Handy Welt
Trauerhaus Kirste Bestatungen
Rieckhof Eventplaner
Waschtitan - das Auto-Wasch-Paradies
Harburg Arcaden
Harburger Kulturtag 2020

Street-Art-Künstlerin Ju Mu Monster gestaltet Wandgemälde an der TU Hamburg-Harburg

Harburg. Urban Art im Harburger Binnenhafen - das gibt es seit Kurzem an einem Gebäude der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TU) in der Harburger Schloßstraße 36 zu bestaunen. Die Street-Art-Künstlerin Ju Mu Monster hat die weiße Hausfassade der TU-Außenstelle, in der unter anderem das Institut für Umwelttechnik und Energiewirtschaft untergebracht ist, zu einem großflächigen bunten Kunstwerk verwandelt. Die Aktion ist Teil des Urban Art Festivals Walls Can Dance 2020.

In breiten und klaren Linien dominieren die Farben Rosa, Gelb und Blau das Wand-Gemälde von Ju Mu Monster. Die Berliner Künstlerin mit südamerikanischen Wurzeln lässt sich in ihren Werken von verschiedenen Kulturkreisen, Schamanismus und spirituellen Welten inspirieren. So zeigt das Motiv an der TU-Fassade auf einer Fläche von 30 mal 8 Metern die mittelamerikanische Gottheit „Huehueteotl“. Im Rahmen des Festivals konnten interessierte Besucherinnen und Besucher den Entstehungsprozess im Harburger Binnenhafen bis zum 12. September live verfolgen.

Ziel von Walls Can Dance ist es, zwischen der Harburger Innenstadt und dem Binnenhafen, die durch Straßen und Bahntrassen voneinander getrennt sind, eine optische Verbindung zu schaffen. Projekt-Initiator und künstlerischer Koordinator Klöckner freut sich, dass die TU Hamburg-Harburg ein Gebäude für die Ausstellung zur Verfügung gestellt hat: „Mit Walls Can Dance bekommt Hamburg nicht nur die erste und einzige zusammenhängende Freiraumgalerie der Stadt, sondern auch gleich eine neue und für alle kostenlose Ausstellung mit hochkarätigen Kunstwerken von Urban Art Künstlerinnen und Künstlern aus der ganzen Welt.“

Über Walls Can Dance: Das Urban Art Festival Walls Can Dance wird seit 2017 vom Hamburger Urban Art Institute organisiert. Das Projekt bringt großformatige Kunst in Hamburgs Süden. Gefördert wird Walls Can Dance durch die Freie und Hansestadt Hamburg, das Bezirksamt Harburg und das Rahmenprogramm für Integrierte Stadtteilentwicklung.

Weitere Rundgänge durch die Freiraum-Galerie finden an den Freitagen 2. und 9. Oktober, jeweils in der Zeit von 17 bis 18.30 Uhr, statt. Die Anmeldung per Mail unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Anzeige

Neuste Artikel

Legga Grünkohl: Das kultige Wintergemüse hat wieder Saison

Legga Grünkohl: Die Zeit des kultigen Wintergemüses beginnt bald wieder.

Harburg Stadt & Land. Die Grünkohlsaison steht vor der Tür: Ab Ende Oktober/ Anfang November ist wieder so weit un...

Weiterlesen

HTB-Juniorinnen-Bundesliga: Eine gute erste Halbzeit reichte nich…

Gegen den SV Meppen konnten sich die HTB-Juniorinnen am Samstag auf der Jahnhöhe nicht durchsetzen. | Foto: Rüdiger von Thien

Harburg. Erneuter Rückschlag für das Juniorinnen-Team des Harburger Turnerbunds in der Fußball-Bundesliga: Eine gute ...

Weiterlesen

Corona: Hamburg ist Risikogebiet – was bedeutet das für das Ev…

Hamburg ist jetzt Corona-Risikogebiet. Was heißt das für die Events am Wochenende? | Foto: ein

Harburg/Hamburg. Seit heute Mittag steht fest: Hamburg ist Corona-Risikogebiet! Der 7-Tage-Inzidenzwert (Neuinfektionen ...

Weiterlesen

Edeka E Center hat im Marktkauf Center eröffnet

Tadeusz Chmielewski, Geschäftsführer des E Centers im Marktkauf Center zeigt stolz die neue Bio-Abteilung für Obst und Gemüse. | Foto: Niels Kreller

Harburg. Am vergangenen Donnerstag wurde das neue Edeka E Center im Marktkauf Center in Harburg eröffnet. Noch bis kurz...

Weiterlesen

Inserate

Lebensart und Genuss: Brasilianische Wochen, die unter die Haut gehen

Der Fleischspieß wird direkt am Tisch auf den Teller geschnitten.

Inserat. Das Panthera Rodizio Harburg, inmitten der schönen Altstadt gelegen, lädt vom 15. September bis 5. Oktober 20...

Der direkte Weg zur Physiotherapie-Behandlung

Therapeut Daniel Steiffert von der Physiotherapie im Centrum in Harburg ist Master of Public Health (MPH) und Heilpraktiker für den Bereich Physiotherapie.

Inserat. Physiotherapie gibt es grundsätzlich nur auf ärztliche Verordnung hin, also mit Rezept. In der Physiotherapie...

DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

Im Second-Hand-Shop „Schwester Henny“ des DRK Harburg gibt es gute erhaltene Secondhand-Kleidung und Wohnaccessoires. | Foto: DRK

Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des Harburger Deutschen Roten Kreuz im Harburger Ring 8-10 werden besonder...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.