Skip to main content

Tschüss Toro – Worte an einen guten Freund

| Niels Kreller | Feuilleton

Harburg. Der Krebs hat gesiegt: Gestern verstarb der Harburger Künstler Mentor A. Ejupi, von allen Toro genannt im Alter von 56 Jahren nach langer und schwerer Krankheit. Er hinterlässt seine Fau Kosovare und die beiden erwachsenen Kinder, Tochter Alketa und Sohn Marin.

Toro wird in seiner Heimatstadt in Kosova zur letzten Ruhe gebettet werden. Seine Beerdigung findet am Sonntag, den 2. April in Sekiraqe von Podujeva/Kosova statt.

Tschüss Toro – Worte an einen guten Freund

Harburg – love it or leave it! Das, Toro mein Freund (mit dieser Begrüßung hat Toro liebgewonnene Menschen begrüßt), war Dein Motto für Dein Wirken in Harburg. Nun ist zu unser aller Trauer beides eingetreten: Du, der Du Harburg liebst, hast es verlassen. Für immer.

Ich erinnere mich noch, wie ich Dich kennengelernt habe. Du hast in der TuTech im Harburger Binnenhafen eine Live-Demonstration gemacht, wie Du ein Gemälde im Toro-Style auf dem iPad gemalt hast. Zeitgemäße Materialen und Techniken waren Dein Ding.

Ich war ganz am Anfang meiner Laufbahn als Harburger Journalist und habe den Artikel dazu, sagen wir es offen und ehrlich und so wie es Dir gefallen würde, verkackt: Ich habe ihn nämlich nie geschrieben. Das hast Du mir, wie ich später erfuhr, einige Zeit nachgetragen und dann immer mal wieder im Scherz vorgehalten.

Aber trotz des holprigen Beginns hat sich daraus eine wunderbare Freundschaft entwickelt.

Es war nicht nur Deine Kunst, die uns verbunden hat. Auch Dein Wille, in Harburg etwas zu verändern. Der größte Gegner Harburgs, hast Du immer gesagt, ist der Harburger selbst, der gar nicht mehr sieht, den gar nicht mehr interessiert, was es hier alles Schönes gibt. Das wolltest Du ändern.

Mit dem Mytoro im Gloria Tunnel und der dazugehörigen Temporary Art Gallery. Innovative und zeitgenössische Kunst hier, in Harburg – Hammer! Und dazu gehörten auch Aktionen wie das große Friedensgemälde, dass Du zusammen mit Kindern gemalt hast und die Ausstellung zu Mutter Theresa und Charles Bukowski. Für die DKMS in ihrem Kampf gegen den Blutkrebs hast Du eines Deiner Gemälde gespendet, dass wir versteigert haben! Kurz: Du warst da.

Oft haben wir über Gesellschaft und Politik philosophiert – und gestritten. Du hattest als „Kanaka“, wie Du Dich selbst genannt hast, oftmals einen etwas anderen Blickwinkel als ich auf die Lage.

Aber die Frage war immer: Was kann man für die Menschen verbessern? Durch die Kunst und mit Einmischen und kein Blatt vor den Mund nehmen. Das hast Du Dein Leben lang ohnehin nicht getan, ein Blatt vor den Mund zu nehmen, auch nicht, bevor Du nach Harburg kamst.

Ich wünsche mir, dass wir uns daran ein Beispiel nehmen: Ebenfalls nicht schweigen, wenn etwas falsch läuft. Sondern es laut sagen. Dann lebst Du, dann lebt Deine Kunst weiter. Und dann verlässt Du Harburg eben doch nicht.

Danke, mein Freund. Danke für die gemeinsame Zeit, für die gemeinsamen Aktivitäten, für die vielen Freunde, die ich über Dich kennengelernt habe. Ich werde Dich vermissen. Toro den Künstler, Toro den Menschenfreund, meinen Freund Toro.

