Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Rieckhof Eventplaner
Handelshof
Handy Welt
Trauerhaus Kirste Bestatungen

HNT qualifiziert sich für Dance World Cup

Celin Wiener und Antonia Brdar bei der Siegehrung ganz oben auf dem Treppchen. | Foto: ein

Hausbruch-Neugraben. Am vergangenen Wochenende trafen beim Deutschen Ballettwettbewerb in Fürstenfeldbruck bei München wieder die besten Nachwuchstänzerinnen und -tänzer des Landes aufeinander. Es ist der größte Wettbewerb für die Stile Ballett, Nationaltanz, Jazz und Modern Dance, Show, Akrobatik, Hip-Hop und „Song and Dance“ in Deutschland. Bei der 23. Auflage kämpften die Teilnehmer vier Tage lang um den Titel als Bundessieger sowie um den Einzug ins Team Germany und die damit verbundene Qualifikation für den Dance World Cup 2019 im portugiesischen Braga (28. Juni bis 6. Juli). Unter den mehr als 1600 teilnehmenden Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen waren in diesem Jahr auch zwölf Tänzerinnen von der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT).

Nachdem 2018 zum ersten Mal die Qualifikation gelungen war und sich ein Nationaltanz-Duo der Mini-Altersklasse aus Hamburgs Süden mit den Gegnern messen durfte, reiste Trainerin Anna Krüger in diesem Jahr mit einer ganzen Gruppe von Aktiven und begleitenden Eltern an. Jeweils zwei Tänze der HNT-Ballett-Compagnie und der HNT Irish Dance Academy gingen an den Start, womit die Turnerschaft zum exklusiven Kreis der 80 repräsentierten Schulen, Gruppen und Vereine zählte, die eine Einladung nach Süddeutschland erhalten hatte.

Am Ende eines aufregenden Wochenendes stand fest, dass alle nicht nur um eine gemeinsame Erfahrung reicher den Heimweg antraten, sondern auch eine deutliche Steigerung zum Vorjahr gelungen war: Arina Seibel (11) zeigte am Samstag in ihrem Nationaltanzsolo „La tarentelle napolitaine“ in der Kinderklasse eine hervorragende Leistung. Sie ertanzte mit einem fehlerlosen Durchlauf gegen sehr starke Gegnerinnen einen vierten Platz und verpasste nur ganz knapp die Einladung zum Dance World Cup. Der „Irische Mädchen Two-Hand“ von Celin Wiener (12) und ihrer neuen Partnerin Alina Gorr (10) belegte in der Nationaltanz-Kinderklasse Platz sechs. Das ist ine ebenfalls sehr gute Leistung für das erst seit Kurzem zusammen trainierende Duo.

Die erfreulichen Ergebnisse des ersten Wettbewerbstags wurden vom Ausfall zweier Gruppentänzerinnen überschattet, die krankheitsbedingt zu Hause bleiben mussten – eine Reservetänzerin reiste als Ersatz kurzfristig nach, während die zweite freie Position nach einigen Umstellungen im Team innerhalb eines Tages von einer Einspringerin vor Ort in der Unterkunft gelernt wurde. Nach all der Aufregung lieferten die Tänzerinnen am Sonntag noch eine sehr respektable Leistung ab. In der Kategorie „Erwachsene große Gruppe Nationaltanz“ belegte der Tanz „Mazurka des enfants“ aus dem Ballettklassiker „Paquita“ den fünften Rang.

Als kurz nach den Gruppen die letzten beiden HNT-Starterinnen die Bühne betraten, wussten sie noch nicht, dass sie gleich für den bis dahin größten Erfolg des Kaders von Anna Krüger sorgen würden. Mit ihrem „Irischen Duett“ sicherten sich Celin Wiener und Antonia Brdar (14) bei den Nationaltanz-Duos der Junioren völlig überraschend den Sieg. Gegen die starke Konkurrenz war ein Platz auf dem Treppchen das Ziel gewesen. Als dann die Namen der beiden Neugraberinnen bei der Siegerehrung aufgerufen wurden, gab es vor Freude kein Halten mehr. Sie sind die ersten Tänzerinnen von Anna Krüger, die sich direkt für den Dance World Cup qualifizieren konnten. Ein wahrhaft gelungener Abschluss eines aufregenden Wochenendes.

Neuste Artikel

Fasching in Buxtehude und dem Alten Land

Wie hier in der Diskothek Freudenhaus können die Norddeutschen beimi Fasching richtig abgehen. | Foto: Niels Kreller

Buxtehude/Altes Land. Lasst die Rheinländer ihren Karneval feiern. So wie die Norddeutschen Fasching feiern können die...

Weiterlesen

Wahlkampfabschluss der SPD in Harburg: Sozialdemokratie einmal ve…

Melanie Leonhard und Carsten Brosda führten mit viel Humor durch den Liederabend in der Fischhalle. | Foto: Niels Kreller

Harburg. Gemeinhin ist der SPD-Politiker ja nicht unbedingt dafür bekannt, es mit der Kultur oder dem Humor zu haben. E...

Weiterlesen

Fastenimpulse per WhatsApp

as Plakat der Fastenaktion. | Foto: ein

Moisburg. „Zuversicht – 7 Wochen ohne Pessimismus“ lautet das Motto der Fastenaktion der Evangelischen Kirche in D...

Weiterlesen

Neu: Modelle in Aktion am Kiekeberg

Modelle in Aktion im Freilichtmuseum am Kiekeberg. | Foto: ein

Ehestorf. Die Faszination des Modellbaus erleben: Am Sonntag, 8. Mär, findet in der Zeit von 10 bis 18 Uhr der neue Akt...

Weiterlesen

Inserate

McDonald’s in Neugraben ist jetzt „Restaurant der Zukunft“

Wolfgang Splitthoff (links) und sein Team freuen sich darauf, im „Restaurant der Zukunft“ bei McDonald’s in Neugraben ihre Gäste zu begrüßen

Inserat. Hell und freundlich ist gleich der erste Eindruck, den der Gast bekommt, wenn er die neu gestaltetet Räume des...

Der Mix macht´s – die Kreativschmiede I Heidi Lühr

GrafikDesign | Illustration | Fotografie | Kunst | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

Inserat. Transparenz ist entscheidend, um Menschen zu erreichen. Jede Art von Kommunikation sollte berühren un...

Das Philipp’s – frische, saisonale und regionale Küche neu in Ehestorf

Philipp Siweck und Viola Giesler setzen im „Das Philipp’s“ in Ehestorf auf eine moderne und klassische deutsche Küche unter dem Motto „frisch, regional und lecker“.

Inserat. „Das ist mein Baby“, freut sich Philipp Siweck vom Restaurant „Das Philipp’s“ in Ehestorf. Seit Mai 2...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.