Grauer Esel - Bar, Café, Weinstube
Handy Welt
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Rieckhof Eventplaner
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Handelshof

Awo-Ortsverein Meckelfeld spendet 3.000 Euro an Kindergärten

Meckelfeld. Vor rund einem Jahr starb der damalige 1. Vorsitzende des AWO-Ortsvereins Meckelfeld, Thomas Matull. Sein letzter Wille: Er wollte kein Blumenmeer auf seinem Grab haben und bat stattdessen darum, an die Awo zu spenden. Jetzt spendete der Ortsverein an drei Kindergärten eine beträchtliche Summe. In Zusammenarbeit mit der Witwe, Aleksandra Matull, und dem jetzigen Vorstand wurde in seinem Namen nicht nur an die beiden Awo-Kitas Große Wiesen und Seevetalstraße je 1.000 Euro gespendet,sondern auch an den evangelischen Kindergarten „Kirchenmäuse“ in der Glockenstraße. Ganz nach dem Motto "Kinder sind Kinder" - egal, in welchen Kindergarten sie gehen oder welcher Konfession sie angehören.

Es herrschte riesige Freude bei den Leiterinnen der Kitas über diese großartige Spende. Besonders froh war die Leiterin der Kirchenmäuse, Martina Sander, über den Geldbetrag. So konnten Geräte angeschafft werden, die nicht im Haushaltsplan standen. Für die Krippe wurde ein Turn- und Klettergerät angeschafft. Für den Außenbereich des Kindergartens gab es zwei sehr stabile Schubkarren, die es aushalten, wenn sich ein Kind schieben lässt.

Kinder spielen für Kinder"Räuber Hotzenplotz"

Harburg/Seevetal. Die Theatergruppe Kinder spielen für Kinder des Spielplatzheims an der Harburger Außenmühle hat sich "Räuber Hotzenplotz" als ihr diesjähriges Weihnachtsmärchen ausgesucht. Zur Geschichte: Kasperl und sein Freund Seppel machen sich auf, den wilden Räuber Hotzenplotz zu fangen, der Großmutters Kaffeemühle gestohlen hat. Unglücklicherweise geraten sie dabei in die Hände des Räubers Hotzenplotz und des bösen Zauberers Petrosilius Zwackelmann, denn so einfach lassen Räuber sich nicht fangen. Werden es die beiden Freunde schaffen sich aus ihrer Gefangenschaft zu befreien?

Die Aufführungen versprechen viel Spaß für Jung und Alt und von vier 100 Jahre. Regie führt Katja Cohrs aus Ehestorf, Regieassistenz: Andrea Leseberg, Sound/Musik: Antonio Quarta, Requisiten/ Maske: Tanja Kopf, Andrea Leseberg, Bühnenbilder: Andreas Leseberg, Kostüme: Katrin Wellen sowie Eltern und Großeltern. Für eine besondere Unterstützung der Theatergruppe sorgte Julka Mittelstedt.

Die Vorstellungen finden statt am Sonntag, 24. November, im Dörphus Hörsten (Beginn 15:30 Uhr), am Freitag, 29. November, in Grundschule E mmelndorf (Beginn 15 Uhr), am Sonntag, 8. Dezember, im Rieckhof Harburg (Beginn um 14:30 und um 16:30 Uhr, am Dienstag, 10. Dezember, im Rieckhof Harburg (Beginn um 9 und um 11 Uhr), und am Sonntag, 15. Dezember, im Gemeindehaus Matthäus, Bei der Matthäuskirche 6 in Hamburg (Beginn 16 Uhr). Weitere Infos unter www.kindertheater-harburg.de/

Die Weihnachtszeit hat begonnen: Weihnachtsmarkt in Harburg ist geöffnet

Harburg. Zugegeben: Bei Regen war es am Donnerstagnachmittag nicht das ideale Weihnachtsmarktwetter. Trotzdem nahmen zahlreiche Harburger die Möglichkeit wahr, einen ersten Bummel über „ihren“ Weihnachtsmarkt zu machen. Denn der wurde gestern von „Weihnachtsmarktvögtin“ Anne Rehberg und Harburgs Bürgermeisterin, Bezirksamtsleiterin Sophie Fredenhagen, eröffnet.

