichen wie kurios zustande gekommenen dritten Platz. Das lag vor allem an den völlig unterschiedlichen Wertungen der fünf Juroren. So erhielt das Buchholzer C-Team viermal die Note 4 und einmal die 2. Das Siegerteam vom 1. Latin Team Kiel A wurde mit 1 1 2 2 1 bewertet, die acht Paare des zweitplatzierten Teams Grün-Gold-Clubs Bremen C erhielt die Noten 3 3 1 1 4. Die Plätze vier bis sechs, alle im "großen Finale", belegten die TSA Creativ im GVO Oldenburg A (Wertung 5 6 3 3 5), 1. TSZ Hannover A (Wertung 2 5 5 5 6) und das Team 1. TSC Verden A (Wertung 6 2 6 6 3).

Das Buchholzer C-Team, betreut von Tom Hennig und Alina Nygaard, hatte auf eigenem Parkett Ambitionen, im vorderen Teil des Feldes mit der bewährten Choreographie „Day oft he Battle“ mitzutanzen. Im Finale profitierte die Mannschaft vom beispiellosen Wertungschaos und erreichte ganz knapp den dritten Platz hinter Kiel und Bremen. Blau-Weiss-Cheftrainerin Franziska Becker: "Alle Mannschaften liegen hier in der Oberliga Nord wohl recht eng beieinander, sodass die nächsten Turniere wieder viel Spannung versprechen."

Beim Landesliga-Turnier der Gruppe A erreichten die beiden Blau-Weiss-Teams D und E mit ihrer Choreographie „Ed und Olly“ den sechsten und siebten Rang. Das Trainerteam mit Florian Köttner, Katharina Globuschütz, Nele Hauff, Steffen Sieber und Dustin Dreyer war ganz angetan von ihren Schützlingen. „Wir sind alle mächtig stolz auf unsere Nachwuchstruppe, die ja auch alle gemeinsam trainieren. Besonders oft werden wir auch auf unser hervorragendes Nachwuchskonzept angesprochen. Das freut uns natürlich, da wir besonderen Wert darauf legen, den jungen Leuten eine gute Grundlage zu vermitteln“, sagte Steffen Sieber.

Die Ergebnisse:

1. Grün-Gold-Club Bremen E 1 1 2 1 1
2. 1. TSZ Nienburg A 6 2 1 2 4
3. 1. TSZ i. TK z. Hannover B 2 3 4 3 2
4. Team Ars Nova, Verden B 4 4 3 5 3
5. TFG Stade A 3 5 5 4 6
6. Blau-Weiss Buchholz D 5 6 6 6 5
7. Blau-Weiss Buchholz E 7 7 8 8 7
8. TSC Blau-Gold Nienburg B 9 8 7 7 8
9. TSA i. Osnabrücker TB A 8 9 9 9 9

Am Ende eines langen Turnierwochenendes zog Blau-Weiss-Tanzsport-Abteilungsleiter Björn Poll ein positives Fazit: „Die Stimmung war wieder großartig. Der Tanzsport begeistert die Leute einfach immer wieder – ein riesiges Dankeschön geht natürlich an alle Helferinnen und Helfer, die quasi rund um die Uhr im Einsatz waren."

Anzeige

Neuste Artikel

Tierische Befreiungsaktion: Fiete steckte im Kaninchenbau fest

Durch Öffnen des Gehwegs konnte Fiete aus dem Kaninchenbau befreit werden. | Foto: HamburgNews

Wilhelmsburg. Einen tierischen Einsatz hatte die Feuerwehr am Donnerstagmittag in Wilhelmsburg: In der Veringstraße war...

Weiterlesen

Neustart: Wie geht es dem Einzelhandel nach der Wiedereröffnung?

Jennifer Umbach und Heiko Christ von Der Küchenplaner fehlte während des Lockdowns der direkte Kundenkontakt. | Foto: Niels Kreller

Harburg/Neugraben/Wilhelmsburg. Die Geschäfte haben nach der Corona-Pandemie-bedingten Schließung seit gut zwei Wochen...

Weiterlesen

Bauarbeiten auf Harburgs Straßen: Strucksbarg, Grumbrechtstraße…

Anfang Juni wird ein einigen Straßen in Harburg die Fahrbahnoberfläche erneuert. | Foto: Symbolbild

Harburg. Anfang Juni gehen einige Baustellen auf Harburgs Straßen an den Start. Ab dem 2. Juni wird an mehreren Orten d...

Weiterlesen

Harburger Tafel bekommt Lebensmittel-Großspende

Freuen sich über die großzügige Spende von Hans Eibel aus Berlin: Schlagerstar und Tafel-Schirmherr Peter Sebastian (links), Tafel-Leiterin Sabina Pena und Handelshof-Chef Jörn Sörensen. | Foto: Gerhard Demitz.

Harburg. Oops!... He did it again! Hans Eibel aus Berlin, der schon in den vergangenen Wochen viel für die Harburger Ta...

Weiterlesen

Inserate

Physiotherapie im Centrum innovativ

Physiotherapeutin & Stipendiatin Antonia Hupfeld bei der Videotherapie.

Inserat. Wie alle Harburger Unternehmen, passt sich auch die Physiotherapie im Centrum den durch die Corona Krise entsta...

Rückert rückt an: Seit 25 Jahren ist Andreas Schuhmann bei Arnold Rückert

Lars Rückert, Andreas Schuhmann und Firmengründer Arnold Rückert (v.L.) freuen sich über 25 Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit im Heizungs- und Sanitärbetrieb Arnold Rückert GmbH.

Inserat. Ein besonderes Jubiläum konnte Heizungs- und Sanitärbetrieb Arnold Rückert GmbH im März feiern: Geschäftsf...

Großer Jubiläumsball im Privathotel Lindter: Die Clubtanzschule Hädrich wird 75!

Stefan Thimm von der Clubtanzschule Hädrich freut sich auf den großen Jubiläumsball zum 75-jöhrigen Bestehen der Tanzschule im Privathotel Lindter.

Inserat. Als Gerd und Traute Hädrich im Oktober 1945 ihr Tanzinstitut Hädrich eröffnen, ist die Erstausstattung nur e...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.