Skip to main content

„KünstlerInnen sehen Buxtehude“: Jury verleiht in diesem Jahr keinen Preis

| Feuilleton
Preisverleihung mit den Künstlern Jürgen K. F. Rohde (von links), Sven Brauer, dem Fachgruppenleiter Torsten Lange, der Kulturausschussvorsitzenden und stellvertretenden Bürgermeisterin Christel Lemm sowie der Künstlerin Britta Lange. | Foto: ein
Preisverleihung mit den Künstlern Jürgen K. F. Rohde (von links), Sven Brauer, dem Fachgruppenleiter Torsten Lange, der Kulturausschussvorsitzenden und stellvertretenden Bürgermeisterin Christel Lemm sowie der Künstlerin Britta Lange. | Foto: ein

Buxtehude. Nicken, Kopfschütteln, Lachen, Zweifeln, Reden. Ganz viel Reden – miteinander, aber auch übereinander: Ruhig und ereignislos, wie mancher gehofft hatte, war die Veranstaltung zur Verleihung des Preises „KünstlerInnen sehen Buxtehude“ am Mittwochabend nicht. Denn am Ende gab es eine Preisverleihung ohne Preisträger, eine emotionale Auseinandersetzung über Kunst, und die Entscheidung eines Künstlers, sein Bild gleich wieder mit nach Hause zu nehmen.

Doch der Reihe nach: 2017 gibt es keinen Preisträger des Wettbewerbs „KünstlerInnen sehen Buxtehude“. Die Jury hat stattdessen drei Werke lobend erwähnt und das Preisgeld unter den folgenden drei Künstler aufgeteilt: Jeweils 1.000 Euro überreicht bekamen Jürgen K. F. Rohde für „Ja! Ja! / effiziente Milchkuh, deformierte Milchtüten“, Sven Brauer für „Wenn Kreise sich windig schließen“ und Britta Lange für „Ahoi Buxtehude!“.

14 Künstler hatten Werke eingereicht, Das Motto des mit 3.000 Euro sehr gut dotierten Preises „KünstlerInnen sehen Buxtehude“ lautete – mit Bezug auf die für den 3. September geplante Verbrauchermesse „Vor-Ort-Fair-ändern“ – „Fair-ökologisch -nachhaltig“. Die Künstler waren aufgerufen, ein Werk zu schaffen, das sich sowohl dem ökologischen Thema als auch der Hansestadt Buxtehude widmet.

14 Künstler der Region waren dem Aufruf gefolgt und hatten ein Kunstwerk zum Thema eingereicht. Eine aus vier Personen bestehende Jury hatte getagt und die Entscheidung gefällt: „Die Jury hat sich einstimmig entschieden, den Preis als solchen in diesem Jahr nicht auszuloben“, heißt es inder Begründung, vorgelesen vom für Kultur zuständigen Fachgruppenleiter der Hansestadt Buxtehude, Torsten Lange. Und weiter heißt es, in Absprache mit dem Sponsoren, der Sparkasse Harburg-Buxtehude, werde man „das Preisgeld den drei Werken, die sich aus künstlerischer Sicht am besten mit dem Themen „fair-nachhaltig-ökologisch“ auseinandergesetzt haben, zukommen zu lassen.“

Künstler diskutierten kontrovers über die Entscheidung. Diese Entscheidung stieß nicht nur auf offene Ohren. Einige Künstler diskutierten lebhaft darüber, ob eine solche Entscheidung fair sei, ob die Ausschreibungsbedingungen mit dem Urteil der Jury wirklich erfüllt worden wären und ob die Ausschreibungskriterien bei allen Werken tatsächlich erfüllt seien. Erwin Hilbert aus Tostedt wurde es dann offensichtlich zu viel: Er hängte sein vielbeachtetes Bild „Der verlorene Stachel des Buxtehuder Igels“ ab und verließ mit Bild die Veranstaltung.

Im gut besuchten Marschtorzwinger entspann sich eine rege Diskussion über die ausgestellte Kunst im Anschluss an die Preisverleihung.

Interessierte können sich die 13 ausgestellten Werke – ein Mix aus Zeichnungen, Malerei, Kollagen sowie Glas- und Schmiedearbeiten – noch bis zum 10. September im Marschtorzwinger am Westfleth anschauen. Weil es in diesem Jahr keinen Preisträger gibt, wird es keine Einzelausstellung geben und keines der Werke des aktuellen Wettbewerbsjahrgangs wird in den Fundus der der Artothek übergehen.