Das tut weh, Dich gehen lassen zu müssen. Aber das müssen wir jetzt. Und um es mit Deinen Worten zum Abschluss zu sagen: Das ist doch große Scheiße!

Der Harburger Künstler Toro bei seiner Ausstellung "Harburg - Love it or leave it" im Jahr 2019. | Foto: Niels Kreller
Der Harburger Künstler Toro bei seiner Ausstellung "Harburg - Love it or leave it" im Jahr 2019. | Foto: Niels Kreller

 

 

ANZEIGE

Verwandte Artikel

Trauer beim Marmstorfer Schülerorchester: Trompetenlehrer Bob Lanese gestorben

Harburg-Marmstorf. Gero Weiland, Leiter des Orchesters SwingING der Technischen Universität Hamburg mit Sitz in Harburg, schrieb, sichtlich erschüttert: "Der Trompetenhimmel hat sich verdunkelt. Bob Lanese, ein begnadeter Jazz-Trompeter, ist gestorben. Ich verdanke ihm sehr viel. Er war ein fanta...

Viktoria Ehlers: Neue Fundraiserin des DRK-Harburg engagiert sich für lokale Hilfsprojekte

Harburg. Viktoria Isabell Ehlers, amtierende FDP-Fraktionsvorsitzende in der Harburger Bezirksversammlung und bekannt für ihr langjähriges Engagement in sozialen Belangen, tritt nun eine neue Herausforderung an: Sie übernimmt die Rolle der Fundraiserin beim DRK-Harburg, um sich für die Finanzieru...

Kneifen gilt nicht! Literaturfestival WORTart in der Fischhalle

Harburg. Am Sonntag, den 21. April 2024, wird in der Fischhalle Harburg wieder das geschriebene Wort gefeiert. An diesem Tag haben WORTartisten, Federschwingende, Schreibbegeisterte, Poetry-Slammer und Autoren – seien es bereits etablierte oder aufstrebende – die Gelegenheit, ihre Werke vor einem...

Schützen aus Harburg-Stadt feierten ihre Kreis-Majestäten beim zweiten Kreis-Königsball

Hausbruch. Am Sonnabend feierten die Schützinnen und Schützen des Schützenkreisverband Harburg-Stadt e.V. ihren zweiten Kreiskönigsball wieder im Landhaus Jägerhof in Hausbruch. Mit 280 Gästen konnte Präsidentin Martina Wiechers deutlich mehr Schützenbrüder und -schwestern im festlich geschmückte...

Neuste Artikel

ANZEIGE

Inserate

  • Inserat

    Im Gespräch mit Kerstin Jörn, Akademieleiterin der quatraCare Gesundheitsakademie gGmbH

    Kerstin Jörn ist seit vier Monaten als Akademieleiterin für die quatraCare am Campus Harburg tätig und hat tolle Ideen für die weitere Gestaltung d...
  • Inserat

    Die Spielzeugkiste hat alles für kleine und große Kinder

    „In jedem Alter gibt es viele, die gerne spielen. Und für jedes Alter gibt es das richtige Spielzeug.“ Das weiß Kai Werner, Inhaber der Spielzeugki...
  • Inserat

    Integration und Völkerverständigung: Neue Begegnungsstätte für alle in Harburg

    Kommunikation ist das A und O der Integration und Grundlage dafür, leichter eine Arbeit zu finden. Das weiß Dorothee Adam, Geschäftsführerin des Ve...
  • Inserat

    Elbe Catering sucht Service-Kräfte: Jetzt bewerben (m/w/d)

    Es steht eine große Familienfeier wie Taufe, Konfirmation, runder Geburtstag oder Hochzeit bei Ihnen an? Oder ein großes Firmenevent wie eine Tagun...
  • Inserat

    Mobil in der Natur oder im eigenen Garten: Sauna und Wohnwagen aus Zirbenholz

    Mobil mit Naturholzhütten – das verspricht Gerhard Naujoks von Trendbau aus Harsefeld. Und das Versprechen hält er mit seinen Tannhäuschen-Wohnwag...
  • Inserat

    Premiere: Theaterkurs des Heisenberg-Gymnasium Hamburg auf der Bühne im Harburger Theater!

