Skip to main content

Bezirksversammlung tagte wieder im Rathaus

| Niels Kreller | Politik
Nach langer Zeit im Corona-Exil tagte die Bezirksversammlung endlich wieder im Großen Ratssaal des Rathauses. | Foto: Niels Kreller

Harburg. Endlich: Nach dem langen Corona-Exil der Bezirksversammlung im Feuervogel ist das Gremium nun wieder da, wo es hingehört: Im Großen Sitzungsaal des Rathauses. Wohl keiner - weder Politiker, Verwaltung, Gäste und vor allem nicht die Journalisten werden den erschwerten Sitzungs- und Arbeitsbedingungen und der Sterilität des Raumes nachweinen. Nun schauen wieder die drei Leitsprüche über den Türen des Ratssaales auf die Politiker und die Verwaltung hinab: 

  • „Das Allgemeine Wohl das höchste Gesetz“
  • „Wenn die Gewaltigen klug sind so gedeiht die Stadt“
  • „Wie der Rat ist so sind auch die Bürger“

Im Zusammenhang damit, dass erst vor Kurzem die Sternsinger das Rathaus und den Saal gesegnet hatten, bleibt jetzt zu hoffen, dass die Beratungen an Qualität und die Beschlüsse an Güte gewinnen werden.

Nach Bild-Bericht über sogenanntes „Geheimpapier“: CDU wollte was zum Phoenix-Viertel beschließen

Gleich zu Beginn gab es einen kleinen Showdown: Die CDU hatte als Dringlichkeitsantrag eine Beratung über die Lage im Phoenix-Viertel eingereicht. Aufgescheucht durch die Berichterstattung über ein angebliches „Geheimpapier“ wollten sich die Christdemokraten jetzt um das Viertel kümmern. nur: Vor der Beratung kam erst einmal die Abstimmung darüber, ob das Thema auch vom Rest der Versammlung als dringlich angesehen wird.

Die Hoffnung der CDU machte SPD-Fraktionschef Frank Richter gleich zu Nichte. „Nur weil etwas in der Bild steht ist es nicht gleich wichtig“, so der Sozialdemokrat. Das ginge ja gleich gut los, meinte dazu der Vorsitzende der Bezirksversammlung, Jürgen Heimath (SPD).

Auch Bezirksamtsleiterin Sophie Fredenhagen wiegelte ab. Man zu einer großen Runde im November eingeladen an der fünf Fachbehörden und die Stellen des Bezirksamtes beteiligt gewesen seien. Man habe den Vorschlag gemacht, ein richtiges Projekt draus zu machen. „Da sind wir dabei und kurz vor der Ziellinie“, legte Fredenhagen dar. Das Papier, von dem da die Rede ist wäre, sei ein Zwischenstand. „Der Begriff Geheimpapier ist von der Bildzeitung. Die ist, wie sie ist“, so Fredenhagen lapidar. 

Schlussendlich stimmten nur die CDU, die FDP und die AfD-Politiker Ulf Bischoff und Matthias Arft für die Dringlichkeit (die „AfD-Fraktion“ hatte wieder einmal anderes zu tun, als ihrer Aufgabe als gewählte Vertreter nachzukommen. Aber dazu weiter unten). Der Rest der Bezirksversammlung stimmte gegen die Dringlichkeit.

ANZEIGE

Grüne wollen Beteiligung der Bürger beim Klimaschutz und beteiligen die Bürger nicht beim Klimaschutz

Beschlossen wurde im weiteren Verlauf unter anderem der Antrag der Grünen, das Harburger Leitbild: „Zusammenleben in Vielfalt“ um den Aspekt der Nachhaltigkeit erweitern. Dazu soll ein Arbeitskreis im Ausschuss für Klimaschutz, Umwelt und Verbraucherschutz gebildet werden, der die Eckpunkte der Erweiterung des vorhandenen Leitbildes festlegen soll. Grundsätzlich nichts Schlechtes. Nur hatten die Grünen direkt davor in der Aktuellen Stunde als Thema „Wirksamer Klimaschutz in Harburg braucht eine gute Beteiligung der Büerger:innen“ angemeldet. Die werden aber im Antrag der Grünen nur wenige Tagesordnungspunkte weiter nicht berücksichtigt. Aber was kümmert einen schon sein Geschwätz von vor fünf Minuten?