ANZEIGE

Verwandte Artikel

Sieg im letzten Heimspiel für die Handball-Frauen des Buxtehuder SV– aber was für einer!

Buxtehude. Was für ein letztes Heimspiel in der Halle Nord! Nach 12 Minuten liegt der BSV gegen den SV Union Halle-Neustadt 1:8 zurück – aber dreht das Spiel in der 2. Halbzeit nach großem Kampf und gewinnt am Ende 29:27 (10:14). Die Parte wurde 10 Minuten später als geplant angepfiffen, weil Hal...

Am Wochenende geht es los: Final Four der Deutschen A-Jugend-Handball-Meisterschaft

Buxtehude. Am Himmelfahrts-Wochenende, 11. und 12. Mai, gibt es Nachwuchs-Handball in der Halle Nord in Buxtehude auf höchstem Niveau: Der Buxtehuder SV richtet die Deutschen A-Jugend-Meisterschaften aus und empfängt die weiteren Teilnehmer HC Frankfurt/Oder, HC Leipzig und SV Salamander Kornwest...

Mega 90er- & 2000er-Party in Buxtehude

Buxtehude. Damals, als die Zeit der Kassette gerade vorbei und CDs noch in waren: Die 90er Jahre des vorigen Jahrhunderts. Es war schon ein tolles Jahrzehnt – und deshalb werden Hendrik Teetz und sein Team diese Zeit im Studio 21 in Buxtehude wieder aufleben lassen. Und zwar morgen am 30. April –...

BSV: Mia Lakenmacher nimmt schweren Herzens Abschied vom Handball

Buxtehude. Sie hat lange überlegt, aber die Entscheidung, die ihr sehr schwergefallen ist, steht jetzt fest: BSV-Spielerin Mia Lakenmacher wird – nach drei (!) Kreuzbandrissen – ihre Handball-Karriere mit nur 21 Jahren beenden. Mia stammt aus einer Handball-Dynastie. Vater Sven Lakenmacher ebenso...

Neuste Artikel

ANZEIGE

Inserate

  • Inserat

    DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

    Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des DRK Harburg im Harburger Ring 8-10 werden besondere Kleidung und Wohnaccessoires angeboten. Die W...
  • Inserat

    Kita „elbzwerge“ im Harburger Binnenhafen hat noch Plätze frei – wo KLEIN ganz großgeschrieben wird

    Buntes Treiben herrscht in der elbzwerge Kita „Villa Lengemann“ in der Blohmstraße 22, wenn die Kinder dort die Räume erobern. Das ist auch nicht v...
  • Inserat

    Freundeskreis Harburger Theater sucht motivierte Unterstützer!

    Der Freundeskreis Harburger Theater e.V. hat sich im November 1996 gegründet, um das damals geschlossene Harburger Theater mit neuem Leben zu erwec...
  • Inserat

    Entdeckungsreisen für Groß und Klein in Lüneburg und Umgebung: Der wiederaufgelegte Familienflyer ist für 2024 da

    Der neue Familienflyer 2024 der Lüneburg Marketing GmbH ist ab sofort in einer brandneuen Wiederauflage erhältlich und enthält eine Fülle an Ausflu...
  • Inserat

    Mobil trotz Behinderung: Barrierefrei Auto fahren

    Mobil bleiben mit dem eigenen Auto – das ist gerade bei einem Handicap, bei Einstiegsschwierigkeiten, Mobilität, Fahrhilfen, Nutzung eines Rollat...
  • Inserat

    30 Jahre Soft Hair – die Profis für stylische Frisuren

    Seit 30 Jahren ist Soft Hair in der Harburger Seevepassage die Adresse, wenn es um stylische Frisuren für Damen und Herren geht. Und dieses Jubiläu...
  • Inserat

    Elbe Catering sucht Service-Kräfte: Jetzt bewerben (m/w/d)

    Es steht eine große Familienfeier wie Taufe, Konfirmation, runder Geburtstag oder Hochzeit bei Ihnen an? Oder ein großes Firmenevent wie eine Tagun...
  • Inserat

    Im Gespräch mit Kerstin Jörn, Akademieleiterin der quatraCare Gesundheitsakademie gGmbH