    Schülerinnen und Schüler des Theaterkurses aus dem Jahrgang 11 des Heisenberg-Gymnasium spielen am 02. Mai 2024 und am 03. Mai 2024 jeweils um 19:3...
  • Inserat

    Freundeskreis Harburger Theater sucht motivierte Unterstützer!

    Der Freundeskreis Harburger Theater e.V. hat sich im November 1996 gegründet, um das damals geschlossene Harburger Theater mit neuem Leben zu erwec...
  • Inserat

    Spargelzeit: Jens Boldin hat auf dem Markt den richtigen Schinken zum königlichen Gemüse

    Die Spargelzeit beginnt und aus der Region schmeckt er am besten. Genau wie der andere Star bei einem guten Spargelessen: Der Schinken. Diesen Star...
  • Inserat

    DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

    Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des DRK Harburg im Harburger Ring 8-10 werden besondere Kleidung und Wohnaccessoires angeboten. Die W...
  • Inserat

    Die Sonne und Gastfreundschaft Kretas in Harburg genießen

    Kreta: Die griechische Insel ist ein Urlaubsparadies. Und das nicht nur wegen der vielen Sonnentage und schönen Strände, sondern auch wegen der vie...
  • Inserat

    Kita „elbzwerge“ im Harburger Binnenhafen hat noch Plätze frei – wo KLEIN ganz großgeschrieben wird

    Buntes Treiben herrscht in der elbzwerge Kita „Villa Lengemann“ in der Blohmstraße 22, wenn die Kinder dort die Räume erobern. Das ist auch nicht v...
  • Inserat

    Tag der offenen Tür beim HTB!

    Am 20. April 2024 lädt der Harburger Turnerbund von 1865 e.V. (HTB) Groß und Klein zum Tag der offenen Tür im Sportpark Jahnhöhe ein. Von 11 bis 15...
  • Inserat

    Erfolgreicher Dritter Onboarding-Tag der WELLERGRUPPE

    Am ersten Märzwochenende fand der dritte kulturelle Onboarding Tag der WELLERGRUPPE in Berlin statt. Zum Start bei ihrem neuen Arbeitgeber wurden ü...
  • Inserat

    Jobmesse Süderelbe: Die Messe für alle

    Eine gute Nachricht nicht nur für Unternehmen: Die Jobmesse Süderelbe steht wieder in den Startlöchern. Am 3. Mai 2024 findet sie von 10 bis 16 Uhr...
  • Inserat

    Mobil trotz Behinderung: Barrierefrei Auto fahren

    Mobil bleiben mit dem eigenen Auto – das ist gerade bei einem Handicap, bei Einstiegsschwierigkeiten, Mobilität, Fahrhilfen, Nutzung eines Rollat...
  • Inserat

    Mittelalter und Beltane auf Burg Bodenteich

    Wo gelingt es besser, das Ende des Winters und das Nahen des Monats Mai zu feiern, als auf der Burg in Bad Bodenteich, wenn auf Burg Bodenteich zur...
  • Inserat

    Mit hvv hop einfach und bequem in Harburg unterwegs

    Mittlerweile ist es kein Geheimtipp mehr: hvv hop, das Angebot des hvv in Harburg. Viele kennen schon die Shuttle-Fahrzeuge, die auf 43 Quadratkilo...
  • Inserat

    Im Einsatz für den Hausnotrufdienst: "Ich erfahre täglich so viel Dankbarkeit"

    Die meisten Senioren möchten möglichst lange in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben. Mit Hilfe von Angehörigen, einem Pflegedienst und einem Hau...
ANZEIGE