Skip to main content

Harburgerin aus Ostberlin erhält Schweizer Autobiographie-Award

| Redaktion | Feuilleton
Die Wahlharburgerin Conny Schramm erhielt den 6. Schweizer Autobiographie-Award für ihre Autobiographie „Mein ungebügeltes Leben“. | Foto: ein
Die Wahlharburgerin Conny Schramm erhielt den 6. Schweizer Autobiographie-Award für ihre Autobiographie „Mein ungebügeltes Leben“. | Foto: ein

Harburg/Zürich. Die nichtkommerzielle Autobiographie-Internetplattform meet-my-life.net und das Institut für Sozialanthropologie und Empirische Kulturwissenschaft (ISEK) haben an der Universität Zürich im Beisein von viel Prominenz die Auszeichnungen des 6. Schweizer Autobiographie-Award vergeben.

Erstmals hat die Jury eine ganz in Deutschland gelebte Lebensgeschichte mit einem Schweizer Autobiographie-Award ausgezeichnet. Die Memoiren „Mein ungebügeltes Leben“ der Wahlharburgerin Conny Schramm (1965) handeln bis zum Mauerfall in Ostberlin, später im «Westen». Davon über 20 Jahren in Hamburg, aktuell in Harburg, wo sie als Ergotherapeutin arbeitet. Wenn sie nicht ihrer Lieblingsbeschäftigung, dem Schreiben unterschiedlicher Genres, von Autobiografischem über christliche Literatur bis zu heiteren Reiseberichten nachgeht: „Wenn ich über die Dinge, die ich erlebe, schreibe, kann ich sie viel besser verarbeiten.“

ANZEIGE
Archäologisches Museum Hamburg | Aktuelle Ausstellung: Light My Fire - Mensch Macht Feuer

In Ihrer fein geschriebenen Autobiographie schildert sie ihre Jugendjahre «hinter der Mauer» und ihre zunehmenden Interessenkonflikte zwischen dem in der Schule vermittelten sozialistischen Gedankengut und ihrem christlichen Glauben, durch den Sie Diskriminierungen und Schikanen ausgesetzt war. Z.B. wurde ihr trotz guter Noten der Zugang zum Abitur verwehrt.

Sie wird zunehmend zur Regimegegnerin; an Flucht dachte sie jedoch, im Gegensatz zu ihrem Jugendfreund, nicht. Die Stasi-Propaganda wirkte zweifach. Einerseits, glaubte sie ihr, dass es im Westen nicht besser sei, andererseits ließ es der rigorose Grenzschutz als nicht ratsam erscheinen. 

Als wichtiges Zeitdokument schildert sie die Monate vor dem Mauerfall in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1989: «Im Mai 1989 konnte das erste Mal bei den Kommunalwahlen Wahlbetrug nachgewiesen werden. Der Wahlbetrug war der „fehlende Tropfen“, der das Fass zum Überlaufen brachte.

Die ganze nun auch preisgekrönte Lebensgeschichte kann im öffentlichen Lesebereich von www.meet-my-life.net on-line gelesen und auch on-line kommentiert werden. Dort kann jedermann seine eigene Lebensgeschichte aufschreiben und so der Nachwelt hinterlassen. Jährlich wird der mit Fr. 2'000.- dotierte Autobiographie-Award für eine der publizierten Lebensgeschichten vergeben. Die Betreiber von meet-my-life.net wünschen sich noch viele Lebensgeschichten aus Deutschland! Wer seine eigene Lebensgeschichte aufschreiben und auf Wunsch publizieren will, wendet sich am besten an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..

ANZEIGE

Verwandte Artikel

Gospel Train sorgte in der Buchholzer Empore für "Glücksmomente"

Buchholz/Harburg. Für wahre "Glücksmomente" hat in der nahezu ausverkauften Empore in Buchholz am vergangenen Samstag der Harburger Chor Gospel Train gesorgt. Besucher/innen aller Altersgruppen sparten deshalb auch nicht mit kräftigem Applaus für den beliebten Chor aus Harburg unter der Leitung v...

Harburg Marketing: Mit neuem Vorstand in Richtung Zukunft

Harburg. Harburg Marketing e.V. hat gewählt und stellt die Weichen für die Zukunft: Ein neuer Vorstand wurde am Mittwoch, 18. April 2024, im Tanzstudio des Tango Ático auf der jährlichen Mitgliederversammlung gewählt. Dazu waren 50 Mitglieder gekommen, die zuvor gespannt den Berichten des Vorstan...

Mit dem Fahrrad am Container-Terminal Altenwerder und der Kirche St. Gertrud vorbei

Harburg-Altenwerder. Seit September 2021 bietet der Harburger Stadtführer Hans-Ulrich Niels in Zusammenarbeit mit dem Eisenbahnbauverein Harburg e.G. ehrenamtlich Fahrradtouren an - meistens an Freitagen. Sein Motto lautet: "Der Weg ist das Ziel, aber mit Genuss!" Niels und seine Gäste-Radler fah...

