Der Eventplaner für Harburg Stadt&Land
Bellandris Matthies Gartencenter
Trauerhaus Kirste Bestatungen

Trauer um Pfarrer i.R. Ewald Gnatzy

Werbung

Pfarrer i.R. Ewald Gnatzy ist am 19. September im Alter von 87 Jahren in Hildesheim verstorben. | Foto: ein

Neugraben/Neu Wulmstorf/Hildesheim. Die Katholiken in Neugraben und Neu Wulmstorf trauern um ihren ehemaligen Gemeindepfarrer.  Pfarrer i.R. Ewald Gnatzy ist am 19. September im Alter von 87 Jahren in Hildesheim verstorben.

Von 1987 bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand 2008 leitete er 21 Jahre lang die katholischen Kirchengemeinde und damals noch eigenständige Pfarrei Heilig Kreuz in Hamburg-Neugraben. Gleichzeitig war er als leitender Geistlicher auch für die St. Josef Gemeinde in Neu Wulmstorf zuständig. Die Neugrabener Kirchengemeinde gehört seit September 2021 zur Großpfarrei St. Maximilian Kolbe, zu der die insgesamt vier Kirchengemeinden im Hamburger Süden in Neugraben, Wilhelmsburg und Harburg gehören. Die Neu Wulmstorfer Kirchengemeinde gehört mittlerweile neben anderen zur katholischen Pfarrei Buxtehude.

Die Beerdigung fand unter großer Anteilnahme auch seiner ehemaligen Gemeindemitglieder aus Neugraben und Neu Wulmstorf in der letzten Septemberwoche in Hildesheim statt. Ewald Gnatzy kam am 20. Juli 1935 in Breslau zur Welt. Sein Berufsleben begann er zunächst bei der Post, holte später das Abitur nach und studierte Theologie. Am 5. April 1968 wurde er in Hildesheim zum Priester geweiht. Seine Kaplanszeit verbrachte er in Göttingen, Hameln und Borsum und war einige Jahre auch Diözesanjugendseelsorger. 1980 übernahm er die Gemeinde St. Maximilian Kolbe in Hannover bevor er nach Hamburg-Neugraben wechselte, wo er schließlich die längste Zeit seines Wirkens verbrachte. Mit der Gründung des Erzbistums Hamburg wurde er Priester des neugegründeten Erzbistums, war aber auch weiter für die Gemeinde Neu Wulmstorf zuständig, die in Diözese Hildesheim verblieb.

Neuste Artikel

Radsport: Radgemeinschaft holt weihnachtliches Bundesliga-Crossre…

Der Weihnachtscross auf dem Schwarzenberg findet in diesem Jahr als Bundesliga-Rennen statt. | Foto: ein

Harburg. Lange hat es in diesem Jahr gedauert bis feststand: Es gibt wieder ein Wintercross-Radrennen auf dem Schwarzenb...

Weiterlesen

132.606 Weihnachtspäcken für Kinder in Osteuropa: Der Weihnacht…

132.606 Weihnachtspäckchen, 33 LKW, 228 Fahrerinnen und Fahrer: Der Weihnachtskonvoi der Round Tables war am Samstag Richtung Osteuropa gestartet. | Foto: ein

Harburg. Der Weihnachtskonvoi der deutschen Round Tables, der am Samstag gestartet war, ist in den osteuropäischen Ziel...

Weiterlesen

Angela Scholz ist Erste Vorsitzende des „Freundeskreises Harbur…

Der Vorstand des des „Freundeskreises Harburger Theater“: Claus-Peter Rathjen (von links), Angela Scholz, Gudrun Perlbach und Dr. Jürgen Drygas. | Foto: Sören Noffz

Harburg. Während der Mitgliederversammlung des „Freundeskreises Harburger Theater“ ist der neue Vorstand gewählt w...

Weiterlesen

Buxtehude: Stadtjugendpflege gestaltet Sportraum des Freizeithaus…

Ehrenamtliche haben den Sportraum im Buxtehuder Freizeithaus neu gestaltet. | Foto: Hansestadt Buxtehude

Buxtehude. Der Sportraum des Freizeithauses ist von Ehrenamtlichen neugestaltet worden. Die Buxtehuder Stadtjugendpflege...

Weiterlesen

Inserate

Das Kreuz im Herzen: DRK bietet Pflegekräften mehr als nur einen Job

Stefanie Pohle, Christian Mayer und Ayla Kavak freuen sich auf neue Kolleginnen und Kollegen im Pflegeteam des DRK Harburg.

Inserat. Was zeichnet einen guten Arbeitgeber eigentlich aus? Wenn die Entscheidung für den Arbeitgeber, wie Pfleg...

Leckere Pizza nach Hause! Lieferdienst Smiley‘s Pizza Profis eröffnet neuen Store in Harburg

Inhaber Thomas Ducklaus (links) und Geschäftsführer Michal Nieradzik (3.v.l.) freuen sich mit Katharina Beutelspacher, Abdalla Ibrahim, Walid Azimi und Francesco Gentile (v.l.n.r.)  darauf, die leckeren Pizzen von Smiley’s schnell und frisch vom neuen Standort in Langenbek an ihre Kunden zu liefern.

Inserat. Pizza geht immer! Das weiß Thomas Ducklaus von Smiley‘s Pizza aus Eißendorf genau. „Pizza ist ein echter ...

EMS bei Bodystreet: Warum ständig trainieren, wenn 20 Minuten reichen?

Christina Stoll von Bodystreet im Harburger Binnenhafen trainiert mit ihren Kunden effektiv und zeitsparend und mit vollem Fokus auf den Körper.

Inserat. Richtig gelesen: 20 Minuten Training reichen aus – und das nur einmal in der Woche! So können bei Bodystreet...