    Kerstin Jörn ist seit vier Monaten als Akademieleiterin für die quatraCare am Campus Harburg tätig und hat tolle Ideen für die weitere Gestaltung d...
  • Inserat

    Spargelzeit: Jens Boldin hat auf dem Markt den richtigen Schinken zum königlichen Gemüse

    Die Spargelzeit beginnt und aus der Region schmeckt er am besten. Genau wie der andere Star bei einem guten Spargelessen: Der Schinken. Diesen Star...
  • Inserat

    Auf Zeitreise ins Mittelalter – mit Rittern und Gauklern, Feen und Elfen

    Alljährlich wird an Pfingsten am Heimathaus in Rotenburg am Rad der Zeit gedreht. Die Fogelvreien kommen und laden zur Zeitreise ins Mittelalter mi...
  • Inserat

    Mit hvv hop einfach und bequem in Harburg unterwegs

    Mittlerweile ist es kein Geheimtipp mehr: hvv hop, das Angebot des hvv in Harburg. Viele kennen schon die Shuttle-Fahrzeuge, die auf 43 Quadratkilo...
  • Inserat

    Mittelalter und Beltane auf Burg Bodenteich

    Wo gelingt es besser, das Ende des Winters und das Nahen des Monats Mai zu feiern, als auf der Burg in Bad Bodenteich, wenn auf Burg Bodenteich zur...
  • Inserat

    Die Sonne und Gastfreundschaft Kretas in Harburg genießen

    Kreta: Die griechische Insel ist ein Urlaubsparadies. Und das nicht nur wegen der vielen Sonnentage und schönen Strände, sondern auch wegen der vie...
  • Inserat

    Jobmesse Süderelbe: Die Messe für alle

    Eine gute Nachricht nicht nur für Unternehmen: Die Jobmesse Süderelbe steht wieder in den Startlöchern. Am 3. Mai 2024 findet sie von 10 bis 16 Uhr...
  • Inserat

    Erfolgreicher Dritter Onboarding-Tag der WELLERGRUPPE

    Am ersten Märzwochenende fand der dritte kulturelle Onboarding Tag der WELLERGRUPPE in Berlin statt. Zum Start bei ihrem neuen Arbeitgeber wurden ü...
  • Inserat

    Integration und Völkerverständigung: Neue Begegnungsstätte für alle in Harburg

    Kommunikation ist das A und O der Integration und Grundlage dafür, leichter eine Arbeit zu finden. Das weiß Dorothee Adam, Geschäftsführerin des Ve...
  • Inserat

    "Lüneburg feiert" bietet auf acht Bühnen mit mehr als 45 Acts für jeden Musikgeschmack das passende Programm

    Schon zwei Wochen früher als gewohnt, verwandelt sich die historische Altstadt Lüneburgs in das wohl größte Open-Air Bühnen Festival im Norden. Im ...
  • Inserat

    Im Einsatz für den Hausnotrufdienst: "Ich erfahre täglich so viel Dankbarkeit"

    Die meisten Senioren möchten möglichst lange in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben. Mit Hilfe von Angehörigen, einem Pflegedienst und einem Hau...
  • Inserat

    MINI Big Love Day im Autohaus B&K: Ein Tag voller Herzlichkeit und Spaß

    Am vergangenen Samstag öffnete das Autohaus B&K seine Türen für einen ganz besonderen Anlass: den MINI Big Love Day. Unter dem Motto der Liebe ...
  • Inserat

    Schluss nach 33 Jahren auf dem Wochenmarkt: Fleischermeister Bernhard Lesser hört auf

    Nach 33 Jahren hört Fleischermeister Bernhard Lesser auf dem Harburger Wochenmarkt auf dem Sand auf. Am 18. Mai wird der bekannte Verkaufswagen das...
  • Inserat

    Mobil in der Natur oder im eigenen Garten: Sauna und Wohnwagen aus Zirbenholz

    Mobil mit Naturholzhütten – das verspricht Gerhard Naujoks von Trendbau aus Harsefeld. Und das Versprechen hält er mit seinen Tannhäuschen-Wohnwag...
  • Inserat

    Premiere: Theaterkurs des Heisenberg-Gymnasium Hamburg auf der Bühne im Harburger Theater!

    Schülerinnen und Schüler des Theaterkurses aus dem Jahrgang 11 des Heisenberg-Gymnasium spielen am 02. Mai 2024 und am 03. Mai 2024 jeweils um 19:3...
ANZEIGE