42. Außenmühlenlauf: Rund 4.000 Schülerinnen und Schüler umrundeten den Teich

Harburg. Oliver Marien ist ein engagierter Organisator im Schulsport Hamburg. In seiner Funktion als Regionalsportwart Harburg hat er maßgeblich zur erfolgreichen Durchführung des 42. Außenmühlenlaufs beigetragen, der kürzlich in Harburg stattfand. Dieses sportliche Event zog in diesem Jahr rund ...

Neuste Artikel

ANZEIGE

Inserate

  • Inserat

    Spargelzeit: Jens Boldin hat auf dem Markt den richtigen Schinken zum königlichen Gemüse

    Die Spargelzeit beginnt und aus der Region schmeckt er am besten. Genau wie der andere Star bei einem guten Spargelessen: Der Schinken. Diesen Star...
  • Inserat

    Im Einsatz für den Hausnotrufdienst: "Ich erfahre täglich so viel Dankbarkeit"

    Die meisten Senioren möchten möglichst lange in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben. Mit Hilfe von Angehörigen, einem Pflegedienst und einem Hau...
  • Inserat

    Elbe Catering sucht Service-Kräfte: Jetzt bewerben (m/w/d)

    Es steht eine große Familienfeier wie Taufe, Konfirmation, runder Geburtstag oder Hochzeit bei Ihnen an? Oder ein großes Firmenevent wie eine Tagun...
  • Inserat

    Im Gespräch mit Kerstin Jörn, Akademieleiterin der quatraCare Gesundheitsakademie gGmbH

    Kerstin Jörn ist seit vier Monaten als Akademieleiterin für die quatraCare am Campus Harburg tätig und hat tolle Ideen für die weitere Gestaltung d...
  • Inserat

    Mobil in der Natur oder im eigenen Garten: Sauna und Wohnwagen aus Zirbenholz

    Mobil mit Naturholzhütten – das verspricht Gerhard Naujoks von Trendbau aus Harsefeld. Und das Versprechen hält er mit seinen Tannhäuschen-Wohnwag...
  • Inserat

    Kita „elbzwerge“ im Harburger Binnenhafen hat noch Plätze frei – wo KLEIN ganz großgeschrieben wird

    Buntes Treiben herrscht in der elbzwerge Kita „Villa Lengemann“ in der Blohmstraße 22, wenn die Kinder dort die Räume erobern. Das ist auch nicht v...
  • Inserat

    Erfolgreicher Dritter Onboarding-Tag der WELLERGRUPPE

    Am ersten Märzwochenende fand der dritte kulturelle Onboarding Tag der WELLERGRUPPE in Berlin statt. Zum Start bei ihrem neuen Arbeitgeber wurden ü...
  • Inserat

    DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

    Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des DRK Harburg im Harburger Ring 8-10 werden besondere Kleidung und Wohnaccessoires angeboten. Die W...
  • Inserat

    Mit hvv hop einfach und bequem in Harburg unterwegs

    Mittlerweile ist es kein Geheimtipp mehr: hvv hop, das Angebot des hvv in Harburg. Viele kennen schon die Shuttle-Fahrzeuge, die auf 43 Quadratkilo...
  • Inserat

    Freundeskreis Harburger Theater sucht motivierte Unterstützer!

    Der Freundeskreis Harburger Theater e.V. hat sich im November 1996 gegründet, um das damals geschlossene Harburger Theater mit neuem Leben zu erwec...
  • Inserat

    Die Sonne und Gastfreundschaft Kretas in Harburg genießen

    Kreta: Die griechische Insel ist ein Urlaubsparadies. Und das nicht nur wegen der vielen Sonnentage und schönen Strände, sondern auch wegen der vie...
  • Inserat

    Jobmesse Süderelbe: Die Messe für alle

    Eine gute Nachricht nicht nur für Unternehmen: Die Jobmesse Süderelbe steht wieder in den Startlöchern. Am 3. Mai 2024 findet sie von 10 bis 16 Uhr...
  • Inserat

    Mobil trotz Behinderung: Barrierefrei Auto fahren

    Mobil bleiben mit dem eigenen Auto – das ist gerade bei einem Handicap, bei Einstiegsschwierigkeiten, Mobilität, Fahrhilfen, Nutzung eines Rollat...
  • Inserat

    Premiere: Theaterkurs des Heisenberg-Gymnasium Hamburg auf der Bühne im Harburger Theater!

    Schülerinnen und Schüler des Theaterkurses aus dem Jahrgang 11 des Heisenberg-Gymnasium spielen am 02. Mai 2024 und am 03. Mai 2024 jeweils um 19:3...
  • Inserat

    Mittelalter und Beltane auf Burg Bodenteich

    Wo gelingt es besser, das Ende des Winters und das Nahen des Monats Mai zu feiern, als auf der Burg in Bad Bodenteich, wenn auf Burg Bodenteich zur...
  • Inserat

    Integration und Völkerverständigung: Neue Begegnungsstätte für alle in Harburg

    Kommunikation ist das A und O der Integration und Grundlage dafür, leichter eine Arbeit zu finden. Das weiß Dorothee Adam, Geschäftsführerin des Ve...
ANZEIGE