Silvesternacht: Attacken auf Polizei und Rettungskräfte soll nachgegangen werden

Größeren Raum nahm auch die Debatte um die Silvesternacht ein, in der Polizei- und Rettungskräfte bei ihren Einsätzen attackiert worden waren. Sowohl die SPD als auch die CDU und die beiden fraktionslosen AfD-Abgeordneten hatten hierzu Anträge eingereicht. Der Antrag der SPD und der der CDU unterschieden sich nur minimal, was SPD-Fraktionsboss Frank Richter wohl zu einer gewissen generösen Haltung brachte und er mitteilte, dass man den CDU-Antrag nicht ablehnen, sondern ohne Annahme in den Hauptausschuss überweisen wolle. Der Antrag der fraktionslosen Abgeordneten wurde hingegen abgelehnt.

Kein 9-Euro-Sozialticket: SPD und Grüne fühlen sich nicht zuständig

Abgelehnt wurde auch der Antrag der Linken, ein 9-Euro-Sozialticket in Hamburg einzuführen. Als Begründung führte Grünen-Politiker Fabian Klabunde unter anderem aus, dass sich der Antrag eigentlich an den Senat und noch mehr an die Bundesregierung richten würde. Das grifft auch SPD-Verkehrsexperte Frank Wiesner auf und führte an, dass der Antrag in seine Augen verschiedene Themen vermenge und kaum Lösungen biete. Wahrscheinlich waren die beiden nicht zum eigentlichen Beschlussantrag vorgedrungen. Denn die Linken hatten schlicht beantragt, dass sich der Vorsitzende der Bezirksversammlung für ein solches Ticket beim Hamburger Senat stark machen solle. Da die anderen Fraktionen entweder ebenfalls nicht bis zum Schluss gelesen hatten oder schlicht gegen ein Sozialticket für Bedürftige waren, stimmten nur die Linken für den Antrag.

AfD-interne Probleme Thema in der Bezirksversammlung

Gegen Ende gab es dann noch einmal ein kleines „Highlight“. Die beiden fraktionslosen AFD-Mitglieder Ulf Bischoff und Matthias hatten beantragt, den parteilosen Andreas Rüdiger aus der AfD-Fraktion aus der Bezirksversammlung zu werfen. Immerhin habe Rüdiger, seitdem er nachgerückt war, an keiner Sitzung der Bezirksversammlung teilgenommen. Die AfD-Fraktion hatte sich im Verlauf der Legislatur gespalten und Bischoff und Arft können zu zweit keine eigene Fraktion bilden. An diesem Status aber hängen eben auch Gelder, unter anderem stattliche Aufwandsentschädigungen für den Fraktionsvorsitzenden und Stellvertreter. Die „AfD-Fraktion“ selbst nahm keine Stellung zu dem Antrag, denn sie war ja (wieder einmal) geschlossen nicht da.

Frank Richter ergriff das Wort stellte klar, dass man sich nicht für die parteiinternen Querelen der AfD instrumentalisieren lasse.  Einen handhabbaren Vorschlag zur Lösung bot Grünen-Abgeordnete Heinke Ehlers per Zwischenruf an: „Wählen sie nicht die AfD, dann ist das Problem gelöst“, riet sie.

 

ANZEIGE

Verwandte Artikel

AfD: Olga Petersen wegen Russland-Propaganda aus Bürgerschaftsfraktion ausgeschlossen

Hamburg/Harburg. Die Luft wird dünn für Olga Petersen, jetzt Ex-AfD-Bürgerschaftsabgeordnete aus Harburg und Mitglied der Harburger Bezirksversammlung: Die AfD-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft hat sie am Montag ausgeschlossen, berichtete NDR 90,3. Und auch in der Partei läuft es nicht g...