Bis zum 29. Dezember (mit Pause an Heiligabend und den Weihnachtsfeiertagen) können sich die Harburger 2019 11 22 weihnachtsmarkt1zwischen den gemütlichen Buden vor dem Rathaus treffen, schnacken und natürlich den Markt mit seinen Schaustellern und Attraktionen genießen.

Schnacken, das ist auch das, wozu Anne Rehberg die Besucher einlädt und woraufhin sie seit einigen Jahren den Harburger Weihnachtsmarkt hin konzipiert hat. „Der Harburger Weihnachtsmarkt ist der Ort des guten Gesprächs in der Weihnachtszeit“, so Rehberg.

Trotzdem oder gerade deswegen dürfen die vielen Aktivitäten natürlich nicht fehlen. Wie das Lebkuchenhaus, das verziert wird, „Harburg singt“ mit Peter Schuldt, die Märchentanten, der Turmbläser, Frau Holle, der Nikolaus, das Torwandschießen der Harburger Altherrenauswahl und natürlich das große Feuerwerk am 28. Dezember.

Gut besetzt sind auch wieder die Aktionshütten, in denen sich unter anderem das Harburger Deutsche Rote Kreuz oder lokale Kunsthandwerker präsentieren.

Dazu einen Glühwein oder einen Kakao und zur Stärkung etwas Leckeres wie Burgunderschinken, Bratwurst, Schmalzgebäck und vieles mehr.

Das ganze Programm des Harburger Weihnachtsmarktes gibt es hier: www.harburger-weihnachtsmarkt.de.

Trauer auch beim Harburger Turnerbund: Die "Prinzipalin" der Hospach-Familie ist gestorben

Harburg. Als die Familie Hospach noch in der Gazertstraße in Eißendorf wohnte, waren es die Söhne Eugen „Eule“, Hans-Jürgen „Fliege“ und Torsten „Mücke“, die ihre Mutter Lisa zur Jahnhöhe führten: Sie begleitete ihre Jungen, die schon in sehr jungen Jahren beim HTB dem Fußball erfolgreich nachjagten. Mit dem Umzug ins neue Familien-Domizil an der Triftstraße war die Jahnhöhe dann nur noch einen Steinwurf entfernt - und spätestens von da an wurden die erfolgreichen Harburger Geschäftsleute Lisa und Eugen Hospach zur Institution im Harburger Turnerbund und in Harburg.

Sie taten sich ehrenamtlich hervor und entdeckten für sich den Tennissport, den sie viele Jahre lang mit Freude ausübten. Nach dem plötzlichen und viel zu frühen Tod ihres geliebten Ehemannes fand Lisa Halt in ihrer fürsorglichen Familie und sie besaß die Kraft, sich im Laufe der vergangenen Jahrzehnte einen ganz eigenständigen Freundeskreis aufzubauen, der sich im wesentlichen aus dem Turnerbund nahestehenden Menschen zusammen-setzte. Die von Lisa Hospach vor 30 Jahren mitgegründete erste „Damen-Bundesvereinigung“ – lange Zeit ein Novum im HTB – trägt auch ihre Handschrift.

So veranstalteten die engagierten Freundinnen Kinderweihnachtsfeiern sowie Laternenumzüge und seit einigen Jahren sind die von ihnen organisierten Kinderfaschingsfeten ein wertvoller Bestandteil des umfassenden HTB-Angebots. Der Tod ihres Sohns Hans-Jürgen, von allen "Fliege" genannt, der vor drei Jahren einer schweren Krankheit erlag, erschütterte Lisa Hospach tief - davon konnte sie sich nie wieder richtig erholen. Sie starb am heutigen Freitag im Beisein ihrer Familie im 84. Lebensjahr.

