Bellandris Matthies Gartencenter
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Rieckhof Eventplaner

Leere Töpfe: Gastronomen und Hoteliers fordern von Politikern Perspektiven im Lockdown

Thomas Cordes vom Hotel Cordes Rosengarten in Sottorf (von links, Vorsitzender DEHOGA Landkreis Harburg), der Landtagsabgeordnete Heiner Schönecke, Hans-Peter Ebelingvom Landgasthof Zum Estetal Kakenstorf und Jan-Philip Stöver vom Hotel Zur Eiche Steinbeck. | Foto: ein

Landkreis Harburg/Kakenstorf/Sottorf. Sie haben wirtschaftlich mit am schwersten unter der Pandemie und dem Lockdown zu leiden: Gastronomen und Hoteliers. Und eine reale Perspektive für eine Wiedereröffnung ist seit Monaten nicht in Sicht. Nun machen drei Vertreter des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (DEHOGA) im Landkreis Harburg in der vergangenen Woche den Politiker deutlich, wie die Lage ist.

Bei der landesweiten Aktion "Restaurantbetreiber, Gastwirte und Hoteliers zeigen der Politik ihre leeren Töpfe" übergaben Thomas Cordes (Hotel Cordes Rosengarten-Sottorf & Vorsitzender DEHOGA Landkreis Harburg), Jan-Philip Stöver (Hotel Zur Eiche, Steinbeck) und Hans-Peter Ebeling (Landgasthof Zum Estetal Kakenstorf) leere Töpfe und Pfannen an ihren Vertreter im niedersächsischen Landtag, Heiner Schönecke (CDU) aus Schwiederstorf. „Der anhaltende Lockdown für die Gastronomie hat unsere Betriebe nahezu auf null heruntergefahren. Die angesparten Reserven neigen sich dem Ende zu. Wir müssen nicht nur unsere Betriebe unterhalten, unsere Familien ernähren, sondern sind auch verantwortlich für unsere Mitarbeiter“, erklärten dabei die drei Gastronomen.

Werbung

Allein diese drei Betriebe haben rund 100 Angestellte. Bis jetzt haben die staatlichen Hilfen dafür sorgen können, dass nicht viele Pleite gehen – aber die Pandemie und der Lockdown haben für heftige Einschnitte in der Gastronomie und Hotelbranche gesorgt. Zwar gibt es verschiedene Konzepte wie Außer-Haus-Verkauf, den klassischen Imbiss oder Home-Office in den Hotelzimmern, um sich über Wasser zu halten. Doch das ersetzt nicht das normale tägliche Geschäft.

Bei Heiner Schönecke können die Gastronomen und Hoteliers auf Unterstützung hoffen: „Es muss Perspektiven für die Gastronomie, nicht nur in Niedersachsen, sondern deutschlandweit geben.“ Die Chance, dass demnächst mehr als 50 Prozent der Niedersachsen geimpft seien, der Weg über einen negativen Test und die technischen Möglichkeiten der „Luca-App“, müssten dazu führen, dass die Gastronomie nicht nur im Außenbereich geöffnet werden könne. „Ich werde dafür sorgen, dass die Aktion in Hannover Gehör findet", verspricht Schönecke.

Werbung

Neuste Artikel

Schaumteppich auf Straßen sorgt für Chaos

Ein Schaumteppich legte sich am Donnerstagnachmittag über die Waltershofer Straße. Wahrscheinlich war an einem Feuerwehrfahrzeug ein Ventil undicht. | Foto: HamburgNews

Hausbruch. Nein, es waren keine jungen Leute, die gestern eine verbotene Corona-Schaumparty auf der Waltershofer und uml...

Weiterlesen

Rieckhof: Die Mauer des Schweigens

Weiterhin keine Gründe genannt: Bezirksamt und rot-grüne Koalition bilden in Sachen Rieckhof eine Mauer des Schweigens. | Fotomontage

Harburg. Noch immer schweigen die Protagonisten zum Kulturzentrum Rieckhof. Warum soll die Trägerschaft des Gebäudes R...

Weiterlesen

Harburg Huus bekommt Spende für Kunstprojekt

Kerrin, FSJ-lerin im Harburg-Huus, mit Gästen des Harburg-Huus. | Foto: DRK-Harburg

Harburg. Die Freude war groß beim Team des Harburg Huus. Für ein Kunstprojekt mit den obdachlosen Gästen der Einricht...

Weiterlesen

Sommer im Park: Die Planungen laufen – Künstler können sich b…

Das Festival

Harburg. Die Zeichen stehen auf „Sommer im Park“. Trotz Pandemie, aber die Impfrate steigt. Deshalb zeigen sich die ...

Weiterlesen

Inserate

Ein Stück wiedergewonnener Freiheit - Das Matthies Gartencenter hat die passenden Gartenmöbel

Carsten Matthies vom Bellandris Matthies Gartencenter in Hittfeld ist stolz auf die riesige Auswahl moderner Gartenmöbel im Center.

Inserat. Es wird wärmer und die Sonne gewinnt fast täglich an Kraft. Zeit, sich um die Einrichtung von Terrasse und Ga...

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Guter Zeitpunkt für Immobilienverkauf: TeamNord Immobilien GmbH berät kompetent

Jeanette Böhm von der TeamNord Immobilien GmbH bietet Ihnen eine kostenlose Werteinschätzung und fachkundige Beratung.

Inserat. Wer seine Immobilie verkaufen will, erwischt eine gute Zeit: Die Preise und die Nachfrage sind hoch. Auch währ...