CDU Harburg: „Nach der Bezirkswahl sind wir die Nummer eins“

Harburg. Die Harburger CDU geht mit breiter Brust in den kommenden Wahlkampf zur Bezirksversammlung. Ihr neuer Kreisvorsitzender André Trepoll zehrt dabei vor allem von der Erkenntnis, dass die „politische Großwetterlage bei regionalen Wahlen viel stärker durchschlägt als die politische Arbeit vo...

Das Spitzentrio der Harburger Grünen für die Bezirkswahl

Harburg. Die Harburger Grünen haben am Wochenende im Kulturpalast Harburg ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahlen zur Bezirksversammlung am 9.Juni nominiert. Große Überraschungen blieben dabei aus, anders als SPD, CDU oder FDP setzen die Grünen auf Stabilität. Die aktuelle Fraktionsvorsi...

Bezirkswahl 2024: Was wird aus Sophie Fredenhagen?

Harburg. Alles starrt auf den 9. Juni 2024. In gut einem halben Jahr ist Europawahl. Aber nicht nur das. An dem Sonntag sind die Bürgerinnen und Bürger des Bezirks Harburg auch aufgefordert, ihre neuen Abgeordneten in die Bezirksversammlung Harburg zu wählen. Für die nächsten fünf Jahre. Das ist ...

Neuste Artikel

ANZEIGE

Inserate

  • Inserat

    Mit hvv hop einfach und bequem in Harburg unterwegs

    Mittlerweile ist es kein Geheimtipp mehr: hvv hop, das Angebot des hvv in Harburg. Viele kennen schon die Shuttle-Fahrzeuge, die auf 43 Quadratkilo...
  • Inserat

    Schluss nach 33 Jahren auf dem Wochenmarkt: Fleischermeister Bernhard Lesser hört auf

    Nach 33 Jahren hört Fleischermeister Bernhard Lesser auf dem Harburger Wochenmarkt auf dem Sand auf. Am 18. Mai wird der bekannte Verkaufswagen das...
  • Inserat

    Spargelzeit: Jens Boldin hat auf dem Markt den richtigen Schinken zum königlichen Gemüse

    Die Spargelzeit beginnt und aus der Region schmeckt er am besten. Genau wie der andere Star bei einem guten Spargelessen: Der Schinken. Diesen Star...
  • Inserat

    Mobil in der Natur oder im eigenen Garten: Sauna und Wohnwagen aus Zirbenholz

    Mobil mit Naturholzhütten – das verspricht Gerhard Naujoks von Trendbau aus Harsefeld. Und das Versprechen hält er mit seinen Tannhäuschen-Wohnwag...
  • Inserat

    Mobil trotz Behinderung: Barrierefrei Auto fahren

    Mobil bleiben mit dem eigenen Auto – das ist gerade bei einem Handicap, bei Einstiegsschwierigkeiten, Mobilität, Fahrhilfen, Nutzung eines Rollat...
  • Inserat

    Jobmesse Süderelbe: Die Messe für alle

    Eine gute Nachricht nicht nur für Unternehmen: Die Jobmesse Süderelbe steht wieder in den Startlöchern. Am 3. Mai 2024 findet sie von 10 bis 16 Uhr...
  • Inserat

    Premiere: Theaterkurs des Heisenberg-Gymnasium Hamburg auf der Bühne im Harburger Theater!

    Schülerinnen und Schüler des Theaterkurses aus dem Jahrgang 11 des Heisenberg-Gymnasium spielen am 02. Mai 2024 und am 03. Mai 2024 jeweils um 19:3...
  • Inserat

    Elbe Catering sucht Service-Kräfte: Jetzt bewerben (m/w/d)

    Es steht eine große Familienfeier wie Taufe, Konfirmation, runder Geburtstag oder Hochzeit bei Ihnen an? Oder ein großes Firmenevent wie eine Tagun...
  • Inserat

    30 Jahre Soft Hair – die Profis für stylische Frisuren

    Seit 30 Jahren ist Soft Hair in der Harburger Seevepassage die Adresse, wenn es um stylische Frisuren für Damen und Herren geht. Und dieses Jubiläu...
  • Inserat