Die HTB-Vereinsfamilie trauert und dankt ihrer langjährigen Freundin Lisa Hospach für die erfüllende gemeinsame Zeit, in der sie sich den Respekt und die Anerkennung auch für ihre ehrenamtliche Mitwirkung erwarb. Der ehemalige HTB-Vizepräsident Klaus Buchholz: "Wir werden Lisa Hospach nicht vergessen. Unser großes Mitgefühl gilt ihrer Familie."

Gefahrstoffverdacht am Heykenauweg - Feuerwehr rückt mit Großaufgebot aus

Harburg. Beim Öffnen eines LKW-Anhängers kam dem Fahrer der Geruch von Lösemittel entgegen. Um 9:06 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert und die rückte mit einem Großaufgebot aus. Feuerwehrleute mit Atemschutz bestiegen den Anhänger, beprobten ihn und gaben wenig später Entwarnung. Während des Entladens des Sattelzuges blieb die Feuerwehr aber mit kleinerem Aufgebot vor Ort. Der Einsatz sorgte in den umliegenden Straßen, auf Grund der bereits vorhandenen Sperrungen, noch einmal für weitere Verkehrsprobleme.

 

Neuste Artikel

DLRG-Nachwuchs im Hochwassereinsatz am See im Maschener Moor

DLRG-Nachwuchs im Hochwassereinsatz am See im Maschener Moor. | Foto: ein

Maschen/Buchholz. Bei recht kühlen Temperaturen trafen sich die JET-Teams (Jugendeinsatz-Teams) der Ortsgruppen Buchholz...

Weiterlesen

Tierische Geschenkideen aus dem Wildpark Schwarze Berge in Vahren…

Alpakas to go im Wildpark Schwarze Berge. | Foto: ein

Vahrendorf. Alle Jahre wieder steht Weihnachten schneller vor der Tür als man denkt - und wieder einmal fragen sich viel...

Weiterlesen

Mit den Wanderfreunden Hamburg: 16 -Kilometer-Silvester-Tour von …

Wanderführerin Helga Weise mit Sektglas am Elbtunnel. | Foto: ein

Harburg. Die traditionelle Wanderung am Jahresende ist die Silvester-Tour der Wanderfreunde Hamburg von Harburg nach St...

Weiterlesen

Archäologisches Museum Hamburg mit Deutschland-Premiere am Dompla…

Praesentation des Archaeoskops am Domplatz in Hamburg. | Foto: ein

Harburg/Hamburg. Wer träumt nicht davon, Raum und Zeit zu überwinden und in eine andere Epoche einzutauchen? „Archäoskop...

Weiterlesen

Inserate

Der Mix macht´s – die Kreativschmiede I Heidi Lühr

GrafikDesign | Illustration | Fotografie | Kunst | besser im blick - Deine Online-Zeitung mit Fotos, Pics, Events, Termine, Party, Pics, Artikeln, Berichten, Tipps, Gutscheinen für Harburg (Hamburg) Stadt und Land

Inserat. Transparenz ist entscheidend, um Menschen zu erreichen. Jede Art von Kommunikation sollte berühren un...

Nun ist es also endgültig so weit: SPORT-SANDER, das Traditionsgeschäft in Hamburg-Harburg, schließt seine Türen

Ulrike und Henning Sander sagen Tschüss.

Inserat. Gegründet wurde SPORT-SANDER im Jahre 1928 von Frieda und Willy Sander. Nun, 91 Jahre später haben wir uns aus ...

Mualla Nuhbasa und Julia Koch verstärken das Team von Renger's Profi Haar Shop im Phoenix-Center

Freuen sich auf ihre alten Stammkunden in Renger's Profi Haar Shop im Harburger Phoenix-Center: Mualla Nubasah (links) und Julia Koch.

Inserat. Verstärkung für das Team von Renger's Profi Haar Shop im Phoenix-Center im Harburg: Friseur-Meisterin Mualla Nu...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierten Inhalte und Werbung zu. Detailierte Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung:
Datenschutzerklärung