    Kita „elbzwerge“ im Harburger Binnenhafen hat noch Plätze frei – wo KLEIN ganz großgeschrieben wird

    Buntes Treiben herrscht in der elbzwerge Kita „Villa Lengemann“ in der Blohmstraße 22, wenn die Kinder dort die Räume erobern. Das ist auch nicht v...
  • Inserat

    Mittelalter und Beltane auf Burg Bodenteich

    Wo gelingt es besser, das Ende des Winters und das Nahen des Monats Mai zu feiern, als auf der Burg in Bad Bodenteich, wenn auf Burg Bodenteich zur...
  • Inserat

    Im Gespräch mit Kerstin Jörn, Akademieleiterin der quatraCare Gesundheitsakademie gGmbH

    Kerstin Jörn ist seit vier Monaten als Akademieleiterin für die quatraCare am Campus Harburg tätig und hat tolle Ideen für die weitere Gestaltung d...
  • Inserat

    DRK-Shop „Schwester Henny“: Schönes und Mode von Mensch zu Mensch

    Inserat Im Second-Hand-Shop "Schwester Henny" des DRK Harburg im Harburger Ring 8-10 werden besondere Kleidung und Wohnaccessoires angeboten. Die W...
  • Inserat

    Integration und Völkerverständigung: Neue Begegnungsstätte für alle in Harburg

    Kommunikation ist das A und O der Integration und Grundlage dafür, leichter eine Arbeit zu finden. Das weiß Dorothee Adam, Geschäftsführerin des Ve...
  • Inserat

    Im Einsatz für den Hausnotrufdienst: "Ich erfahre täglich so viel Dankbarkeit"

    Die meisten Senioren möchten möglichst lange in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben. Mit Hilfe von Angehörigen, einem Pflegedienst und einem Hau...
  • Inserat

    MINI Big Love Day im Autohaus B&K: Ein Tag voller Herzlichkeit und Spaß

    Am vergangenen Samstag öffnete das Autohaus B&K seine Türen für einen ganz besonderen Anlass: den MINI Big Love Day. Unter dem Motto der Liebe ...
  • Inserat

    Entdeckungsreisen für Groß und Klein in Lüneburg und Umgebung: Der wiederaufgelegte Familienflyer ist für 2024 da

    Der neue Familienflyer 2024 der Lüneburg Marketing GmbH ist ab sofort in einer brandneuen Wiederauflage erhältlich und enthält eine Fülle an Ausflu...
  • Inserat

    Freundeskreis Harburger Theater sucht motivierte Unterstützer!

    Der Freundeskreis Harburger Theater e.V. hat sich im November 1996 gegründet, um das damals geschlossene Harburger Theater mit neuem Leben zu erwec...
  • Inserat

    Erfolgreicher Dritter Onboarding-Tag der WELLERGRUPPE

    Am ersten Märzwochenende fand der dritte kulturelle Onboarding Tag der WELLERGRUPPE in Berlin statt. Zum Start bei ihrem neuen Arbeitgeber wurden ü...
  • Inserat

    "Lüneburg feiert" bietet auf acht Bühnen mit mehr als 45 Acts für jeden Musikgeschmack das passende Programm

    Schon zwei Wochen früher als gewohnt, verwandelt sich die historische Altstadt Lüneburgs in das wohl größte Open-Air Bühnen Festival im Norden. Im ...
  • Inserat

    Auf Zeitreise ins Mittelalter – mit Rittern und Gauklern, Feen und Elfen

    Alljährlich wird an Pfingsten am Heimathaus in Rotenburg am Rad der Zeit gedreht. Die Fogelvreien kommen und laden zur Zeitreise ins Mittelalter mi...
  • Inserat

    Die Sonne und Gastfreundschaft Kretas in Harburg genießen

    Kreta: Die griechische Insel ist ein Urlaubsparadies. Und das nicht nur wegen der vielen Sonnentage und schönen Strände, sondern auch wegen der vie...
ANZEIGE